Fachinformatiker: Aufgaben, Gehalt, Ausbildung + Bewerbung

Wer sich für Technik interessiert und gerne an PCs herum bastelt, der sollte über eine Karriere als Fachinformatiker nachdenken. Keine Frage, Menschen mit dieser Ausbildung werden in den nächsten Jahren keine Probleme haben, einen Job zu finden. Die Nachfrage an qualifizierten Arbeitskräften wird weiter steigen. Das bedeutet aber auch, dass die Ausbildungsplätze sehr gefragt und schnell weg sind. Zu den Aufgaben und der Ausbildung als Fachinformatiker, welches Gehalt möglich ist und wie Sie sich richtig bewerben…

Fachinformatiker: Aufgaben, Gehalt, Ausbildung + Bewerbung

Anzeige

Fachinformatiker Aufgaben

Fachinformatiker müssen nicht nur über das nötige technische Know-how verfügen, sie brauchen auch handwerkliches Geschick. Zum Berufsbild gehört beispielsweise, einzelne Hardwarekomponenten und Bauteile selbst im Rechner zu verbauen.

Da die großen IT-Unternehmen im Silicon Valley sitzen, muss ein Fachinformatiker auch Englisch beherrschen. Lesen und Verstehen wird bei einer Bewerbung zum Fachinformatiker vorrangig geprüft, da die Anweisungen für Hard- und Software verstanden und umgesetzt werden müssen. Sprechen muss ein Fachinformatiker die Sprache nicht zwingend. Grundsätzlich lassen sich vier verschiedene Richtungen beim Fachinformatiker unterscheiden:

Fachinformatiker Systemintegration

Fachinformatiker dieser Spezialisierung sind hauptsächlich damit beschäftigt, dass es im Unternehmen keine Probleme mit der IT-Infrastruktur gibt. Eine sorgfältige Planung, Konfiguration und Wartung der gesamten IT liegt in der Verantwortung der Fachinformatiker für Systemintegration. Darunter fallen auch Administration von Netzwerken sowie Instandhaltung und Reparatur.

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker dieser Richtung stehen in engem Kontakt mit den Kunden oder den Endverbrauchern. Der Kern ihrer täglichen Arbeit besteht darin, dass Sie die Wünsche und Vorgaben der Verbraucher bestmöglich umsetzen müssen. Sie stehen aber auch bei Fragen und Problemen zur Seite. Daher arbeiten Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung häufig im Kundensupport großer Dienstleistungsunternehmen.

Fachinformatiker Digitale Vernetzung

Letztes Jahr neu hinzugekommen sind die beiden Fachrichtungen Digitale Vernetzung und Daten- und Prozessanalyse. Aufgabe von Fachinformatikern der Fachrichtung Digitale Vernetzung ist es, physische und virtuelle Objekte mithilfe von Informations- und Kommunikationstechniken miteinander zu vernetzen. So sind Maschinen, Produkte, Anlagen, Logistik und Personen miteinander auf IT-Ebene verbunden. Wichtig für den reibungslosen Ablauf ist hier vor allem die Sicherung gegen Cyber-Angriffe.

Fachinformatiker Daten- und Prozessanalyse

Wer als Fachinformatiker in der Daten- und Prozessanalyse arbeitet, kümmert sich vor allem um Schwachstellen auf informationstechnischer Ebene. Sie versuchen bestehende Geschäftsprozesse zu optimieren, indem Sie Lösungen für Probleme entwickeln. Indem Sie Automatisierungsprozesse in Gang setzen, tragen Sie zur effizienteren Gestaltung der Abläufe bei.

Fachinformatiker Stellenangebote

Anzeige

Fachinformatiker Ausbildung

In der Ausbildung lernen Sie, worauf es bei IT-Systemen ankommt: Wie Sie Schwachstellen identifizieren und welche Maßnahmen Sie zur Beseitigung ergreifen müssen. Themen wie IT-Sicherheit und Datenschutz, aber auch organisatorische Aspekte (Terminvorgaben seitens des Kunden) sind Inhalt der Ausbildung. Den Beruf des Fachinformatikers erlernen Sie in einer dualen Ausbildung.

Diese findet im Ausbildungsbetrieb statt, den theoretischen Teil lernen Sie in der Berufsschule. Rechtlich betrachtet müssen Bewerber keine bestimmten Zugangsvoraussetzungen erfüllen. Auch ohne Schulabschluss können Sie Fachinformatiker werden. Die meisten Betriebe bevorzugen allerdings Azubis mit Hochschulreife (Abitur oder Fachabitur).

Neben Interesse an Computern, Technik und Informatik benötigen Sie wichtige Eigenschaften wie logisches, analytisches Denken und Problemlösungskompetenz. Da Sie es in dem Beruf immer wieder auch mit Kunden zu tun haben,

Anzeige

Fachinformatiker Gehalt

Wer eine Ausbildung zum Fachinformatiker macht, darf sich auf eine gute Ausbildungsvergütung freuen. Die zählt immerhin zu den höchsten unter den Ausbildungsberufen. Wie hoch sie genau ausfällt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wie in jedem Beruf spielen Unternehmensgröße, Region, aber auch die Branche eine Rolle beim Gehalt. Für Azubis im Elektrohandwerk sind beispielsweise folgende Vergütungen drin (siehe Grafik):

Ausbildung Gehalt Fachinformatiker

Wer hingegen in der Metall- und Elektroindustrie seine Ausbildung macht, verdient monatlich locker bis zu 200 Euro mehr:

  • 1. Ausbildungsjahr: 976 bis 1.047 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.029 bis 1.102 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.102 bis 1.199 Euro

Solche Unterschiede setzten sich später fort. Das Einstiegsgehalt eines Fachinformatikers liegt etwa bei 2.300 bis 2.500 Euro. Ebenfalls wirkt sich auf den Verdienst aus, ob das Unternehmen nach Tarifvertrag bezahlt oder nicht. Die Arbeitsagentur gibt beispielsweise für Fachinformatiker ein durchschnittliches Gehalt von 3.135 bis 3.646 Euro brutto im Monat an. Das klingt im Vergleich zu ähnlichen Berufen vielleicht überraschend gering:

Gehaltsvergleich Fachinformatiker Aehnliche Berufe

Im Einzelfall kann das aber völlig anders aussehen:

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Etwa ein Viertel aller Fachinformatiker mit dieser Spezialisierung verdienen etwa 3.099 Euro brutto im Monat. 50 Prozent verdienen knapp 4.090 Euro und weitere 25 Prozent liegen über 5.500 Euro. Am besten verdienen Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung in Hessen. Hier ist Frankfurt am Main mit 5.911 Euro Spitze. Deutlich geringer das Gehalt in West- und Ostdeutschland: In Nordrhein-Westfalen sind etwa 3.770 Euro monatlich drin – in Berlin mit gut 4.700 Euro immerhin fast 1.000 Euro mehr.

Fachinformatiker Systemintegration

Etwas anders sieht es bei Fachinformatiker für Systemintegration aus: Die Hälfte aller Arbeitnehmer kommt im Median auf fast 4.280 Euro brutto im Monat. Ein Viertel verdient lediglich rund 3.300 Euro, das andere immerhin 5.740 Euro. Hessen ist neben Hamburg erneut das Bundesland mit den höchsten Gehältern. Dennoch liegen die Gehälter hier nur bei rund 4.840 beziehungsweise 4.780 Euro. Ausreißer nach oben sind vor allem in Großstädten wie Frankfurt am Main (5.400 Euro), Stuttgart (5.030 Euro) und München (5.000 Euro) möglich.

Fachinformatiker Daten- und Prozessanalyse

Im Bereich Daten- und Prozessanalyse verdienen die Fachinformatiker am besten: Hier ist Berlin das Bundesland mit den höchsten Gehältern. Während ein Viertel lediglich rund 3.140 Euro brutto im Monat verdient, liegt der Median bei 4.210 Euro. Die Hälfte aller Fachinformatiker verdient so viel. 25 Prozent aller Fachinformatiker für Daten- und Prozessanalyse kommen auf 5.950 Euro und mehr: Beispielsweise ein Bruttomonatsgehalt von rund 6.290 Euro. Das ist deutlich mehr als in Niedersachsen (3.800 Euro) oder auch Hessen (4.050 Euro).

Fachinformatiker Digitale Vernetzung

Diese Spezialisierung wird erst seit letztem Jahr angeboten, daher kann die Arbeitsagentur momentan noch keine detaillierten, deutschlandweiten Daten zur Verfügung stellen. Bei tarifgebundenen Unternehmen können Berufserfahrene mit einem Einkommen von 3.135 bis 3.646 Euro brutto pro Monat rechnen.

Anzeige

Arbeitgeber: Wer sucht Fachinformatiker?

Im digitalen Zeitalter kommt keiner ohne Computer beziehungsweise Informationstechnologie aus. Somit zählen Fachinformatiker zu den gefragten Experten am Arbeitsmarkt, die nahezu überall unterkommen: Einerseits natürlich in der IT-Branche selbst, wenn es um die Entwicklung von Hard- und Software geht. Andererseits benötigen die EDV-Abteilungen großer Unternehmen in jeder Branche ebenfalls Fachinformatiker.

Karrierechancen: Die Aussichten als Fachinformatiker?

Wer sich für eine Bewegung als Fachinformatiker interessiert, ist gut für die Zukunft aufgestellt. Der Bedarf an Fachkräften, die über technisches Verständnis verfügen, wird in den nächsten Jahren im Zuge der Digitalisierung mit Sicherheit noch weiter anwachsen. Entscheidend für Ihre Karriere ist, dass Sie sich kontinuierlich weiterentwickeln. Der technische Fortschritt ist rasant, daher sind Weiterbildungen in diesem Sektor ein Muss.

Qualifizierungen sind einerseits über innerbetriebliche Angebote möglich. Andererseits gibt es Anbieter wie Industrie- und Handelskammern oder die Deutsche Angestellten Akademie, die im Umfang sehr verschiedene Kurse anbieten. Möglich sind Aufstiegsfortbildungen beispielsweise zum IT-Berater, IT-Projektentwickler oder IT-Fachwirt. Daneben steht Ihnen mit Erwerb der Hochschulreife das Studium offen, so dass Sie einen Abschluss als Wirtschaftsinformatiker oder Wirtschaftsingenieur erwerben können. Ein studierter Informatiker qualifiziert sich nicht nur für Führungsaufgaben, sondern verdient auch meist deutlich mehr.

Fachinformatiker Bewerbung: Tipps & Vorlagen

Die Bewerbung übers Internet – als E-Mail-Bewerbung oder Online-Bewerbung ist mittlerweile Standard. Achten Sie darauf, Ihre Dateianhänge vernünftig zu benennen, beispielsweise: „Bewerbung-Meike-Musterfrau.pdf“. Eine Gesamtgröße von 5 MB sollten Sie möglichst nicht überschreiten – sonst landen Ihre Unterlagen unter Umständen im Spam-Ordner.

Aufbau der Bewerbungsunterlagen

Die Bewerbung besteht aus folgenden Unterlagen:

Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse (Schulzeugnisse nur bei Auszubildenden!) zählen zu den wichtigsten Unterlagen. Das Deckblatt kann hilfreich bei Berufserfahrenen sein, um Detailkenntnisse hervorzuheben und den Lebenslauf zu verschlanken. Auch können Sie hier ODER im Lebenslauf das Bewerbungsfoto (bitte nur professionelle Fotografien!) einfügen. Der tabellarische Lebenslauf sollte nicht länger als zwei Seiten sein.

Tipps zum Anschreiben

Lesen Sie sich die Stellenausschreibung genau durch und markieren Sie sich die wichtigsten Punkte. Erfüllen Sie die Voraussetzungen, dann sollten Sie es belegen. Zum Beispiel welche Programmiersprachen Sie beherrschen oder falls Sie bereits eine Webseite programmiert haben. Sie können dann die URL zur Seite nennen. Dann kann sich der Personalverantwortliche ein Bild Ihrer Fähigkeiten machen.

Wichtig: Das Anschreiben sollte Ihre Motivation widerspiegeln: Warum möchten Sie genau diese und keine andere Ausbildung machen? Welche besonderen Eigenschaften haben Sie (sind Sie vielleicht besonders analytisch begabt?) und wo liegen Ihre Stärken? Solche Fragen werden Ihnen mit großer Wahrscheinlichkeit auch im Vorstellungsgespräch begegnen.

Tipps für die Bewerbung

  • Informationen auswählen

    Vermeiden Sie Floskeln im Anschreiben. Ihre Qualifikation und warum Sie zur Stelle passen, gehört in jedem Fall in die Bewerbung. Viel mehr aber auch nicht. Faustregel: Mehr als eine DIN-A-4-Seite sollte es nicht sein.

  • Motivation schildern

    Einige Bewerber geben in dem Anschreiben ihren Lebenslauf wieder. Das müssen Sie aber nicht, schließlich sieht der Personaler Ihren Lebenslauf in den Bewerbungsunterlagen. Stellen Sie stattdessen einen Bezug zwischen den einzelnen Stationen und Ihren Beweggründen her, für die Firma zu arbeiten.

  • Fehler vermeiden

    Bei einer Bewerbung zählt der erste Eindruck – daher sollten Sie Flüchtigkeitsfehler vermeiden. Unser Tipp: Lassen Sie Ihre Unterlagen ein oder zwei Tage liegen und schauen Sie sich diese mit etwas Distanz noch einmal an. So erkennen Sie leichter Fehler. Oder Sie bitten einen Freund, Ihre Bewerbung Korrektur zu lesen.

  • Sätze kürzen

    Kurze Sätze sind leichter zu verstehen und lassen sich besser lesen. Noch dazu sind sie auch für den Formulierenden einfach. Arbeiten Sie also auch mal mit Bulletpoints oder Listen (wie in unserer Vorlage). Das ist übersichtlich und sieht sofort strukturierter aus.

  • Unterschrift beachten

    Unter das Anschreiben und den Lebenslauf gehört eine handschriftliche Signatur. Das verleiht nicht nur eine persönliche Note, sie garantieren mit Ihrer Unterschrift auch, dass die gemachten Angaben der Wahrheit entsprechen. Achtung: Wer in der Bewerbung lügt, riskiert auch Jahre nach der Einstellung eine Kündigung.

Anschreiben-Editor: Bewerbung gleich online schreiben

Unsere Muster und Vorlagen sind lediglich als Inspirationsquelle für Sie gedacht. Sie können sich an dem Gerüst orientieren, sollten das Anschreiben aber unbedingt in Ihren eigenen Worten verfassen. Wenn Sie unsere Vorlage benutzen möchten, können Sie den Text für das Anschreiben Ihrer Bewerbung zum Fachinformatiker (den Sie unten finden) direkt auf der Seite editieren. Klicken Sie einfach in den Kasten, um loszulegen. Es ist völlig kostenlos. Sind Sie fertig, kopieren und speichern Sie Ihr Anschreiben in ein Textverarbeitungsprogramm.


Martin Muster
Fantasiestraße 1
12345 Beispielstadt
Fon: 0123 / 4 56 78 90
Mail: m.muster@mail.de
Web: musterblog.de

Zielunternehmen GmbH
Abteilung IT & Technik
z. Hd. Petra Personalerin
Vorlageweg 90a
12345 Musterstadt
TT.MM.JJJJ

Bewerbung als Fachinformatiker
Sehr geehrte Frau Personalerin,

seit einigen Jahren beschäftige ich mit den neuen Medien, blogge und habe auch meine Website (WordPress) selbst programmiert. Ich weiß natürlich, dass das noch ausbaufähig ist und ich noch viel lernen kann – und will. Daher ist es mein größter Wunsch, eine Ausbildung zum Fachinformatiker zu machen.

Was mich dafür besonders qualifiziert:

  • Ich bin kreativ.
  • Für Probleme finde ich innovative Lösungen.
  • Ich bin durchsetzungsstark und bleibe dran, bis ich ein Problem gelöst habe.
  • Auf andere Menschen kann ich gut zugehen.
  • Probleme und Wünsche Dritter verstehe ich und kann meist Lösungen anbieten.
  • Ich interessiere mich grundsätzlich für Neuerungen.
  • Mich zeichnet eine eigenständige Arbeitsweise aus.
  • Ich beherrsche PHP und JavaScript.

Mit unterschiedlicher Hard- und Software habe ich mich bereits auseinandersetzt und bin überzeugt davon, dass ich neue Komponenten ohne Probleme schnell verstehen kann. Gerade meine Kenntnisse in JavaScript konnte ich bereits häufiger einsetzen. So habe ich ebenso für Bekannte eine eigene Webseite (bekannteseite.de) erstellt, über die sie nun ihre Band vermarkten können.

Von der Ausbildung zum Fachinformatiker erhoffe ich mir, dass ich meine Programmierkenntnisse weiter vertiefen kann und gleichzeitig noch mehr Kontakt zu Menschen bekomme, denen ich bei IT-Problemen helfen kann.

Ich freue mich auf ein persönliches Kennenlernen und über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen
UNTERSCHRIFT

Anlagen
– Lebenslauf
– Zeugnisse



Bewerbungsset Fachinformatiker Kostenlose Muster Vorlage Triple ➠ Vorlage / Muster: Anschreiben, Deckblatt, Lebenslauf

Bewerbungsvorlagen: 120+ kostenlose Muster
Nutzen Sie zur Bewerbung unsere professionellen Bewerbungsdesigns und kostenlosen Bewerbungsmuster. Profitieren Sie von mehr als 120 Vorlagen im Designpaket – inklusive Anschreiben, Deckblatt und Lebenslauf – alle als Word-Datei zum Bearbeiten. Sorgen Sie für den perfekten ersten Eindruck Ihrer Bewerbung.

Zum Download der Vorlagen



Zurück zur Übersicht der Berufsbilder

[Bildnachweis: Akira Kaelyn by Shutterstock.com]

Bewertung: 4,97/5 - 8122 Bewertungen.

Aktuelle Videos

Hier weiterlesen

Weiter zur Startseite