Schwimmen-Tauchen-Bikini-Meer
Sie schwimmen gerne und oft? Klasse! Denn das hilft Ihnen mehr, als Sie vielleicht ahnen. Glaubt man der Studie um Howard Carter von der Universität von Western Australia ist Schwimmen nicht nur körperlich gesund und lässt uns mehr Endorphine (Glückshormone) ausschütten - es steigert vor allem die Blutzirkulation im Kopf und verbessert so unsere kognitiven Fähigkeiten. Oder kurz: Schwimmen macht intelligenter. Einzige Einschränkung: Das Wasser sollte nicht kalt sein. Der positive Effekt trat bei den Probanden vor allem bei warmen Badewasser auf. Also ab in die Karibik...

[Bildnachweis: pio3 by Shutterstock.com]