Anzeige
Anzeige

Mach dein Ding: Bedeutung, Sprüche & Herausforderungen

Es ist ein Ratschlag, den fast jeder schon einmal bekommen hat: Mach dein Ding! Eine wichtige Ermutigung. Vertraue den eigenen Stärken, verfolge individuelle Ziele und arbeite an der persönlichen Selbstverwirklichung. Ein guter Weg zu Zufriedenheit und Erfolg – doch werden Probleme und Hindernisse dabei oft ignoriert. Die typische Mach-dein-Ding-Rhetorik konzentriert sich auf die Vorteile. Doch erst wenn die Schwierigkeiten ernst genommen und überwunden werden, können Sie wirklich Ihr Ding machen…

Mach dein Ding: Bedeutung, Sprüche & Herausforderungen

Anzeige

Mach dein Ding! Was bedeutet das überhaupt?

Mach dein Ding ist die Aufforderung, das eigene Leben selbst in die Hand zu nehmen und sich nicht nur nach den Erwartungen anderer zu richten. Viel zu oft stellen wir eigene Wünsche und Ziele hinten an – aus Angst, was andere sagen oder denken. Der plakative Satz „Mach dein Ding!“ ermutigt Sie dazu, sich weniger um die Meinung anderer zu kümmern. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf das, was Sie selbst wollen. Dabei umfasst eine Mach-dein-Ding-Mentalität gleich mehrere Impulse:

  • Mach das, worauf du Lust hast.
  • Mach das, was dich glücklich macht.
  • Verfolge deine persönlichen und individuellen Ziele.
  • Triff deine eigenen Entscheidungen unabhängig von dem, was andere sagen.
  • Vertraue deinem Bauchgefühl.
  • Sei bereit, die damit verbundenen Risiken einzugehen.
  • Entwickle größere Selbstbestimmtheit.
  • Strebe nach Selbstverwirklichung.

Mach dein Ding ist aber um einiges griffiger, prägnanter, aussagekräftiger.

Mach dein Ding: Sprüche und Zitate

  • „Mach dein Ding. Irgendjemand findet es sowieso blöd.“
  • „Du kannst machen, was du willst oder du kannst machen, was sie wollen – am Ende meckern sie in jedem Fall.“
  • „Es bringt nichts, wenn andere dich mögen, wenn du dich selbst nicht magst.“
  • „Mach dein Ding heute, sonst macht es morgen ein anderer.“
  • „Geh da raus, mach dein Ding! Lass dir nichts einreden. Lass dich nicht klein reden. Es ist DEIN Leben.“
  • „Niemand kann daran scheitern, wenn er versucht, er selbst zu sein.“
  • „Versuch was anderes. Erfinde dich neu. Sei, wer du sein willst.“ (Udo Lindenberg)
  • „Wenn ich mache, was ich will, ist wenigstens einer glücklich.“
  • „Das Leben macht ohnehin was es will – also mache ich es auch.“
  • „Sei einfach du selbst. Alle anderen gibt es schon.“
  • „Trau dich, sei mutig! Kein Übel ist so schlimm wie die Angst davor.“
  • „Ich mache mein Ding und du machst dein Ding. Ich bin nicht in dieser Welt, um deine Erwartungen zu erfüllen, und du bist nicht in dieser Welt, um meine zu füllen.“ (Fritz Perls)
  • „Wer das eigene Leben genießen will, muss bereit sein, andere Meinungen zu ignorieren und das zu tun, was er tun will.“


Anzeige

Mach dein Ding: Eine unangenehme Erkenntnis zu Beginn

Sein Ding machen – das klingt nach Erfolgsgeschichte, Leidenschaft verfolgen, Motivation und Zufriedenheit. All das kann es sein – der Anfang des Weges ist jedoch schwierig und mit einer unangenehmen Erkenntnis verbunden. Sie müssen Ihre aktuelle Situation analysieren, reflektieren und der Wahrheit ins Gesicht blicken.

Wenn Sie jetzt Ihr Ding machen wollen, bedeutet es immer auch, dass Sie es die letzten Wochen, Monate oder gar Jahre noch nicht getan haben. Ein schwieriges Eingeständnis, mit dem Sie auf zwei Arten umgehen können:

  1. Fokus auf Frust
    Sie können sich auf den Frust, Ärger und das Gefühl verschwendeter Zeit konzentrieren. Sie sind nicht voran gekommen und sich sich mit Dingen beschäftigt, die Sie nicht glücklich machen. Eine demotivierende Einstellung, bei der Sie sich zunächst aus dem Loch herauskämpfen müssen, bevor Sie loslegen und etwas verändern können.
  2. Fokus auf Motivation
    Besser: Sehen Sie die unangenehme Erkenntnis als Signal und entwickeln Sie eine Jetzt-erst-recht-Mentalität. Mit dieser positiven Einstellung kommt Energie und Motivation. Sie beginnen damit, Ihr Leben umzukrempeln und können kaum erwarten, damit anzufangen.

Die richtige Denkweise ist ein wichtiger Schritt und hilft enorm, wenn Sie Ihr Ding machen wollen. Trotzdem gibt es weitere Schwierigkeiten und Herausforderungen, die Sie kennen und überwinden müssen.

AnzeigeKarrierebibel-Coaching Kurse: Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Gehalt

Mach dein Ding: Diese Herausforderungen stehen im Weg

Es klingt so leicht: Mach dein Ding! Das ist jedoch alles andere als ein Selbstläufer. Der Weg, bis Sie dieses Ziel erreicht haben, ist steinig und wird Ihnen einiges abverlangen. Das Ergebnis kann diese Mühen in jeden Fall wert sein, da Sie nicht nur glücklicher und zufriedener, sondern im besten Fall auch motivierter und erfolgreicher sind. Um es soweit zu schaffen, müssen Sie sich zunächst Herausforderungen und Problemen stellen, die es zu lösen gilt. Wir zeigen die Schwierigkeiten und geben Tipps, wie Sie diese meistern:

Sie müssen herausfinden, was Ihr Ding ist

Der erste, unerlässliche Schritt klingt selbsterklärend und beinahe trivial, ist aber gar nicht so leicht. Die Frage lautet: Was genau ist Ihr Ding eigentlich? Oder anders formuliert: Was ist Ihr großes Ziel, dass Sie anstreben und verwirklichen wollen? Manche wissen die Antwort sofort, viele kommen erst einmal ins Grübeln. Oft wissen wir, was wir nicht (mehr) wollen, können aber nicht genau sagen, was wir lieber machen würden.

Bevor Sie Ihr Ding machen, überlegen Sie ganz genau, was Sie tun wollen. Sonst investieren Sie Zeit, Energie oder auch Geld, nur um festzustellen, dass Sie mit der neuen Situation ebenso unzufrieden sind wie zuvor.

Sie müssen Ihr Ding realisieren können

Mit dem Wissen aus der obigen Frage haben Sie nun ein Ziel vor Augen. Doch können Sie das Ganze auch in die Tat umsetzen? Nicht jede Wunschvorstellung lässt sich realisieren. Es kann nur funktionieren, wenn Sie wirklich leisten können, was Sie sich vorgenommen haben. Leidenschaft und Begeisterung sind ein wichtiger Anfang, doch benötigen Sie ebenso Wissen, Fähigkeiten und notwendige Qualifikationen. Erst dann können Sie Ihr Ding machen, statt nur davon zu träumen.

Heißt im Klartext: Mach dein Ding beginnt oft damit, dass Sie sich das nötige Know How aneignen. Das können Fort- oder Weiterbildungen, Kurse, Seminare oder auch eine Umschulung sein.

Sie benötigen den Mut, Ihr Ding zu machen

Gehen Sie nicht naiv an die Sache heran: Es ist niemals einfach, wenn Sie Ihr Ding machen wollen. Sie stehen vor großen Veränderungen, die immer auch Unsicherheit mitbringen. Es ist ein Sprung aus der eigenen Komfortzone hinaus – auch wenn es in eine Richtung geht, in der Sie sich anschließend wieder wohlfühlen wollen.

Nur wenn Sie Mut beweisen, das Risiko eingehen und über den eigenen Schatten springen, können Sie erfolgreich genau das tun, was Sie wollen.

Sie dürfen sich nicht abschrecken lassen

Auf eins müssen Sie in jedem Fall gefasst sein: Wenn Sie Ihr Ding machen wollen, wird es immer jemanden geben, der das nicht versteht, der Ihnen davon abrät, der vielleicht sogar sagt, dass Ihre Idee absoluter Schwachsinn und von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist. In diesen Momenten standhaft zu bleiben und an seinem Ziel festzuhalten, ist nicht einfach.

Nur mit großer Disziplin und Willenskraft lassen Sie sich nicht vom Weg abbringen. Es braucht ein gesundes Selbstbewusstsein, um bei Gegenwind standhaft zu bleiben und sich nicht beirren zu lassen.

Mach dein Ding – auch ohne Selbstständigkeit

Beim Thema „Mach dein Ding“ denken viele automatisch an Selbstständigkeit. Frustrierte Angestellte gründen eine eigene Firma, um sich endlich selbst zu verwirklichen. Getreu dem Motto: Arbeite an deinen Träume, sonst stellt dich jemand ein, um an seinen zu arbeiten. Es ist jedoch schlichtweg falsch, dass Sie Ihr Ding nur in der Selbstständigkeit machen können.

Sie müssen sich von eben diesen Erwartungen und Vorgaben befreien. Nur so können Sie Ihren ganz persönlichen Weg finden. Lassen Sie sich nicht in eine Schublade stecken und gehen Sie nicht nur vorgefertigte Pfade. „Mach dein Ding“ steht für das, was SIE machen wollen – ganz egal, ob selbstständig oder angestellt.



Was andere Leser dazu gelesen haben

[Bildnachweis: Karrierebibel.de]

Anzeige
Jochen Mai Autor Über UnsErfolg. Einfach. Machen. Wir ❤️ es, Menschen dabei zu unterstützen, ihre beruflichen Ziele zu erreichen und mehr Erfolg in Job und Leben zu realisieren. Dafür steht die Karrierebibel mit über 4000 Artikeln, Vorlagen, Checklisten und Services seit mehr als 15 Jahren.

eBook-Bestseller + Top-Coachings:
Nutzen Sie unsere kompakten eBook-Ratgeber zu Job + Bewerbung: 50 Seiten "Rocke Deine Bewerbung" (als PDF + ePub) für nur 5 Euro. Oder unser Intensiv-Kurs: "Die ersten 100 Tage im neuen Job" für nur 27 Euro... Hier mehr erfahren
NEWSLETTER + Kostenloses Videotraining: Jetzt sichern!
Dein massiver Bewerbungs-Booster: So kommst du in 5 simplen Schritten ins Bewerbungsgespräch. Gratis-Videokurs mit 5 Videos in 5 Tagen. Danach regulärer Newsletter - 100% kostenlos, jederzeit abbestellbar!
Success message

Mit der Anmeldung zum Videokurs erhalten Sie in den nächsten 5 Tagen täglich eine neue Folge unseres exklusiven und kostenlosen Videocoachings und danach unseren Newsletter mit Hinweisen zu nützlichen Artikeln, neuen Angeboten oder Services. Sie können Ihre Einwilligung zum Empfang jederzeit widerrufen. Dazu finden Sie am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und wird nur zur Personalisierung der Mails genutzt. Ihre Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens werden über ActiveCampaign, USA, verarbeitet. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelle Stellenangebote finden

Weiter zur Startseite