Anzeige
Anzeige

Matthäus-Effekt: Erfolg gesellt sich zu Erfolg

Glaubt man dem Drehbuchautor Woody Allen, ist Dabeisein bereits 80 Prozent des Erfolgs. Gewiss, Allen neigt ein wenig zum Exaltierten. Darunter leidet seine Glaubwürdigkeit ein wenig. Doch im Kern hat er recht: Erfolg ist ein Rindvieh – er gesellt sich zu seinesgleichen. Das ist für Sie zwar unbefriedigend, weil sich an diesem Umstand wenig rütteln lässt. Trotzdem ist das Phänomen unter Soziologen schon länger bekannt – als Matthäus-Effekt. Der hat durchaus biblischen Ursprung…

Matthäus-Effekt: Erfolg gesellt sich zu Erfolg

Matthäus-Effekt: Erfolg und Erfolg gesellen sich gern

Seinen Namen hat der Matthäus-Effekt tatsächlich in Anlehnung an ein berühmtes Zitat aus dem biblischen Gleichnis von den anvertrauten Talenten im Matthäus-Evangelium (Kapitel 25, Vers 29):

Denn wer da hat, dem wird gegeben werden, und er wird die Fülle haben; wer aber nicht hat, dem wird auch, was er hat, genommen werden.

Auch wenn dieses Zitat von Kirchenkritikern und einigen Christen häufig missverstanden wird (Es bezieht sich auf den Ertrag, nicht auf die Ausstattung: Nur wer nichts aus seinen Talenten macht, wird enteignet), beschreibt es doch treffend ein immer wieder zu beobachtendes Gesetz des Erfolges: Einmal da, vermehrt er sich nahezu automatisch und exponentiell.

Das Gesetz der positiven Rückkopplung

Der US-Soziologe Robert K. Merton formulierte 1968 dieses Prinzip der positiven Rückkopplung als „success breeds success“, was man umgangssprachlich auch etwas unfeiner übersetzen kann, mit „Der Teufel stoffwechselt stets auf den dicksten Haufen.“

Menton bezog seine These damals allerdings auf Zitierhäufigkeit bekannter Wissenschaftsautoren: Er konnte nachweisen, dass prominente Autoren aufgrund ihres Bekanntheitsgrades wesentlich häufiger zitiert wurden als unbekannte, was wiederum die Prominenz der Gurus noch weiter steigerte.

Anzeige

Matthäus-Effekt: Success breeds success

Keine Frage, diese Regel stellt eine gewisse Hürde dar. Wer eben noch nicht so erfolgreich ist, hat es deutlich schwerer. Wer die Erfolgsleiter empor klettern will, muss mehr tun, sich mehr anstrengen, als jene, die schon weiter oben sind:

  • Einmal ein, zwei Bestseller geschrieben, ist der dritte kaum noch ein Problem.
  • Einmal prominent, lassen sich mit dem bekannten Namen auch locker noch eine Modelinie, Parfüms oder Limonaden verkaufen. Paris Hilton lässt grüßen.

Irgendwie ungerecht, aber eine Leiter lässt sich eben nicht mit den Händen in den Hosentaschen erklimmen. Das heißt nicht, dass die Pforten des Erfolgs den Normalos auf ewig verschlossen blieben. Der Matthäus-Effekt beweist auch, wie wichtig der eigene Ruf, der Bekanntheitsgrad und das Image des Erfolgreichen sein können. Wer an diesem Trio arbeitet, steigert unmittelbar seine Aufstiegschancen. Nur eine Ausnahme von dieser Regel gibt es nicht.

Was andere Leser dazu gelesen haben

[Bildnachweis: FGC by Shutterstock.com]

Anzeige
Jochen Mai Autor Ueber UnsErfolg. Einfach. Machen. Ich ❤️ es, Menschen dabei zu unterstützen, Ihre beruflichen Ziele zu erreichen und mehr Erfolg in Job und Leben zu realisieren. Dafür steht die Karrierebibel mit über 4000 Artikeln, Vorlagen, Checklisten und Services seit mehr als 15 Jahren.

eBook-Bestseller: Rocke deine Bewerbung!
Nutzen Sie unseren kompakten Ratgeber zur Bewerbung: 50 Seiten - als PDF und ePub. 7 ausführliche Kapitel für Jobsuche und Bewerbung, dazu jede Menge Bonusmaterial als QR-Code. Alles zum Aktionspreis von nur 5 Euro. Hier mehr erfahren
NEWSLETTER + Kostenloses Videotraining: Jetzt sichern!
Dein massiver Bewerbungs-Booster: So kommst du in 5 simplen Schritten ins Bewerbungsgespräch. Gratis-Videokurs mit 5 Videos in 5 Tagen. Danach regulärer Newsletter - 100% kostenlos, jederzeit abbestellbar!
Success message

Mit der Anmeldung zum Videokurs erhalten Sie in den nächsten 5 Tagen täglich eine neue Folge unseres exklusiven und kostenlosen Videocoachings und danach unseren Newsletter mit Hinweisen zu nützlichen Artikeln, neuen Angeboten oder Services. Sie können Ihre Einwilligung zum Empfang jederzeit widerrufen. Dazu finden Sie am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und wird nur zur Personalisierung der Mails genutzt. Ihre Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens werden über ActiveCampaign, USA, verarbeitet. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelle Stellenangebote finden

Weiter zur Startseite