Bewerbungsangst überwinden: 4 Tipps gegen die lähmende Angst

Auf dem Weg zum Traumjob müssen viele Jobsuchende ihre Bewerbungsangst überwinden. Sie fühlen sich wie gelähmt, trauen sich nicht, Arbeitgeber zu kontaktieren und die eigenen Unterlagen einzureichen. In extremen Fällen führt die Angst vor der Bewerbung zu regelrechter Panik – und gleichzeitig zu beruflichem Stillstand. Hier erfahren Sie, welche Arten der Bewerbungsangst es gibt und mit welchen Tipps Sie diese überwinden können…

Bewerbungsangst überwinden: 4 Tipps gegen die lähmende Angst

Anzeige

Was ist Bewerbungsangst?

Als Bewerbungsangst wird die Furcht oder übermäßige Nervosität vor dem Einreichen der eigenen Bewerbungsunterlagen und dem Kontakt mit einem potenziellen Arbeitgeber bezeichnet. Es kostet Betroffene enorme Überwindung, eine aktive Jobsuche zu betreiben.

Die Angst vor der Bewerbung kann dabei sowohl Schüler vor dem Berufseinstieg, Absolventen der Universität als auch erfahrene Arbeitnehmer treffen. Selbst wer bereits viele Bewerbungen geschrieben hat, ist nicht davor gefeit, bei einer späteren Jobsuche eine Bewerbungsangst zu entwickeln.

Verschiedene Arten der Bewerbungsangst

Bewerbungsangst kann sich in verschiedenen Formen äußern. Neben der oben bereits angesprochenen Angst, Bewerbungsunterlagen bei Unternehmen einzureichen, zeigt sie sich besonders häufig vor Vorstellungsgesprächen. Schon der Gedanke an das persönliche Gespräch mit dem Personaler sorgt für Schweißausbrüche, auf dem Weg zum Jobinterview steigt die Nervosität immer weiter und der Gang zur Tür des Besprechungsraums ist eine gefühlte Qual.

Eine solche Angst zeigt sich auch bei Jobbörsen oder beruflichen Networking-Events. Immer wenn es darum geht, sich selbst, die eigenen Fähigkeiten, Stärken und Qualifikationen zu präsentieren, kann sich Bewerbungsangst zeigen.

Anzeige

Ursachen: Woher kommt die Angst vor der Bewerbung?

Wenn Sie unter Bewerbungsangst leiden, wissen Sie oftmals selbst gar nicht genau, woher diese kommt. Die Angst ist einfach da und lässt sich nur schwer überwinden. Die Ursachen dahinter zu verstehen, ist aber ein wichtiger Faktor, um im nächsten Schritt die eigene Bewerbungsangst überwinden zu können. Dabei können verschiedene Auslöser und Gründe hinter Ihrer Bewerbungsangst stehen – und oftmals wird diese durch andere Ängste verursacht:

  • Angst vor Ablehnung
    Hinter jeder Bewerbung steht die Angst abgelehnt zu werden. Gemeint ist damit nicht nur die Absage für die konkrete Position. In Ihren Unterlagen zeigen Sie viel von sich selbst, Ihren Eigenschaften, Stärken, bisherigen Erfolgen, Qualifikationen und Erfahrungen – Sie präsentieren ein gesamtes Bild Ihrer Person. Damit abgelehnt zu werden, kann sehr schmerzhaft sein. Die Angst davor macht sich in einer Bewerbungsangst bemerkbar, um sich erst gar nicht dem Risiko aussetzen zu wollen.
  • Selbstzweifel
    Ich bin nicht gut genug… Die anderen Kandidaten sind alle besser qualifiziert und ausgebildet… Solche Selbstzweifel führen zu einer starken Bewerbungsangst. Es fehlt der Glaube daran, überhaupt überzeugen zu können. Gleichzeitig ist dies ein Schutzmechanismus. Im Falle einer Absage ist die Enttäuschung nicht so groß, wenn man sich selbst keine Chancen einräumt.
  • Angst vor Veränderung
    Eine weitere Ursache für Bewerbungsangst ist die tiefer gehende Angst vor Veränderung. Berufseinstieg oder späterer Jobwechsel bedeuten gleichermaßen einen großen Schritt im Leben, der mit zahlreichen Veränderungen und unbekannten Variablen verbunden ist. Nicht jeder kann gut damit umgehen, wenn sich die Umstände verändern. Die Bewerbungsangst ist in diesem Fall weniger als eine Angst vor der Bewerbung selbst, sondern die Furcht vor dem, was danach passiert.
Anzeige

So überwinden Sie Ihre Bewerbungsangst: 4 Tipps

Sie müssen Ihre Bewerbungsangst überwinden, um einen Job zu finden und Erfolg zu haben. Das fällt nicht immer leicht und die Überwindung ist groß – die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei, Ihre Bewerbungsangst zu überwinden:

  • Machen Sie sich den Worst-Case bewusst
    Es ist unangenehm, doch im schlimmsten Fall erhalten Sie eine Absage. Natürlich wünschen Sie sich ein anderes Ergebnis, doch selbst wenn bei der Bewerbung alles schief geht, ist dies noch kein Weltuntergang. Machen Sie sich zudem bewusst, dass es ganz normal ist, bei der Jobsuche einige Absagen zu erhalten. Kaum ein Bewerber bekommt gleich die erste Position, auf die er sich bewirbt.
  • Verstehen Sie Stellenausschreibungen richtig
    Sie haben Angst, sich zu bewerben, weil Sie nicht alle Qualifikationen mitbringen, die in der Stellenanzeige genannt werden? Ein Fehler! Es braucht nicht bis ins kleinste Detail jede erwähnte Fähigkeit und Eigenschaft, um eine Chance zu haben. Wenn Sie die wichtigsten Muss-Qualifikationen und die benötigte Ausbildung mitbringen, haben Sie bereits eine Chance.
  • Stärken Sie Ihr Selbstbewusstsein
    Mit einem gestärkten Selbstbewusstsein können Sie Ihre Bewerbungsangst in den Griff bekommen. Stellen Sie Ihr Licht nicht unter den Scheffel, reden Sie Ihre Kompetenz nicht klein und machen Sie sich nicht selbst schlecht. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf Ihre Stärken und den Mehrwert, den Sie mitbringen. Das Unternehmen kann froh sein, einen qualifizierten und engagierten Mitarbeiter wie Sie zu bekommen – diese Einstellung schmälert die Bewerbungsangst.
  • Nehmen Sie es nicht persönlich
    Eine Absage fühlt sich so an, doch ist diese kein persönlicher Angriff und auch keine direkte Kritik an Ihnen als Person. Selbst wenn Sie aussortiert werden, sagt das nichts über Sie aus. Vielleicht passte ein anderer Kandidat einfach besser oder die Stelle wurde bereits intern besetzt, war aber noch öffentlich ausgeschrieben. Nehmen Sie Absagen nie persönlich und Sie können Ihre Bewerbungsangst leichter überwinden.

Was andere Leser dazu gelesen haben

[Bildnachweis: Karrierebibel.de]

Weiterführende Quellen und Ratgeber

Tipps zur Bewerbung
Bewerbungsvorlagen
11 Bewerbungsformen
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsmappe
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Kurzprofil

Tipps zum Lebenslauf
Tabellarischer Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Anschreiben
Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Anlagenverzeichnis

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis bewerten
Geheimcodes im Zeugnis
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Referenzen & Muster

Besondere Bewerbungen
Initiativbewerbung
Interne Bewerbung
Diskrete Bewerbung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung nach Kündigung

Anzeige
★★★★★ Bewertung: 4,98/5 - 6618 Bewertungen.
18. November 2020 Nils Warkentin Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.


Weiter zur Startseite