Anzeige
Anzeige

Erstes Gehalt: So geben Sie es richtig aus

Ihr erstes Gehalt ist etwas Besonderes. Sie starten offiziell ins Berufsleben und verdienen Ihr eigenes Geld. Ein wichtiger Schritt – doch wofür sollten Sie Ihr erstes Gehalt ausgeben? Einfach verprassen, clever nutzen oder langfristig anlegen? Sie dürfen sich etwas gönnen, sollten das erste Gehalt aber auch sinnvoll verwenden. Wir zeigen, wofür Sie den ersten Verdienst ausgeben können…

Erstes Gehalt: So geben Sie es richtig aus

Anzeige

Erstes Gehalt ausgeben

Die Gehaltsabrechnung in der Hand und der Blick aufs Konto sorgen für ein Hochgefühl. Abgesehen von Nebenjob oder Studentenjobs wird Ihre Arbeit zum ersten Mal bezahlt. Sie sind im Berufsleben angekommen. Mit der Freude kommt auch die Frage: Was stelle ich mit dem ersten Gehalt an?

So geben Berufseinsteiger ihr erstes Gehalt aus

„Was macht man mit dem ersten Gehalt?“ Das fragten Meinungsforscher insgesamt 500 Berufseinsteiger. Herausgekommen ist diese Liste:

  1. Sparkonto
    Dreivierter der Jobneulinge sparen das erste Gehalt. Sie legen einen großen Teil zurück und versuchen das Geld zusammenzuhalten.
  2. Party
    Mehr als 50 Prozent sehen das Gehalt als Grund zum Feiern – Männer häufiger als Frauen. Sie nutzen einen Teil des Geldes im Nachtleben.
  3. Auto
    Ob zum Pendeln oder als Vergnügen: Rund die Hälfte der befragten investierte das erste Gehalt in ein Auto. Auch hier mehr Männer (56 Prozent) als Frauen (49 Prozent).
  4. Urlaub
    Vom ersten Gehalt in den Urlaub. Knapp die Hälfte der Berufseinsteiger plant eine Reise von dem Geld. Dabei sind deutlich mehr Frauen vom Fernweh getrieben, bei Männern nur 39 Prozent.
  5. Kleidung
    Jeder dritte geht vom ersten Verdienst shoppen. Ob Schuhe, Krawatte oder Gürtel: Es ist eine Investition in den professionellen Dresscode.
  6. Wohnung
    Etwa 25 Prozent investieren direkt in eine Immobilie. Der Wunsch zum Eigenheim ist bei Frauen in der Umfrage etwas ausgeprägter als bei Männern.

Unterschiede zwischen Auszubildenden und Studenten

Studien zeigen, dass Azubis und Studenten das erste Gehalt unterschiedlich nutzen. Beide Gruppen wollen einen Teil sparen, für Azubis steht nach der Ausbildung aber der Kauf von Technik oder Kleidung im Fokus. Absolventen wollen Schulden von Bafög oder Studienkredit zurückzahlen.

Anzeige

Tradition: Was tun mit dem ersten Gehalt?

Die meisten Menschen wissen noch genau, was sie sich vom ersten Gehalt gekauft haben. Es ist ein besonderer Moment, das Geld auszugeben, das man selbst verdient hat. Es gibt viele Traditionen, wie das erste eigene Geld genutzt werden sollte. Wir stellen die beliebtesten vor:

Kaufen Sie ein Geschenk für Ihre Eltern

Das erste Gehalt gibt Ihnen die Gelegenheit, Ihren Eltern etwas zurückzugeben. Es ist eine Geste der Dankbarkeit und Wertschätzung. Es muss kein großes oder sehr teures Geschenk sein. Es ist eher ein Symbol und sagt „Danke für alles, was ihr für mich getan habt.“

Erfüllen Sie sich einen Wunsch

Vom ersten selbstverdienten Geld sollten Sie sich einen Wunsch erfüllen. Sie haben es sich verdient – und manche Tradition glaubt sogar, dass es Glück für das weitere Berufsleben bringt. Kaufen Sie sich etwas, das Sie schon lange wollen.

Investieren Sie in eine Erinnerung

Nutzen Sie das Gehalt für eine Erinnerung, an die Sie noch lange gerne zurückdenken. Das kann eine Reise, ein Essen im edlen Restaurant oder was anderes sein. So können Sie in Jahren noch sagen „Genau das habe ich von meinem ersten Gehalt gemacht…“

AnzeigeCoaching Kurs Bewerbung Vorstellungsgespräch Angebot

Erstes Gehalt verprassen: Eine gute Idee?

Ein häufiger Vorschlag: Berufseinsteiger sollten das erste Gehalt verprassen! Neues Smartphone, großer Fernseher, teure Uhr… Ist das wirklich ein guter Ratschlag? Aus finanzieller Sicht nicht. Es gibt zahlreiche bessere Möglichkeiten, die Bezahlung zu nutzen – mehr dazu weiter unten im Artikel. Psychologisch kann es hingegen durchaus sinnvoll sein. Sie haben ein großes Ziel erreicht und belohnen sich dafür. Das steigert die Zufriedenheit und kann langfristig motivieren. Wichtig ist, dass daraus kein falscher Umgang mit dem hart verdienten Geld entsteht.

So verprassen Sie das erste Gehalt richtig

Wollen Sie das erste Gehalt (oder zumindest einen Teil) verprassen, bleibt die Frage: Wofür das Geld ausgeben? Unsere drei Vorschläge – mit dem Hinweis, nicht das ganze Gehalt zum Fenster rauszuwerfen:

  • Impulskauf
    Vergessen Sie die finanzielle Disziplin und schlagen Sie zu. Suchen Sie sich ein paar Geschäfte und kaufen Sie ein. Beliebt sind neue Technik und Kleidung. Es darf aber auch ein Wellness-Tag, ein Essen im Sternerestaurant oder ein Geschenk für den Partner sein.
  • Sportwagen
    Zum Kaufen reicht das Budget nicht, zum Ausleihen für den ein oder anderen Tag schon! Ob Porsche, Ferrari oder anderes Luxusauto: Machen Sie einen Roadtrip und genießen Sie den Ausflug.
  • Casino
    Kein anderer Ort lädt mehr ein, um stilvoll das erste Gehalt zu verprassen. Ob Roulette, Poker oder anderes Glücksspiel: Wer den Nervenkitzel mag, wird viel Spaß haben. Und mit etwas Glück haben Sie am Ende sogar mehr Geld als vorher.
Anzeige

6 Profi-Tipps für das erste Gehalt

Mit dem ersten Gehalt dürfen Sie machen, was Sie wollen – wo bliebe sonst der Spaß? Gleichzeitig sollten Sie aber auch überlegen, wie Sie langfristig das meiste aus Ihrem Geld herausholen. Es ist schließlich das erste, aber nicht letzte Gehalt. Unsere 6 Profi-Tipps helfen auf den ersten Schritten Ihrer finanziellen Reise:

  • Budget erstellen

    Wie viel verdienen Sie? Wie viel geben Sie aus? Erstellen Sie ein klares Budget, um die Finanzen im Blick zu behalten. So einen Haushaltsplan sollten Sie gleich mit dem ersten Gehalt erstellen. Sinnvoll ist eine Struktur in verschiedene Bereiche, um große Kostenpunkte und Sparpotenzial zu entdecken.

  • Schulden abbezahlen

    Dispo, Bafög, Kredit – Schulden sind eine finanzielle und psychische Belastung. Beginnen Sie frühzeitig, diese zu begleichen. Zahlen Sie Raten für das Auto, Smartphone oder Möbel zurück. Schieben Sie Schulden nicht auf, sondern begleichen Sie diese ab dem ersten Gehalt.

  • Ausgaben drosseln

    Nicht unterschätzen: Mit dem Job steigen die Ausgaben. Auto, Kleidung, Versicherung, Verpflegung… Überall wird es teurer. Das erste Gehalt ist gleichzeitig Zeitpunkt, die Ausgaben auf den Prüfstand zu stellen. Welche Abos brauchen Sie wirklich? Was wird ohne Studentenvorteil deutlich teurer?

  • Ziele setzen

    Es muss nicht gleich die erste Million sein. Aber ein finanzielles Ziel ist wichtig, um monetäre Disziplin zu wahren. In fünf Jahren ein neues Auto? In 25 Jahren das Eigenheim abbezahlt haben? Machen Sie sich bewusst, was Sie mit dem Geld erreichen wollen – beginnend mit dem ersten Gehalt.

  • Notzeiten einplanen

    Der berühmte Notgroschen ist nicht aus der Mode. Experten raten: zwischen drei und sechs Monatsgehälter sollten für Notfälle zur Seite gelegt werden. Bauen Sie diesen Grundstock schon jetzt auf und legen Sie monatlich etwas zur Seite. Dafür eignet sich ein Tagesgeldkonto.

  • Vermögen aufbauen

    Als Berufsanfänger sind Sie jung und haben einen langen Anlagehorizont. Schon 50 Euro im Monat über mehrere Jahrzehnte bringt einen enormen Betrag. Noch besser: 100 oder 200 Euro in Aktien, ETF-Sparpläne oder Rohstoffe investieren. Nutzen Sie die 50-30-20-Regel, um Ihr Budget zu verteilen. Langfristiger Vermögensaufbau beginnt mit dem ersten Gehalt.

Wie hoch ist das erste Gehalt?

Durchschnittlich liegt das Einstiegsgehalt für Akademiker bei 3.782,92 Euro brutto im Monat (Stand 2022). Nach einer Ausbildung ist das erste Gehalt geringer, hier liegt das Jahresgehalt im Schnitt zwischen 25.000 und 30.000 Euro – monatlich etwa 2.100 bis 2.500 Euro). Die Unterschiede je nach Beruf sind jedoch groß. So kann ein Verkäufer nur mit rund 1.600 Euro rechnen, bei Consultants kann das erste Bruttogehalt bei mehr als 4.000 Euro liegen.

Kostenlos: Persönlicher Gehaltsreport

Erstes Gehalt: Wann gibt es die Bezahlung?

Akademiker begeben sich mit rund 24 Jahren auf den Arbeitsmarkt, nachdem das Studium abgeschlossen wurde. Beim Beginn einer Ausbildung sind Azubis durchschnittlich zwischen 18 und 20 Jahren alt. Das erste Gehalt für Absolventen kommt somit später, das Durchschnittsgehalt ist dafür aufgrund der Qualifikation deutlich höher.

Die tatsächliche Zahlung des Gehalts erfolgt typischerweise am Ende des Monats, in dem der Arbeitsvertrag beginnt. Bevor Sie das erste Gehalt ausgeben können, müssen Sie in Vorleistung gehen und Ihre beruflichen Pflichten erfüllen.

Was andere Leser dazu gelesen haben

[Bildnachweis: Iconic Bestiary by Shutterstock.com]

Bewertung: 4,99/5 - 7291 Bewertungen.
Kostenloser Bewerbungs-Kurs per Mail!
Holen Sie sich hier unseren 7-teiligen E-Mail-Kurs für die perfekte Bewerbung. 7 Tage Online-Coaching - 100% kostenlos - jetzt eintragen!
Success message

Mit der Anmeldung zum Newsletter erhalten Sie in den nächsten 7 Tagen täglich eine neue Folge unseres kostenlosen E-Mail-Kurses. Danach senden wir nur noch unregelmäßig Newsletter mit Hinweisen zu neuen Services oder Angeboten. Sie können Ihre Einwilligung zum Empfang jederzeit widerrufen. Dazu finden Sie am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und wird nur zur Personalisierung der Mail genutzt. Ihre Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens werden über ActiveCampaign, USA, verarbeitet. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Jetzt Stellenangebote finden

Weiter zur Startseite