SPJ_02_2014_Rubriken_336x280

Bewerbungs-tipps | Alle Tipps zu Bewerbung & Vorstellungs-gespräch


Von Svenja Hofert // Schreibe einen Kommentar

Arbeitszeugnis: 6 echte Alternativen

Jochen Mai/Karrierebibel“…mit ihren Leistungen waren wir jederzeit überaus zufrieden.” Glauben Sie das? Sollten Sie besser nicht. Schon vor zwei Jahren ergab eine Umfrage der Personalberater von Personal Total, dass 80 Prozent der befragten Personaler mit selbst geschriebenen Arbeitszeugnissen zu tun hatten. Wenn die Betroffenen sich nicht schon selbst Eigentore eingebaut hatten, fielen sie spätestens durch die immer gleichen Phrasen auf. Bei den von Firmen ausgestellten Zeugnissen ist das kaum anders: zu viele Textbausteine und Codes, die einen Bewerber kaum noch differenzieren. Vor diesem Hintergrund lohnt es sich, über Alternativen zum Zeugnis nachzudenken. Sechs Ansätze, die es in sich haben… mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Bewerbung auf Empfehlung: Nicht bewerben, empfehlen lassen!

Kamil Macniak/shutterstock.comStellen suchen, Unternehmen recherchieren und analysieren, Anschreiben verfassen, hoffen und warten – all diese Schritte und Phasen sind Bewerbern nur allzu vertraut. Sie gehören zu jeder klassischen Jobsuche. Doch was, wenn Sie sich die meisten dieser Schritte sparen und den nächsten Job auf eine ganz andere Art und Weise finden könnten? Geht nicht? Oh doch, das funktioniert – mit Empfehlungen. Gehen Sie es richtig an, findet Ihr nächster Job den Weg zu Ihnen, ohne dass Sie sich explizit darauf bewerben. mehr

Von Dr. Cornelia Riechers // Schreibe einen Kommentar

Soft Skills im Zielgruppenbrief erwähnen? Pro und Contra

Sergey Nivens/shutterstock.comWelche Rolle spielen persönliche Faktoren, die so genannten Soft Skills, beim Bewerbungsprozess, und inwiefern sollten Sie letztere in Ihrem Zielgruppenbrief berücksichtigen? Studien belegen, dass der Großteil potenzieller Arbeitgeber vor allem auf Ihre handfesten Qualifikationen schaut: Hochschulabschluss, Jahre an Berufspraxis, internationale Erfahrung, Sprachkenntnisse. Diese gehören also vorrangig in Ihren Zielgruppenbrief. Bei einer Auflistung wie “Ich bin teamfähig, flexibel und belastbar” ist es hingegen fraglich, ob der Leser dem Glauben schenkt. So etwas kann schließlich jeder behaupten, damit werden Sie sich kaum von anderen Bewerbern abheben. Ist es also besser, sich im Zielgruppenbrief auf das berufliche Profil zu beschränken und persönliche Eigenschaften wegzulassen? Ob sollten Sie in Ihrem Zielgruppenbrief trotzdem Ihre Persönlichkeit beschreiben? Und wenn ja, in welcher Form wirkt das am überzeugendsten? mehr

Von Christian Mueller // 5 Kommentare

Bewerbung à la USA: Was deutsche von US-Bewerbern lernen können

Stockdonkey/shutterstock.com Was war Ihr erster Gedanke beim Blick auf das Artikelbild? Ein wenig zu cheesy, zu patriotisch, zu laut – typisch amerikanisch halt? Mit dieser Reaktion sind Sie vermutlich nicht alleine. Einen ähnlichen Eindruck können auch auch US-amerikanische Bewerbungen vermitteln. Dennoch sage ich: Von US-Bewerbern können und sollten deutsche Bewerber einiges lernen. Egal was man von Stil und Herangehensweise auch halten mag: Sie bringen Eigenschaften mit, die deutschen Bewerbern fehlen. Und die ihnen ganz neue Möglichkeiten eröffnen können. mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

Bewerbungsunterlagen speichern: Aufbewahrungsfrist und Datenschutz

nito/shutterstock.comUnschöne Nachrichten beginnen so: “Leider müssen wir Ihnen jedoch mitteilen…” Bewerber wissen spätestens jetzt, was Sache ist: eine Absage. Schlimmstenfalls schon wieder eine. Doch dann am Ende all der ärgerlichen Standardfloskeln ein Silberstreif am Horizont: Das Unternehmen würde die Unterlagen gerne aufbewahren, vielleicht findet sich ja in naher Zukunft doch noch ein passendes Angebot. Moment! Dürfen die das überhaupt? Und ist es sinnvoll, dem aussichtsreichen Angebot zuzustimmen? Wir gehen der Sache mal nach… mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Mobile Recruiting: Diese 20 Tipps machen Unternehmen attraktiv

SOMMAI/shutterstock Smartphones. Sie spielen nicht nur für die Kommunikation, sondern auch für die Aufnahme von Informationen eine wichtige Rolle und sind aus dem Arbeitsalltag nicht mehr weg zu denken. Logischerweise werden sie von Bewerbern auch für die Suche nach freien Stellen und neuen Jobs genutzt. Dieser Einsatz hält sich aktuell jedoch noch in Grenzen. Nicht, weil Bewerbern die Jobsuche via Smartphone lästig wäre, sondern weil viele Unternehmen schlicht noch keine mobil optimierten Karriere- und Jobseiten anbieten. Mobile Recruiting wächst in Deutschland zwar, hat jedoch noch viel Entwicklungspotenzial. Wir zeigen, wie Unternehmen es nutzen können. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Jobsuche 2014: So gelingt Ihnen der Bewerbungsendspurt

Rasica/Shutterstock.comMit dem nahenden Jahresende wächst in vielen Arbeitnehmern der Wunsch nach Veränderung. Neben einer Beförderung oder neuen Aufgaben im Unternehmen ist dieser Wunsch oft auch der Impuls für einen Jobwechsel. Den meisten Arbeitnehmern ist allerdings klar, dass die verbleibenden Wochen des Jahres dafür äußerst knapp bemessen sind. Mit vollem Einsatz und der richtigen Strategie kann die Jobsuche jedoch auch 2014 noch gelingen. Auf zum Bewerbungsendspurt. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Digitale Bewerbung: 77 Tipps für die Jobsuche

bowie15/123rfDigitale Bewerbungen via E-Mail, Online Bewerbungssystem oder Social Media liegen nicht nur in Trend, sie sind in vielen Branchen bereits der Bewerbungsstandard. Diese Entwicklung setzt sich auch in Branchen fort, die bisher auf Papierbewerbungen schwören. Die Vorteile digitaler Bewerbungen – leichte Archivierbarkeit, schneller Versand und wenig Aufwand bei der Bearbeitung – sind einfach zu groß. Für Bewerber wird der Aufwand dadurch jedoch nicht geringer, er verändert sich lediglich. Unabhängig von Format und Medium müssen sich Bewerber immer klar positionieren, ihre Stärken präsentieren und Arbeitgeber überzeugen. Mit unseren 77 Tipps für die digitale Bewerbung kann das gelingen. mehr

Von Christian Mueller // 3 Kommentare

Mythos Fachräftemangel: Glauben Sie keinem Recruiter!

 IVY PHOTOS/shutterstock.comGibt es ihn, den Fachkräftemangel? Die Frage wird oft gestellt, die Antwort hängt von den Gesprächspartnern ab. Die einen bezeichnen ihn als Mythos oder sogar als großen Täuschungs- versuch. Die anderen sehen in ihm ein ganz reales Problem für Unternehmen und Arbeitgeber. Meiner Meinung nach ist an beiden Positionen etwas dran, Gespräche mit Vertretern beider Seiten lohnen sich. Doch Recruitern sollten Sie bei diesem Thema nicht glauben. Denn sie sind mitverantwortlich für das Problem. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Jobchance Social Media: 7 erstaunliche Erfolgsstrategien

Quelle: shutterstock/Robert KneschkeJobsuche via Social Media erfreut sich wachsender Beliebtheit und gehört in einigen online- und medien-affinen Branchen bereits zum Standard. Für Bewerber ist diese Entwicklung einerseits positiv, bedeutet es doch auch, dass sich Unternehmen aktiv nach Talenten umsehen und von sich aus auf qualifizierte Bewerber und Fachkräfte zugehen. Andererseits wächst durch die Zahl der Social Media Bewerbungen auch der Kampf um die Aufmerksamkeit der Arbeitgeber und Unternehmen. Mit kreativen und ungewöhnlichen Strategien können Sie sich jedoch von der Masse abheben und Ihre Jobchancen via Social Media deutlich erhöhen. Sieben stellen wir heute vor. mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Telefoninterview: Tipps und typische Fragen

Telefoninterview-Fragen-TippsZunächst mal spart es Kosten. Reisekosten vor allem. Aber auch Zeit. Das telefonische Vorstellungsgespräch, auch Telefoninterview genannt, wird als effizientes Mittel der Personalauswahl enorm geschätzt und immer öfter dem Bewerbungsgespräch vorgeschaltet. Das kann zahlreiche Vorteile haben, weil der Personaler dabei blind ist und von Aussehen, Kleidung, Duft oder Körpersprache nicht abgelenkt wird. Der Nachteil: Umso entscheidender ist, was Sie sagen… mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

N-Effekt: Je mehr Mitbewerber, desto weniger strengen Sie sich an

baranq/ShutterstockWer schon einmal in einem Wartezimmer mit mehreren Bewerbern für einen Job saß, kennt das vielleicht: Je mehr Mitbewerber es gibt, desto unmotivierter werden die Wartenden im Angesicht der wachsenden Konkurrenz. Man sieht förmlich seine Chancen sinken. Das ist der eine Effekt. Es gibt allerdings noch einen anderen, zweiten und viel gefährlicheren Psychoeffekt: den sogenannten N-Effekt. Entdeckt haben ihn Stephen M. Garcia von der Universität von Michigan und Avishalom Tor von der Universität in Haifa. Dessen Wirkung: Je mehr Mitbewerber, desto weniger strengen Sie sich an… mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Kein Konkurrenzdenken: Warum sich Bewerber-Blogs vernetzen müssen

Sergey Nivens/shutterstock.comDass wir vom Karrierebibel-Team von Blogs als Plattform für Bewerber überzeugt sind, ist offensichtlich. In verschiedenen Artikeln haben wir nicht nur die Vorteile, sondern auch die passenden Strategien für die Jobsuche via Blog vorgestellt. Das wir nicht die einzigen sind, die Bewerbungen via blog für sinnvoll halten, zeigt die wachsende Zahl der Bewerber-Blogs. Die im Grunde begrüßenswerte Entwicklung hat jedoch einen Haken: Bewerber-Blogs sehen andere Bewerber-Blogs oft als Konkurrenz – und vernetzen sich nur unzureichend. Ein Fehler, der Bewerbern meiner Meinung nach zahlreiche (Job)Chancen verbaut. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Karrierekalender: Alle Jobmessen im November und Dezember 2014

Egal ob Sie auf der Suche nach Ihrem ersten Arbeitsplatz oder auf dem Sprung zu einem neuen Arbeitgeber sind – Jobmessen bieten Ihnen das perfekte Umfeld, um Unternehmen und erste Arbeitgeber kennenzulernen. Damit Sie Ihren Jobeinstieg oder Jobwechsel besser planen können, haben wir auch im Jahr 2014 wieder die wichtigsten Jobmessen für Sie in unserem großen Karrierekalender für das gesamte Jahr zusammengestellt. Beachten Sie bitte, dass noch nicht alle Termine für 2014 feststehen, der Kalender wird daher fortlaufend aktualisiert. Im Folgenden finden Sie alle Termine der Monate November und Dezember. mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Xing Profil: Checkliste für Bewerber

Xing Profil ChecklisteFacebook, Twitter, Google+ und sogar ein eigenes Blog gehören für immer mehr Bewerber fast schon selbstverständlich zur Jobsuche. Xing und LinkedIn fristen dagegen – vor allem bei Social Media affinen – Fachkräften ein Schattendasein. Was paradox klingt, ist durchaus nachvollziehbar. Wer sich täglich in den sozialen Netzwerken bewegt hat die Business-Netzwerke nicht unbedingt auf dem Schirm. Für die professionelle Vernetzung und aktive Jobsuche sind sie allerdings definitiv relevant. Im deutschsprachigen Raum liegt der Schwerpunkt (noch) auf dem Xing-Profil. Dafür haben wir heute die passende Checkliste parat. mehr

Von Karolina Warkentin // Schreibe einen Kommentar

Jobangebote: Zwischen 2 Jobs entscheiden

 ra2studio/shutterstock.comDie Rückmeldungen auf Bewerbungen lassen gerne zu wünschen übrig. Oftmals erhalten Bewerber nicht einmal eine Absage. Deshalb bewerben sich die meisten sinnvollerweise gleichzeitig bei mehreren Firmen. Doch manchmal tritt der umgekehrte Fall ein und es kommt besser als erwartet: Gleich auf mehrere Bewerbungen folgt die Einladung zum Vorstellungsgespräch. Diese laufen so gut, dass Sie aus mehr als einem Jobangebot wählen können. Zugegeben, es handelt sich hierbei um ein Luxusproblem. Trotzdem bleibt es ein Problem und den Betroffenen stellt sich die Frage: Wie treffe ich die richtige Entscheidung? Tipps und Methoden, die Ihnen dabei helfen… mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Anschreiben E-Mail: Bewerbungsbeispiele und Formulierungen

Sorapop Udomsri/shutterstock.comBewerbungen via E-Mail gehören heute in fast allen Branchen zum Standard. Auch wenn manche Unternehmen postalische Bewerbungen oder Bewerbungen über ihr jeweiliges Online-Bewerbungssytem bevorzugen, machen E-Mails doch den größten Teil aller Bewerbungen aus. Das zeigt auch eine Studie der Stellenbörse StepStone aus dem Jahr 2011. Dennoch hat der eine oder andere Bewerber bei der Gestaltung seiner E-Mail-Bewerbungen noch Potenzial. Mit unserer Beispielen und Formulierungstipps können Sie es ausschöpfen. mehr

Von Dr. Cornelia Riechers // Schreibe einen Kommentar

Bewerbung Überschrift: Formulierungstipps für den Zielgruppenbrief

Pressmaster/shutterstock.comIhr Zielgruppenbrief erreicht das Unternehmen in der Regel zu einem Zeitpunkt, wenn keine für Sie passende Stelle ausgeschrieben ist. Das hat er mit der Initiativbewerbung oder Blindbewerbung gemein. Das heißt, Sie müssen den Empfänger dazu bringen, Ihre Bewerbung zu lesen, obwohl er sie vermeintlich gar nicht braucht. Wenn Sie seine Aufmerksamkeit nicht sofort fesseln, wird er wahrscheinlich nicht weiterlesen und ergo auch nicht auf Ihre Bewerbung reagieren. Deshalb sollte bereits die Überschrift Ihres Zielgruppenbriefs den Nerv des Adressaten treffen. Im Folgenden geben wir Ihnen ein paar Tipps, wie Sie eine knackige Überschrift finden und was Sie dabei beachten müssen… mehr

Bewerbungstipps für mehr Erfolg ✔ Lernen Sie, wie Sie aussagekräftige Bewerbungen erstellen & was bei Ihrer Bewerbung wichtig ist ✔ Hier zu den Bewerbungstipps!

Eine aussagekräftige Bewerbung ist meist der Anfang einer Karriere. Wer nicht für sich wirbt, bekommt auch keinen Job. Wer die Werbetrommel zu sehr für sich rührt – oder einfach nur schlecht – allerdings auch nicht. Sicher: Bei einer Bewerbung geht es – wie der Name schon sagt – um Werbung in eigener Sache. Es geht aber auch um einen höchst individuellen Auftritt, einen guten ersten Eindruck, ein seriöses Erscheinungsbildes und meist auch um einige Regeln und Konventionen, die der Wunscharbeitgeber gerne erfüllt sehen möchte. Keine Rechtschreibfehler etwa. Bei allen Tipps und Bewerbungstricks: Bei Tippfehlern verstehen Personaler wenig Spaß: Ab zwei sinkt die Chance auf den Job bereits rapide.

Genauso wichtig: ein gut formuliertes Anschreiben. Mit diesem Initial steht und fällt jede Bewerbung. Entsprechend übersichtlich, prägnant und originell muss es sein. Dort, wo der Lebenslauf das Profil des Bewerbers schärft, spiegelt das Bewerbungsanschreiben seine Motivation: Warum sind Sie an der Stelle so interessiert? Und warum sind Sie die Idealbesetzung? Es geht also nicht darum, die Höhepunkte der Biografie zu wiederholen, sondern durch vergangene Leistungen, Erfahrungen und Erfolge zu glänzen und ein flammendes Plädoyer für sich zu halten.

Absolventen zielen dabei eher auf Studienschwerpunkte ab, Berufserfahrene legen mehr Gewicht auf die bisherige Position und erfolgreiche Projekte. Soziale Kompetenzen stehen im Vordergrund. Denn auf sie achten Personaler besonders.

Worauf Personal- und HR-Verantwortliche bei der Bewerbung noch achten, welche Bewerbungstipps und Finessen beim Vorstellungsgespräch Sie ebenfalls beachten sollten, erfahren Sie auf den folgenden Seiten – inklusive zahlreicher Bewerbungsmuster und kostenloser Vorlagen. Viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung!

Jochen Mai Content Strategie
Seite 1 von 4812345678910...2030...Letzte

Karrierebibel in Social Media

Facebook1 Google1 Twitter1 Youtube1 Pinterest1

Die perfekte Bewerbung

Die perfekte Bewerbung
Tipps zum Bewerbungsschreiben
Bewerbung Checkliste
Bewerbung Muster & Vorlagen
Bewerbungsschreiben
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Bewerbung Überschrift
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Eintrittstermin nennen?
Bewerbung Schritt für Schritt

Bewerbungsmappe
Bewerbungsmappe Tipps
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Die dritte Seite
Bewerbungsflyer
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen der Bewerbung
Bewerbung ohne Berufserfahrung
Diskret bewerben

Tipps zum Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Handgeschriebener Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis Formulierungen
Arbeitszeugnis Geheimcodes
Zwischenzeugnis
Alternative: Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps
Interne Bewerbung
(Be)Werbungskosten absetzen
Bewerben mit Behinderung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für eine Ausbildung
Bewerbung als Werkstudent
Bewerbung mit Bachelor
Bewerbung nach Kündigung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbung Absage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben
Datenschutz

Bewerben im Ausland
Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch
Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln