In den Bewerbungsunterlagen achten viele Bewerber auf fast jedes Wort - besondere Aufmerksamkeit bekommen aber vor allem sogenannte Schlüsselwörter in der Bewerbung. Nicht selten können diese bereits den Ausschlag geben, ob Ihre Bewerbung es überhaupt in eine genauere Analyse schafft oder gleich im ersten Schritt aussortiert wird. Für Sie als Jobsuchenden bedeutet dies beim Verfassen von Anschreiben und Lebenslauf einen zusätzlichen Punkt, auf den Sie achten müssen. Das ist jedoch gar nicht so leicht, denn einfach nur Schlüsselwörter in der Bewerbung herunterzubeten macht noch lange keine erfolgreichen Unterlagen aus. Es braucht die richtigen Schlüsselwörter an der richtigen Stelle, um Personaler zu überzeugen. Wir zeigen, wie Sie Schlüsselwörter in der Bewerbung finden und richtig einsetzen...

Schluesselwoerter in der Bewerbung Keywords Schlagworte Eigenschaften positive Adjektive

Warum sind Schlüsselwörter in der Bewerbung wichtig?

Viele Bewerber fragen sich zunächst einmal: Warum soll ich überhaut Schlüsselwörter in der Bewerbung nutzen? Ein scheinbar berechtigter Einwand, schließlich gibt es genug Erfahrungen, die zeigen, dass auch ohne das bewusste Nutzen von Schlüsselwörtern ein neuer Job gefunden werden kann. Stimmt natürlich, aber mit der Zeit haben sich in der Personalauswahl einige Dinge geändert und durch Schlüsselwörter in der Bewerbung können Sie Ihre Chancen durchaus steigern - und überhaupt erst dafür sorgen, in der Auswahl zu landen.

Natürlich entscheiden am Ende immer noch Erfahrung, Qualifikation und nicht zuletzt auch die Persönlichkeit eines Bewerbers darüber, ob er den begehrten Arbeitsvertrag erhält oder ob ein Konkurrent sich darüber freuen darf. Doch als erstes Indiz für die Passgenauigkeit eines Kandidaten wird häufiger auf eben die angesprochenen Schlüsselwörter geachtet.

Soll heißen: Ein Bewerber, der im Bewerbungsanschreiben und im Lebenslauf die richtigen Begriffe verwendet, scheint zunächst einmal recht gut zu passen und für eine genauere Betrachtung gut zu sein. Fehlen die Schlüsselwörter in der Bewerbung hingegen komplett, landen Unterlagen möglicherweise recht schnell in der Ablage P für Papierkorb.

Werden in der Bewerbung nicht einmal die wichtigsten Begriffe genannt, scheint ein Bewerber entweder nicht zu passen oder nicht über die nötigen Fähigkeiten zu verfügen. Wie wichtig das ist, zeigt sich vor allem bei großen Konzernen, die hunderte oder gar tausende Bewerbungen erhalten. Hier findet regelmäßig zunächst eine elektronische Vorauswahl statt, bei der alle Bewerbungen von einem Programm nach passenden Schlüsselwörtern durchsucht werden - und erst nach diesem Aussortieren kommen die Unterlagen überhaupt in menschliche Personalerhände.

Schlüsselwörter in der Bewerbung sind also auch der nötigen Effizienz geschuldet, um die teils riesigen Massen an Bewerbungen überhaupt bewältigen zu können. Doch auch kleinere Unternehmen achten zunehmend auf Schlüsselwörter in der Bewerbung, um die Auswahl zu verbessern und schneller zu erkennen, welche Kandidaten besonders geeignet sind.

Schlüsselwörter in der Bewerbung: Achten Sie auf die Balance

Schlüsselwörter in der Bewerbung positive Adjektive Keywords Eigenschaften SchlagwörterSo wichtig Schlüsselwörter in der Bewerbung auch sein können: Sie sollten sich nicht einzig und allein darauf versteifen. Wer einfach nur Schlagwörter aneinanderreiht und mehr schlecht als recht zu Sätzen zusammenwürfelt, erreicht damit das genaue Gegenteil von dem, was er eigentlich anstrebt. Das hat gleich mehrere Gründe:

Auf der einen Seite dürfen Sie die Auswahlsoftware von Unternehmen nicht unterschätzen. Diese sind durchaus in der Lage, zwischen guten und schlechten Bewerbungen zu unterscheiden und sortieren knallhart und im wahrsten Sinne des Wortes emotionslos aus, wenn Ihre Unterlagen durchs Raster fallen.

Erfolgreich sind Sie, wenn es Ihnen gelingt, eine Balance zu finden, bei der Sie immer noch den Inhalt in den Vordergrund stellen, diesen aber durch passende Schlüsselwörter in der Bewerbung ergänzen und optimieren. So kann auch aus einer eher unscheinbaren Bewerbung ein auf das Unternehmen zugeschnittenes Dokument werden, das die Entscheidung von Personalern positiv beeinflussen kann.

Schlüsselwörter in der Bewerbung: Wie können Sie diese finden?

Bevor Sie Schlüsselwörter in der Bewerbung nutzen können, um Ihre Chancen bei der Jobsuche zu steigern, stellt sich zunächst eine andere Frage: Wo können Sie die passenden Schlagwörter überhaupt finden, die Sie in Ihren Unterlagen verwenden sollten? Fachbegriffe und positive Adjektive zu verwenden kann zwar funktionieren, diese sollten aber auch wirklich zum Unternehmen und der angestrebten Stelle passen.

Von teamfähig, verantwortungsbewusst, kreativ oder belastbar zu sprechen klingt vielleicht nett, bringt Ihnen aber gar nichts, wenn das Unternehmen den Fokus auf etwas ganz anderes gerichtet hat. Die erste Anlaufstelle für Schlüsselwörter in der Bewerbung sollte daher immer die konkrete Stellenanzeige des Unternehmens sein - ob nun in einer Jobbörse oder an anderer Stelle.

Hier werden Ihnen die passenden Schlagwörter regelrecht auf dem Silbertablett präsentiert, da Personalabteilungen detailliert auflisten, worauf sie bei Bewerbern achten und großen Wert legen. So finden Sie in den Muss- und Kann-Qualifikationen die nötigen Kompetenzen und Erfahrungen, die Sie auf jeden Fall benötigen. Und die entsprechend auch in der Bewerbung auftauchen sollten.

Rita Seidel von der Rise Personalberatung hat dazu noch einige Tipps: Die Reihenfolge gibt meist schon Hinweise auf die jeweilige Wichtigkeit der Schlüsselbegriffe. Bewerber brauchen hier in der Regel nur die jeweilige Liste abzuarbeiten:

  • Was davon kann ich?
  • Was davon weiß ich?
  • Wie umfangreich ist mein Wissen?
  • Wie kann ich dies durch Zertifikate, Erfahrungen und Erfolge belegen?

Auch wenn Ihnen der Jobtitel sofort ins Auge sticht und die gesuchte Position auf den ersten Blick voll Ihrem Profil entspricht - die Mühe einer schriftlichen Keyword-Analyse sollten Sie sich machen.

Am besten ist es, wenn Sie sich die Schlüsselwörter zum jeweiligen Jobangebot aufschreiben und sich gleichzeitig einige Gedanken dazu machen, was Sie jeweils dazu schreiben oder anbringen können. Halten Sie beispielsweise fest:

  • Teamfähigkeit. Leitung eines Projekts mit 11 Kollegen, Organisation, Absprache, Kontrolle
  • Flexibilität. Kurzfristige Anpassung einer Projektpräsentation einen Tag vor Deadline
  • Eigeninitiative. Selbstständige Ausarbeitung und Umsetzung einer Verbesserung mit dem Ergebnis...

So wissen Sie beim Verfassen gleich, welche Schlüsselwörter in der Bewerbung vorkommen müssen und wie Sie diese mit passenden Beispielen glaubhaft vermitteln können.

Schlüsselwörter in der Bewerbung: Was ist mit der Initiativbewerbung

Ein wenig schwieriger wird es bei einer Initiativbewerbung, da es hier keine Stellenanzeige gibt, auf die Sie sich bei der Suche nach Schlüsselwörtern beziehen könnten. Dann also auf Schlüsselwörter in der Bewerbung verzichten? Nein, denn Sie können sich auch an sich selbst oder dem Unternehmen im allgemeinen orientieren, um passende Keywords zu finden.

Seidel empfiehlt dazu: In dem Fall hilft eine Schlüsselwortanalyse der eigenen Fähigkeiten, gewichtet nach deren Aktualität und Umfang und in entsprechende Reihenfolge gebracht. Die so entstandene Schlüsselwortliste ist letztlich ein umfassendes Kompetenzprofil von Ihnen - unabhängig von einer spezifischen Bewerbung.

Wenn Sie sich jetzt für eine Initiativbewerbung bei einem bestimmten Unternehmen entscheiden, müssen Sie diese Liste allerdings noch den gebräuchlichen Keywords des potenziellen Arbeitgebers anpassen, sie also praktisch übersetzen. Als Wörterbuch kann Ihnen die Unternehmenswebsite dienen sowie weiter Publikationen und PDFs des Unternehmens, die Sie im Internet finden können.

Online präsentieren die meisten Arbeitgeber sich sehr umfangreich, stellen Unternehmensziele, Visionen oder andere Informationen zur Verfügung. Nutzen Sie alles, was Ihnen zur Verfügung steht, um passende Schlüsselwörter zu finden und diese in Ihre Initiativbewerbung zu integrieren. Das mag Sie ein wenig mehr Aufwand und Zeit kosten, da die Recherche notwendig wird, doch lohnt sich dieser Einsatz in jedem Fall - und wird auch von Personalern bemerkt, die durchaus erkennen, wenn ein Bewerber sich mehr Mühe gemacht hat als jemand anders.

[Bildnachweis: racorn by Shutterstock.com]

Lesen Sie hier noch mehr Bewerbungstipps & Dossiers:

Tipps zur Bewerbung

Bewerbung Checkliste
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsvorlagen
Bewerbungsmuster
Bewerbungsmappe
Anschreiben
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Kurzprofil
Profilseite
Dritte Seite
Bewerbungsflyer
Bewerbung schreiben
Professionelle Bewerbung
Bewerbungscoaching

Tipps zum Lebenslauf

Lebenslauf Checkliste
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Amerikanischer Lebenslauf
Professioneller Lebenslauf
Ausführlicher Lebenslauf
Online Lebenslauf
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf
Brüche im Lebenslauf
Dünner Lebenslauf?

Tipps zum Anschreiben

Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Bewerbung Briefkopf
Überschrift
Betreffzeile im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Jobwechsel begründen
Eintrittstermin nennen?
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen

Besondere Bewerbungsformate

11 Bewerbungsformen
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Guerilla Bewerbung

Tipps zum Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis bewerten
Arbeitszeugnis Formulierungen
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps Specials

Bewerbung ohne Berufserfahrung
Interne Bewerbung
Diskret bewerben
Bewerben mit Behinderung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung für eine Ausbildung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung als Werkstudent
Bewerbung mit Bachelor
Bewerbung nach Kündigung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Arbeitsagentur Jobbörse
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbungsabsage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben
Datenschutz
Bewerbungshilfe
Bewerbungskosten absetzen
Bewerbung Vordrucke

Bewerben im Ausland

Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, erzählen Sie es weiter...