Bewerbungsvorlagen: Muster und Beispiele
Sie suchen Bewerbungsvorlagen sowie Muster für Lebenslauf und Deckblatt? Dann sind Sie hier genau richtig. Mit mehr als 3000 Artikeln und Bewerbungstipps ist die Karrierebibel führend bei Ratgebern rund um die Themen Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Berufseinstieg. Dabei haben wir in den vergangenen Jahren zahlreiche kostenlose Arbeitsblätter, Checklisten, Vorlagen, Broschüren und Bewerbungsmuster erstellt, die Ihnen die Bewerbung und den Berufseinstieg erleichtern. Mehr als 10 dieser Bewerbungsvorlagen finden Sie gleich hier. Sie sollten Ihnen aber vor allem als Hilfestellung und zur Orientierung dienen. Bitte schreiben Sie die Bewerbungsmuster nie wörtlich ab...

Der typische Aufbau von Bewerbungsvorlagen

Um unsere Bewerbungsmuster und -vorlagen zu nutzen, müssen Sie sich weder registrieren, noch irgendwelche persönlichen Daten angeben. Alles ist absolut kostenlos und unverbindlich und hat schon vielen Lesern (zur Zeit sind es mehr als zwei Millionen im Monat) weitergeholfen:

Carina Müller

CarinaMüller-tDie Karrierebibel hat mir geholfen, mich grundlegend auf meine Bewerbungsphase zur Ausbildung vorzubereiten. Von der Gestaltung eines Anschreiben, über den Lebenslauf bis hin zum authentischen Auftreten im Vorstellungsgespräch vor Ort. Und das mit großem Erfolg!

Dagmar Krieger

DagmarKrieger-tWie kein anderes Onlineangebot stellt die Karrierebibel neben ihrem unglaublichen Spektrum an aktuellen, sorgfältig recherchierten Themen rund um den Arbeitsalltag zwischenmenschliche und psychologische Aspekte in den Vordergrund und fördert so nebenbei Empathie und Selbstreflexion. Ebenso erhellend wie vergnüglich zu lesen.

Birgit Engelhardt

BirgitEngelhardt-tDie Karrierebibel ist stets meine erste Anlaufstelle, wenn es um konkrete Bewerbungsfragen geht. Selbst Randthemen finde ich hier gut aufbereitet. Dabei sind die Themen so vielfältig und interessant, dass ich nicht nur alle paar Tage auf der Seite stöbere, sondern mich manchmal regelrecht festlese. Danke, liebes Karrierebibel-Team, dass ihr mich in allen Berufsfragen an die Hand nehmt!

Ein Bewerbungsschreiben zu formulieren ist keine Raketenwissenschaft. Letztlich können Sie sich beim Aufbau an diesem klassischen und bewährten Muster orientieren, wobei sich die Abschnitte zwischen Einleitung und Schlussteil auch in der Reihenfolge variieren lassen:

Aufbau-Bewerbungsanschreiben-Beispiel-Schema

Das wichtigste daran ist - neben einer klaren Struktur -, einen möglichst direkten Bezug zum Unternehmen und potenziellen Arbeitgeber herzustellen. Nur so wird deutlich, dass es sich nicht um ein Massenschreiben und eine x-beliebige Vorlage handelt, sondern um eine individuelle Bewerbung für diese Stelle.

Konkret ausformuliert, könnte das Ergebnis zum Beispiel so aussehen:

  1. Die konkrete Betreffzeile: Ohne dem Wort "Betreff"!

    Bewerbung als Key Account Managerin
    Ihre Stellenanzeige vom 3.1.2016
  2. Anrede & Einleitung: Interesse wecken!

    Sehr geehrte(r) Frau/Herr _____________,

    was für eine positive Überraschung! Da suche ich auf Karrieresprung.de nach einer beruflichen Herausforderung und lese, dass Sie den Bereich _____________ demnächst ausbauen. Wie der Zufall so spielt: Genau darüber habe ich meine Masterarbeit geschrieben! Titel: "_____________" "Das passt perfekt", dachte ich mir - und bewerbe mich deshalb sofort bei Ihnen auf die ausgeschriebene Stelle...

  3. Hauptteil mit Stärken & Soft Skills: Mehrwert bieten!

    Warum sollten Sie ausgerechnet mich einstellen, werden Sie sich fragen. Ich bringe ausgezeichnete Referenzen mit, konnte beispielsweise den Vertrieb bei der _____________ AG optimieren. Meine Stärken sehe ich vor allem in der praktischen Lösung von Problemen im Betriebsablauf, in der Organisation und im Projektmanagement. Durch die gute Zusammenarbeit im damaligen Team und die Bereitschaft zu Blitzeinsätzen (auch nach Feierabend) ist es mir stets gelungen, Deadlines mindestens einzuhalten, mehr aber noch nachhaltige und ausgereifte Ergebnisse abzuliefern...
  4. Unternehmensbezug: Sympathien gewinnen!

    Obendrein fallen bei mir lange Einarbeitungszeiten weg, da ich Ihr Unternehmen schon kenne. Wir sind uns nicht unbekannt! Schon während meines Praktikums bei Ihnen im Haus (Abteilung _____________, vom 1.7. bis 30.8.2015) brannte ich für das Projekt _____________, das ich damals mitinitiieren und schließlich verantwortlich leiten durfte. Es war ein voller Erfolg, wie Ihnen Frau _____________, meine damalige Leiterin, sicher gerne bestätigt. Die Erfahrungen von damals sowie mein aktuelles Wissen aus Studium und weiteren Praktika würde ich gerne bei Ihnen mit Mehrwert einsetzen. Vollen Elan gibt's gratis dazu.
  5. Schlussteil & Grußformel: Kein Konjunktiv!

    Gerne überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch davon, dass Sie mit mir eine ebenso engagierte wie erfahrene Mitarbeiterin gewinnen. Bis zu Ihrer Rückmeldung verbleibe ich

    mit besten Grüßen

    UNTERSCHRIFT

  6. Originelles PS & Anlagen: Von der Masse abheben!

    PS: Von meiner Haustür bis zu Ihrer Firmenzentrale sind es mit dem Fahrrad genau 20 Minuten. Das heißt: Während die anderen Mitarbeiter noch im Stau stehen, könnte ich morgens schon die erste im Büro sein...

    ANLAGEN
    - Lebenslauf
    - Zeugnisse
    - Zertifikate


Als wir übrigens die zahlreichen Interviews unseres Arbeitgeberchecks ausgewertet haben, sprach sich die große Mehrheit der Personaler für ein möglichst kurzes Anschreiben aus. Konkret: 88 Prozent der Personalverantwortlichen wollten hierbei nur eine Seite lesen, 12 Prozent lesen auch noch zwei Seiten. Maximal.

Bewerbungsvorlage herunterladen & weiterführende Ratgeber

Die Bewerbungsvorlage für das Bewerbungsschreiben können Sie sich - wie gewohnt - auch gleich hier kostenlos als PDF oder Word-Dokument herunterladen:

  • PDF-DokumentWord-DocVorlage für ein Anschreiben


Zu den klassischen Abschnitten unserer Bewerbungsvorlage finden Sie hier noch ausführliche Ratgeber:

Weitere Tipps & Bewerbungsvorlagen für Anschreiben

10 BewerbungsvorlagenWährend der Lebenslauf das Profil des Bewerbers schärft, spiegelt das Bewerbungsschreiben vor allem seine Motivation. Es ist die Kür der Bewerbung, die der Pflichtübung Lebenslauf vorangestellt wird.

Wiederholen Sie deshalb dort nie die Höhepunkte Ihrer Biografie - die stehen schon in der Vita und da genau richtig. Zeigen Sie dem Personaler im Anschreiben vielmehr klar und deutlich, warum Sie sich auf die Stelle bewerben und warum Sie der oder die Beste sind, die er dafür einstellen kann. Kondensieren Sie Ihre Leistungen, Erfahrungen und Erfolge zu einem flammenden Plädoyer für sich selbst.

Formulieren Sie das Anschreiben zudem aktiv, kleiden Sie Ihre Motivation in Verben, kreieren etwas Kurzprosa. Und sagen Sie konkret, was Sie wollen:

  • Was fasziniert Sie an diesem Job? Oder...
  • Welchen Mehrwert können Sie bieten, den kein anderer mitbringen kann?

Je überzeugender und knapper Sie diese Fragen beantworten, desto größer die Jobchancen.

Als Anregung und Hilfe jetzt noch die Bewerbungsschreiben Muster:

Kostenlose Anschreiben und Bewerbungsvorlagen

  • Initiativbewerbung eines RedakteursPDF-DownloadWord-Download

  • Bewerbung einer BWL-Studentin für ein PraktikumPDF-DownloadWord-Download

  • Bewerbung für eine MasterarbeitPDF-DownloadWord-Download

  • Bewerbung für eine duale AusbildungPDF-DownloadWord-Download

  • Eine Chefsekretärin bewirbt sichPDF-DownloadWord-Download

  • Bewerbung einer MutterPDF-DownloadWord-Download

  • Ingenieur bewirbt sich als FührungskraftPDF-DownloadWord-Download

  • Bewerbung als Senior ConsultantPDF-DownloadWord-Download

  • Bewerbung nach einer Umschulung zum VerkäuferPDF-DownloadWord-Download

  • Bewerbung zur Leitung eines AusbildungsbetriebsPDF-DownloadWord-Download

Sonderfall: Bewerbung für ein Praktikum

Auch hierfür haben wir für Sie eine Gratis-Vorlage zum Download:

  • Mustervorlage für ein PraktikumsanschreibenPDF-Download

Zur Vorbereitung für das Praktikum empfehlen wir zudem die Lektüre des folgenden Artikels:

Checkliste: Das sind vollständige Bewerbungsunterlagen

Eine vollständige Bewerbungsmappe - mit Ausnahme einer sogenannten Kurzbewerbung - besteht aus folgenden Unterlagen:

    [✔] Bewerbungsanschreiben (maximal 2 Seiten)
    [✔] Deckblatt (als Übersicht)
    [✔] Lebenslauf (maximal 3 Seiten)
    [✔] Bewerbungsfoto (im Lebenslauf, aber nicht Pflicht)
    [✔] Ausbildungszeugnisse (Kopien, nie Originale!)
    [✔] Arbeitszeugnis(se)
    [✔] Nachweise über Fortbildungen (nur falls für den Job relevant)
    [✔] Kopie des Führerscheins (falls verlangt)
    [✔] Kopie des Führungszeugnisses (falls verlangt)

Für die Ausbildungsnachweise gilt: Wer mehr als fünf Jahre Berufserfahrung hat, braucht seiner Bewerbung keine Schulzeugnisse mehr beifügen. Hier ist allenfalls noch das Hochschulzeugnis oder der Ausbildungsabschluss per Kopie nachzuweisen.

Korrekt aufgebaute und sortierte vollständige Bewerbungsunterlagen sehen dann zum Beispiel so aus:

Vollständige-Bewerbungsmappe-Bewerbungsunterlagen-Muster

Das Musterbeispiel für den Aufbau einer vollständigen Bewerbungsmappe können Sie sich als Merkhilfe oder Checkliste gerne auch hier als PDF kostenlos herunterladen.

Verschicken Sie aber bitte nie lose Blattsammlungen! Alle Bewerbungsunterlagen gehören in eine entsprechende DIN-A4 große Mappe. Der Handel bietet dazu verschiedene Modelle an. Allzu auffällige Designs sollten Sie meiden. Machen Sie es dem Personaler beim Lesen so leicht wie möglich: Ihr Name, Ihre Kontaktdaten, die Stelle, auf die Sie sich bewerben und eventuell Ihr Foto sollten sofort sichtbar sein. So fallen Sie eher auf und bleiben beim Sichten länger auf dem Radarschirm des Personalers.

3 Bewerbungsvorlagen für den Lebenslauf

joingate/ShutterstockOb Sie den Lebenslauf amerikanisch – also mit der aktuellen Position zuerst – oder chronologisch verfassen, ist letztlich Geschmacksache. Beides geht. Aktuell aber hat sich die amerikanische Variante als Standard durchgesetzt. Entscheidend bei beiden Designs ist aber, dass das Profil und die Eignung des Bewerbers schnell erfasst werden können.

Bedenken Sie: Personaler müssen teilweise hunderte solcher Bewerbungsmappen und Lebensläufe lesen sowie passende Bewerber identifizieren. Die wenigsten investieren daher jeweils mehr als vier Minuten pro Bewerbung. Das Wesentliche muss also sofort ins Auge springen.

Deshalb ist es klug, nicht nur einzelne Stationen aufzulisten, sondern auch zu diesen dazu die wichtigsten Erfolge und Ergebnisse. Denn darum geht es ja: Der Personaler will nicht nur wissen, was Sie schon alles gemacht haben, sondern auch wie gut und was Sie dabei für bisherige Arbeitgeber erreichen konnten. Ein Beispiel:

01/2012 bis 12/2012 Beispiel GmbH, Berlin
- Sales & Account Manager im Bereich XY
- Betreuung wichtiger Schlüsselkunden
- Neukundenakquise

Ergebnisse:
- Eigenständige Erschließung neuer Kundensegmente
- Erfolgreiche Markteinführung neuer Produkte
- Umsatzsteigerung um 35 Prozent


Wie das in unterschiedlichen Lebensläufen aussehen kann, können Sie sich im Folgenden anschauen: Hier finden Sie noch drei kostenlose PDF-Muster für einen Lebenslauf. Aber bitte nicht 1:1 übernehmen, sondern den eigenen Bewerbungsunterlagen anpassen...

  • Tabellarischer Lebenslauf, thematisch und chronologisch gegliedertPDF-Download

  • Tabellarischer Lebenslauf, rein chronologisch gegliedertPDF-Download

  • Ein rein thematischer LebenslaufPDF-Download


Natürlich lässt sich das hier und da noch aussagekräftiger und detaillierter be- und umschreiben. Aber das genau ist ja Ihre Aufgabe. Und damit Sie dabei nichts vergessen, hier die...

Checkliste: Das gehört in den Lebenslauf

    [✔] Name und Kontaktdaten
    [✔] Bewerbungsfoto (optional)
    [✔] Geburtstag, Geburtsort (Biografische Daten)
    [✔] Berufliche Positionen/Stationen (lückenlos)
    [✔] Dabei erzielte Ergebnisse/Erfolge
    [✔] Schulbildung, Ausbildung, Hochschule
    [✔] Zertifizierte Fortbildungen
    [✔] Sprach- und EDV-Kenntnisse
    [✔] Wehr- und Ersatzdienst
    [✔] Ehrenamt, Hobbys (optional)

Lebenslauf-gestalten-Karrieresprung-de

Mustervorlage für ein Bewerbungs-Deckblatt

Ob Sie Ihrer Bewerbungsmappe auch noch ein Deckblatt hinzufügen oder nicht - daran scheiden sich die Geister:

  • Die Einen heißen es gut, weil es gestalterisch mehr Übersicht in die Bewerbung bringt.
  • Andere tun es als überflüssigen Schnickschnack ab.

In unserem Dossier zum Deckblatt finden Sie dazu viele Anregungen und Argumente. Falls Sie sich dafür entscheiden, gehört das auf jeden Fall auf die sogenannte dritte Seite:

Checkliste: Das steht auf dem Deckblatt

    [✔] Überschrift (zum Beispiel "Bewerbung")
    [✔] Name (groß)
    [✔] Kontaktdaten (Anschrift, Telefon, E-Mail)
    [✔] Angestrebte Position
    [✔] Bewerbungsfoto (groß)
    [✔] Inhaltsangabe (der Bewerbungsmappe)

Und so könnte das Ergebnis aussehen. Bitte beachten Sie aber: Das ist nur ein Deckblattmuster, ein Gestaltungsvorschlag! Sie selbst können und sollten hier ebenfalls kreativ werden:

Deckblatt-Muster-Beispiel-01

Deckblatt-Muster-Beispiel-02

PS: Falls Sie sich gerade nach einem neuen Job umsehen: Besuchen Sie unsere Jobbörse mit vielen weiteren Tipps für die Jobsuche.

Wir wünschen: Viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung!

Video-Tutorial: Tipps für die Bewerbung

Zum Schluss noch einmal die wichtigsten Tipps zu Bewerbungsvorlagen und dem Anschreiben:

[Bildnachweis: Pressmaster, lieghtpoet, joingate by Shutterstock.com]

Lesen Sie hier noch mehr Bewerbungstipps & Dossiers:

Tipps zum Bewerbungsschreiben

Bewerbung
Bewerbung Checkliste
Bewerbungsvorlagen
Bewerbungsschreiben
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008

Format & Formulierung

Bewerbung Format
Bewerbung Betreffzeile
Bewerbung Überschrift
Bewerbung Fettdruck
Einleitungssatz im Anschreiben
Bewerbung Interessen
Bewerbung Stärken
Schlusssatz im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Jobwechsel begründen
Eintrittstermin nennen?

Bewerbungsmappe

Bewerbungsmappe
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Die dritte Seite
Bewerbungsflyer
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen

Tipps zum Lebenslauf

Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Handgeschriebener Lebenslauf
Online Lebenslauf
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf
Brüche im Lebenslauf
Dünner Lebenslauf?

Tipps zum Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis Formulierungen
Arbeitszeugnis Geheimcodes
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps Specials

Bewerbung ohne Berufserfahrung
Interne Bewerbung
Diskret bewerben
Bewerben mit Behinderung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung für eine Ausbildung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung als Werkstudent
Bewerbung mit Bachelor
Bewerbung nach Kündigung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbungsabsage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben
Datenschutz
Bewerbungshilfe
Bewerbungskosten absetzen

Bewerben im Ausland

Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch