Bewerbung vorbereiten: Ansprechpartner recherchieren
Die Suche nach einer passenden Stelle in der Jobbörse, ein genauer Blick auf das Unternehmen und schließlich die Entscheidung für oder gegen eine Bewerbung - so oder so ähnlich läuft die Jobsuche bei den meisten Bewerbern ab. Ist die Entscheidung für einen Arbeitgeber und die Bewerbung gefallen, beginnt jedoch die eigentliche Arbeit - und der Prozess der Bewerbungsvorbereitung. Die Recherche rund um das Unternehmen ist heute, dank Unternehmenswebseiten und sozialen Netzwerken kein Problem. Die Suche nach dem passenden Ansprechpartner schon eher. Der ist aber nicht unwichtig, wenn die Bewerbungsunterlagen persönlich adressiert werden sollen...

Ansprechpartner finden: Bessere Chancen durch persönliche Ansprache

Als regelmäßiger Leser der Karrierebibel wissen Sie, dass wir in unseren Bewerbungstipps, Ratgebern und Dossiers regelmäßig empfehlen, die Bewerbung möglichst persönlich zu adressieren.

"Sehr geehrte Damen und Herren..." ist einfach kein guter Einstieg für ein Anschreiben. Die Anrede ist zwar grundsätzlich nicht falsch, aber eben auch unpersönlich und die letzte Alternative, die Sie wählen sollten.

Das liegt schlicht und ergreifend an der Macht, die Namen besitzen. Jeder hört und liest nun mal seinen eigenen Namen gern. Und man fühlt sich dadurch eben persönlich angesprochen. Mit einem Mal ist einem der Absender näher: Er kennt meinen Namen, er spricht mich direkt an... Das erhöht die Aufmerksamkeit deutlich. Auch bei Personalern.

Hinzu kommt ein zweiter Umstand: Weil inzwischen nicht nur wir die persönliche Anrede empfehlen, sondern auch zahlreiche andere Bewerbungshelfer, zeigt das Fehlen derselben so manchem Personalentscheider, dass sich der Kandidat nicht wirklich intensiv mit dem Unternehmen und der Stellenausschreibung befasst hat.

Zwar gibt es Unternehmen, die keine Ansprechpartner in der Stellenanzeige keine Ansprechpartner nennen (und für die teils eine allgemeine Anrede ausreichend ist), doch wer den zuständigen Ansprechpartner für die Stelle nennt, will dann natürlich kein lapidares "Sehr geehrte Damen und Herren" lesen. Das könnte nämlich auch bedeuten, dass es sich hierbei um eine neutral gehaltene Massenbewerbung handelt - und kein individuell verfasstes Bewerbungsschreiben.

Ansprechpartner: Recherchieren Sie Hintergründe zur Person

Falls Ihnen der Ansprechpartner schon bekannt ist oder in der Jobofferte genannt wird, könnte die Vorarbeit theoretisch beendet sein. Empfehlen wir aber nicht. Auch hier lohnt es sich, wenn Sie ein paar Extra-Minuten investieren und noch ein paar Hintergründe zur Person recherchieren.

Machen Sie sich ein Bild (durchaus wörtlich) von Ihrem Ansprechpartner - zum Beispiel auf Netzwerken wie Xing oder Linkedin. Suchen Sie nach seinem Namen (in Anführungszeichen) auf Google oder über die Bildersuche nach Erwähnungen. Schaden kann das nie.

Im Gegenteil: Die so gewonnenen Informationen können Ihnen dabei helfen, die Bewerbung...

  • noch besser auf Unternehmen und den Ansprechpartner auszurichten.
  • stilistisch an den Ansprechpartner anzupassen.
  • im Anschreiben Themen und Beispiele zu nutzen, mit denen Sie den Ansprechpartner erreichen und später im Vorstellungsgespräch Gemeinsamkeiten zu finden.

Natürlich ist der Aufwand nur dann sinnvoll, wenn der ermittelte Ansprechpartner später auch maßgeblich Einfluss auf das Auswahlverfahren hat und für den weiteren Bewerbungsprozess entscheidend ist. Handelt es sich bei dem genannten Ansprechpartner erkennbar um einen Assistenten, der lediglich die Vorauswahl übernimmt, sollten Sie eher nach den verantwortlichen Mitarbeitern (Personalchef, Abteilungsleiter) suchen.

Fragen für die Recherche

Fragen für die RechercheWenn Sie nach dem richtigen Namen und Profil forschen und die Informationen auch später im Jobinterview sinnvoll nutzen möchten, ist es sinnvoll, mögliche Treffer anhand von Fragen auszufiltern.

Kernfrage bleibt natürlich immer: Ist diese Person für mich als Ansprechpartner und für den weiteren Bewerbungsprozess relevant? Darüber hinaus helfen aber auch diese Fragen:

  • Für welche Themen und Fachgebiete ist die Person im Unternehmen zuständig?
  • Welche Themen sind für den Ansprechpartner, seinen öffentlichen Beiträgen zufolge, besonders wichtig?
  • Können Sie bestimmte Aussagen als Aufhänger oder inhaltliche Ergänzung für Ihre Bewerbung nutzen?
  • Auf welche Qualifikationen und Kompetenzen legt er oder sie wert?
  • Welche Gemeinsamkeiten zwischen dem Ansprechpartner und Ihrer Person können Sie feststellen?
  • Wie offen ist der Ansprechpartner für ungewöhnliche und kreative Bewerbungen?
  • Wie formal oder locker können Sie Ton und Stil der Bewerbung halten?

Diese Liste können Sie natürlich individuell erweitern. Entscheidend ist, dass Sie die Informationen in der Bewerbung oder im Vorstellungsgespräch tatsächlich nutzen können.

Ansprechpartner recherchieren: Suchmaschinen und Netzwerke

Wie aber lässt sich der richtige Ansprechpartner ermitteln?

Die erste Anlaufstelle sollte die Unternehmenswebsite der potenziellen Arbeitgebers sein. Dort finden Sie in der Regel eine Rubrik namens "Karriere" oder "Jobs" - und dort meist auch die Profile leitender oder verantwortlicher Mitarbeiter samt deren E-Mail-Adresse und/oder Telefonnummer.

Falls nicht, müssen Sie ein bisschen um die Ecke denken und recherchieren. Zum Beispiel, indem Sie auf der Unternehmensseite die für Personalfragen oder die Fachabteilungen zuständigen Personalmitarbeiter ermitteln. Selbst wenn nirgendwo Personaler genannt werden, sind auch Abteilungsleiter ein guter Treffer. Die Chancen stehen gut, dass diese früher oder später in die Auswahl der Bewerber einbezogen werden.

Aber zugegeben, so ergiebig die Unternehmensseite hier und da auch sein mag, als einzige Quelle reicht sie oft nicht aus.

Ein zweiter Weg ist daher auf Business-Netzwerken wie Xing oder Linkedin zuerst nach eingetragenen Mitarbeitern des Unternehmens zu suchen und die Ergebnisse über vorhandene Filterfunktionen und Schlüsselbegriffe wie "Personal" oder "HR" (beziehungsweise "Human Resources") anschließend einzuschränken. Auch so finden Sie häufig schnell passende Ansprechpartner in der Personalabteilung.

Weiteres Plus: Hier finden Sie dann - neben einem Profilbild - zugleich auch noch Hintergrundinformationen über die Person und deren Werdegang. Es lohnt sich übrigens auch ein Blick auf die Gruppen, in denen der Ansprechpartner aktiv ist. Seine Beiträge und sein Netzwerk können eine wertvolle Informationsquelle für Sie sein.

Kommen Sie auch so nicht weiter bleiben noch die Sozialen Netzwerke Facebook und Twitter. Tatsächlich engagieren sich dort immer mehr Unternehmen. Zwar sind dort nicht immer die Personalentscheider aktiv, sondern die jeweiligen Social Media Teams. Aber: Die helfen eher noch schneller weiter.

Schreiben Sie zuerst ein paar nette Kommentare, anschließend können Sie die Kollegen per Direktnachricht darüber informieren, dass Sie sich gerne bewerben wollen und in der Stellenanzeige leider keinen Ansprechpartner finden konnten. Wer charmant fragt, sammelt nicht nur Pluspunkte, sondern bekommt oft auch zusätzliche Insiderinformationen.

[Bildnachweis: Sergey Nivens by Shutterstock.com]

Lesen Sie hier noch mehr Bewerbungstipps & Dossiers:

Tipps zur Bewerbung
Bewerbung Checkliste
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsvorlagen
Bewerbungsmappe
Bewerbungsfoto
Kurzprofil
Deckblatt
Dritte Seite
Bewerbungsflyer

Tipps zum Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Online Lebenslauf
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf
Brüche im Lebenslauf
Dünner Lebenslauf?

Tipps zum Anschreiben
Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Überschrift
Betreffzeile im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Jobwechsel begründen
Eintrittstermin nennen?
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen

Besondere Bewerbungsformate
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Guerilla Bewerbung

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis bewerten
Arbeitszeugnis Formulierungen
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps Specials
Bewerbung ohne Berufserfahrung
Interne Bewerbung
Diskret bewerben
Bewerben mit Behinderung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung für eine Ausbildung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung als Werkstudent
Bewerbung mit Bachelor
Bewerbung nach Kündigung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbungsabsage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben
Datenschutz
Bewerbungshilfe
Bewerbungskosten absetzen

Bewerben im Ausland
Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, erzählen Sie es weiter...