Betriebsgeheimnisse im Lebenslauf: Welche Zahlen sind zulässig?

Der Lebenslauf ist mehr als die Aneinanderreihung von bisherigen Abschlüssen oder beruflichen Stationen. Je detaillierter er ist, desto umfassender das Bild, das sich Personaler von einem Bewerber machen können. Dazu zählen etwa Verantwortungsbereiche, besondere Projekte, konkrete Arbeitsinhalte – und Erfolge. Und genau dabei wird es kompliziert: Wenn jemand den Umsatz um drei Millionen steigern konnte oder Einsparungen von zwei Millionen realisieren konnte, ist das ein durchaus imposanter und erwähnenswerter Erfolg. Es sind aber auch Betriebsinterna. Und da stellt sich schon die Frage: Wie viele Betriebsgeheimnisse dürfen überhaupt in den Lebenslauf?

Betriebsgeheimnisse im Lebenslauf: Welche Zahlen sind zulässig?

Betriebsgeheimnisse im Lebenslauf: Das Dilemma

Schon um sich von anderen Bewerbern zu differenzieren, ist es wichtig, nicht nur den jeweiligen Jobtitel und Positionen, sondern auch die spezifischen Kompetenzen und Tätigkeiten aufzulisten und zu quantifizieren. Personaler wollen im Lebenslauf nicht nur sehen, dass er Bewerber seine Arbeit erledigt hat, sondern auch wie. Insbesondere was der Kandidat dabei bewirken konnte.

Sicher, das dürfte bei Berufseinsteigern weitgehend unmöglich sein, je mehr Berufserfahrung aber ins Spiel kommt, desto wichtiger wird so eine Art Leistungsbilanz in Zahlen.

Umgekehrt dürfte der bisherige Arbeitgeber nicht erfreut darüber sein, dass womöglich noch die Konkurrenz per Bewerbung und Lebenslauf beispielsweise etwas über…

  • Umsätze
  • Investitionen
  • Budgets
  • Einsparungen

…erfährt. Und letztlich dürfte es dem neuen Arbeitgeber genauso gehen. Denn der muss damit rechnen, dass der Arbeitnehmer in spe bei einem künftigen Ausscheiden vielleicht wieder genauso offenherzig mit Betriebsinterna umgeht. Nicht zuletzt existiert so etwas wie eine Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers.

Betriebsgeheimnisse: Prozentzahlen statt Eurobeträge

Eine Option, diese Klippe zu umschiffen, ist sie zu relativieren: Sprechen Sie nicht davon, dass Sie dank der Prozessoptimierung Kosten von „zwei Millionen“ einsparen, sondern Sie diese „um 25 Prozent“ senken konnten. Kosteneinsparungen von einem Viertel sind ebenso ein imposanter Erfolg, der für Sie spricht. Solange aber der absolute Bezug fehlt, plaudern Sie dabei keine Betriebsgeheimnisse aus.

Die Alternative ist, gänzlich auf Zahlen zu verzichten und die jeweiligen Erfolge stichwortartig zu beschreiben: „Durch Umstellung der Prozesse wurden Ablaufgeschwindigkeiten nahezu verdoppelt…“ Diese vage Umschreibung einer Zahl ( nahezu verdoppelt) ist zwar alles andere als genau, vermittelt dem Personaler aber zumindest einen groben Eindruck, was der Bewerber nachhaltig geleistet hat.

Nur Eines sollten Sie im Lebenslauf dennoch nicht tun: Prosa schreiben. Für lange Umschreibungen und Besinnungsaufsätze haben Personaler keine Zeit.

[Bildnachweis: Sergieiev by Shutterstock.com]

Lesen Sie hier noch mehr Bewerbungstipps & Dossiers:

Tipps zur Bewerbung

Bewerbung Checkliste
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsvorlagen
Bewerbungsmuster
Bewerbungsmappe
Anschreiben
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Kurzprofil
Profilseite
Dritte Seite
Bewerbungsflyer
Bewerbung schreiben
Professionelle Bewerbung
Bewerbungscoaching

Tipps zum Lebenslauf

Lebenslauf Checkliste
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Amerikanischer Lebenslauf
Professioneller Lebenslauf
Ausführlicher Lebenslauf
Online Lebenslauf
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf
Brüche im Lebenslauf
Dünner Lebenslauf?

Tipps zum Anschreiben

Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Bewerbung Briefkopf
Überschrift
Betreffzeile im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Jobwechsel begründen
Eintrittstermin nennen?
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen

Besondere Bewerbungsformate

11 Bewerbungsformen
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Guerilla Bewerbung

Tipps zum Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis bewerten
Arbeitszeugnis Formulierungen
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps Specials

Bewerbung ohne Berufserfahrung
Interne Bewerbung
Diskret bewerben
Bewerben mit Behinderung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung für eine Ausbildung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung als Werkstudent
Bewerbung mit Bachelor
Bewerbung nach Kündigung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Arbeitsagentur Jobbörse
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbungsabsage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben
Datenschutz
Bewerbungshilfe
Bewerbungskosten absetzen
Bewerbung Vordrucke

Bewerben im Ausland

Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch


28. Juli 2013 Autor: Jochen Mai

Jochen Mai ist Gründer und Chefredakteur der Karrierebibel. Er doziert an der TH Köln über Social Media Marketing und ist gefragter Keynote-Speaker. Zuvor war der Diplom-Volkswirt als Journalist tätig - davon 13 Jahre als Ressortleiter der WirtschaftsWoche.

Mehr von der Redaktion und aus dem Netz



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.


Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!