Anzeige
Anzeige

Exklusiv-Effekt: Ausgrenzung macht kreativ

Du bist immer dann am Besten, wenn’s dir eigentlich egal ist. Das sagen nicht nur Die Ärzte. Es könnte sogar mehr dran sein, als die Musiker seinerzeit ahnten. Wie Forscher der Johns Hopkins Universität entdeckten, kann gerade unabhängigen Geistern das Gefühl von sozialer Ausgrenzung oder gar Ablehnung einen besonderen kreativen Kick geben. „Gerade jenen, die sich sowieso eher ausgegrenzt fühlen, gibt der Ausschluss eher eine Art Bestätigung“, sagt Studienleiterin Sharon Kim. So haben sie erst recht, das Gefühl unabhängig und einzigartig zu sein – und das führt bei ihnen zu größerer Kreativität…

Exklusiv-Effekt: Ausgrenzung macht kreativ

Anzeige
Nichts verpassen! Unser kostenloser Newsletter für dich!
Gleich unseren Newsletter sichern – mit wertvollen Impulsen, exklusiven Deals für bis zu 30% Rabatt + Bonus-Videos: In 5 Tagen zur perfekten Bewerbung. Alles 100% gratis!
Success message

Mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst du in den nächsten 5 Tagen täglich eine neue Folge unseres exklusiven Video-Kurses zur Bewerbung, danach den Newsletter mit wertvollen Karrierehacks und Hinweisen zu erklusiven Deals und Rabatten für dich. Du kannst die Einwilligung zum Empfang jederzeit widerrufen. Dazu findest du am Ende jeder Mail einen Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und dient nur zur Personalisierung. Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Versand und eine Auswertung des Leseverhaltens werden über ActiveCampaign, USA verarbeitet. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ausgrenzung gibt erst den Kick

Es klingt ein bisschen nach selbsterfüllender Prophezeiung. Vielleicht ist auch ein wenig Selbstschutz dabei, wenn Individualisten ihr Selbstwertgefühl und ihren Stolz vor allem aus dem Grad ihrer sozialen Isolation ableiten.

So bemerkenswert der Effekt auch ist, er hat auch seine Schattenseiten.

Wie Sharon Kim und ihre Kollegen ebenfalls feststellten, beeinträchtigt die Ausgrenzung zugleich auch einige andere kognitive Fähigkeiten (was in der Psychologie allerdings nichts Neues ist).

Aus Sicht der Wissenschaftler hat ihre Studie dennoch ein paar Implikationen für Manager.

Die setzen in der Regel auf Teamgeist und versuchen, möglichst alle in ihre jeweiligen Projektgruppen zu integrieren. Muss aber gar nicht sein und ist vielleicht für manche Kollegen auch nicht zielführend. Womöglich lässt sich die kreative Leistung der Eigenbrötler eher gegenteilig maximieren.

Verkürzt: Lass die Nerds allein und in Ruhe am Schreibtisch brödeln – schon kreieren sie mehr.

Oder anders formuliert: Jeder Mensch hat das Recht, individuell geführt zu werden.

[Bildnachweis: Palto by Shutterstock.com]

Anzeige
Bewertung: 4,96/5 - 6833 Bewertungen.
Hol dir noch GRATIS 10,5 geniale Tipps für mehr Gehalt! ...ohne dafür länger oder härter zu arbeiten.
  • Nutze gleich das kostenlose Webinar für mehr Geld – einfach und schnell!
  • Werde zum Verhandlungsprofi und setze Deinen Gehaltswunsch selbstsicher durch.
  • Sei bei der Verhandlung absolut schlagfertig und entkräfte souverän jeden Einwand des Chefs.
  • Bekomme endlich das, was Du verdienst und verkaufe Dich nie wieder unter Wert!
(Dauer: 60+ Minuten, deine Anmeldung ist 100% kostenlos.) Jetzt rechtzeitig Platz sichern!

Jetzt Stellenangebote finden

Weiter zur Startseite