Anzeige
Anzeige

Lasordas Methode: Mehr aus Menschen herausholen

Es gibt Geschichten von Menschen, die beeindrucken nachhaltig. Insbesondere die von ebenso leidenschaftlichen wie charismatischen Führungskräften im Wortsinn. Also Menschen, die andere Menschen wirklich führen – und nicht nur so tun als ob. Einer davon ist der inzwischen 85-jährige ehemalige Baseball-Spieler und Trainer der Los Angeles Dodgers: Tommy Lasorda. Von ihm stammt zum Beispiel dieses wunderschöne Zitat: Management muss man sich so vorstellen, dass man eine Taube in der Hand hält. Wenn man sie zu fest hält, bringt man sie um, aber wenn man sie zu locker hält, verliert man sie. Auf den ersten Blick eine typische Management-Metapher. Doch Lasorda füllte sie wunderbar mit Leben und einer sehr authentischen Geschichte…


Lasordas Methode: Mehr aus Menschen herausholen


Wie Spitznamen das Beste aus einem herausholen

Tommy Lasorda-BaseballtrainerLasorda selbst beschreibt damit die schwierige Balance, die ein Chef im Alltag finden muss – zwischen zu viel und zu wenig Führung, zwischen einem zu energischen Fordern und einem zu laxen Fördern.

Oder anders formuliert: Manchmal muss man die Leute lieber machen lassen, und manchmal brauchen sie einen Tritt in den Hintern.

Dabei das richtige Maß zu finden, ist die eigentliche Kunst – und in der Praxis ungeheuer schwer, weil die meisten Mitarbeiter sofort verstimmt reagieren, wenn sie sich nicht geführt, sondern gegängelt fühlen. Oder aber sie können mit dem zu viel an Freiheit nicht gut umgehen.

Lasorda fand hierzu jedoch eine ebenso ermutigende wie inspirierende Lösung.

Anzeige

Die richtige Balance zwischen Fordern und Fördern

Es ist die Geschichte von Orel Hershiser, einem bis dato noch jungen, dürren Werfer in der B-Mannschaft der Dodgers. Hershiser ist ein echtes Talent, das erkennt Lasorda sofort. Der junge Spieler verfügt über einen außergewöhnlich kraftvollen und präzisen Wurf. Aber er hat ein Problem: Er ist zu schüchtern, ihm fehlt der nötige Biss, um sich in der Konkurrenz mit den anderen Werfern durchzusetzen.

Was macht Lasorda?

Er verpasst ihm seinem Nachwuchstalent einen Spitznamen, mit dem er ihn fortan immer anspricht. Der Name ist allerdings das genaue Gegenteil dessen, was das Wesen des Spielers beschreibt.

Lasorda nennt ihn: Bulldogge.

Ein solcher Spitzname ließe sich leicht als Hohn missverstehen. Doch Lasorda macht klar: Er meint es ernst, er sieht in dem Spieler diesen Kampfgeist. Und genau das spornt Orel Hershiser an.

Mit den Jahren wird er tatsächlich einer der zähesten und gefürchtetsten Gegner auf dem Spielfeld der ersten Liga. Es war der Spitzname, der ihn ständig daran erinnerte und mahnte, das zu sein, was er sein könnte.

Natürlich war es anfangs nicht leicht, Bulldogge genannt zu werden – erst recht, wenn man sich selbst anders sieht und die Mitspieler einen auch anders wahrnehmen. Aber mit der richtigen Mischung aus fordern und fördern, arbeitete Lasorda das Maximum aus diesem Talent heraus.

Und zwar ohne die Taube zu zerquetschen

[Bildnachweis: Brocreative, Photo Works by Shutterstock.com]

Anzeige
Autor Jochen Mai Angebot Coaching Online-Kurse WebinarJetzt sichern: eBook-Bestseller + Erfolgs-Coachings!
Wir ❤️ es, DICH bei deinem Erfolg zu unterstützen! Profitiere gleich von unseren praxiserprobten eBook-Bestsellern! 50 pralle Seiten "Rocke Deine Bewerbung" (nur 5€). Oder: 60 bewährte Seiten über "Die ersten 100 Tage im neuen Job" (nur 9€). Dazu unsere Kompakt-Coachings zum Anschreiben (27€) oder Lebenslauf (27€) sowie zum Vorstellungsgespräch, neuen Job oder sofort mehr Gehalt:
HIER gleich mehr erfahren
Hol dir den Bewerbungs-Booster + Erfolgsletter!
Dieses Gratis-Coaching bringt dich auf das nächste Level: In nur 5 Videos zur perfekten Bewerbung. DAZU: 2x pro Woche geniale Karrierebibel-Hacks und exklusive Deals. Alles 100% kostenlos!
Success message

Mit der Anmeldung zum Videokurs erhältst du in den nächsten 5 Tagen täglich eine neue Folge unseres exklusiven und kostenlosen Videocoachings zur Bewerbung, danach unseren Newsletter mit wertvollen Karrierehacks oder Hinweisen zu neuen Angeboten oder Deals. Du kannst deine Einwilligung zum Empfang jederzeit widerrufen. Dazu findest du am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und wird nur zur Personalisierung der Mail genutzt. Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens werden über ActiveCampaign, USA, verarbeitet. Mehr Informationen dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Jobs + Stellenangebote finden

Weiter zur Startseite