Anzeige
Anzeige

Bewerbertypen: Du arbeitest, wie du die Straße überquerst

Es gibt Vorstellungsgespräche, die dauern länger. Und führen sie Bewerber auch an einen anderen Ort – zum Beispiel zum gemeinsamen Mittagessen, dem Bewerbungslunch. Nicht nur der ist ein Test – schon die Art, wie sie die Straße überqueren, kann unterschiedliche Bewerbertypen verraten… Okay, das ist zwar reine Satire, aber vielleicht mit einem ebenso amüsanten wie wahren Kern…



Bewerbertypen: Du arbeitest, wie du die Straße überquerst

AnzeigeKarrierebibel Podcast Teaser

Wie überqueren Bewerber eine gut befahrene Straße?

Hinter der – zugegeben – steilen These stecken handfeste Beobachtungen im Straßenverkehr. Dort begegnen einem regelmäßig dieselben Typen. Warum das also nicht auf Bewerber übertragen – mit einem Augenzwinkern?

Wenn Sie herausfinden wollen, mit wem Sie es zu tun haben, beobachten Sie ihn doch einfach mal dabei, wie er oder sie die Straße überquert. Zum Beispiel, indem Sie das Vorstellungsgespräch spontan in ein Café auf der anderen Straßenseite verlegen. Oder mit dem Kandidaten zum Bewerbungsessen gehen. Hauptsache, die- oder derjenige wird dabei unauffällig genötigt, eine gut befahrene Straße zu überqueren. Diese wenigen Sekunden können viel darüber verraten, wie sich derjenige später im Job verhalten wird…

Anzeige

5 Straßenüberquerer und was das über ihre Jobqualifikation verrät

Nochmal: Das ist alles ist bitte nicht bierernst gemeint. Trotzdem enthält die These, wie wir finden, einen wahren Kern, der sich in der folgenden Typologie der Straßenüberquerer offenbart.

Der Draufgänger

Angst? Kennt der Typ nicht, „Gefahr“ ist sein zweiter Vorname (oder Rex – wie „Rex Cramer“). Deshalb sind Zebrastreifen für ihn bestenfalls Asphaltgraffiti und Ampeln moderne Lichtkunst. Gegenverkehr, Rotphasen, übellaunige Verkehrswächter – es gibt nichts, was den Typ stoppen könnte. Alles ist eine Herausforderung, ein Wettkampf, ein Spiel. Sollte der Draufgänger den Straßenseitenwechsel überleben, ist das seine…

Idealbesetzung: Unternehmer, Chef, Starverkäufer, Heuschrecke, Finanzhai.

Die Umsichtige

Kühn, aber nicht tollkühn. Sie zeigt Initiative, ist entschlossen wie der Draufgänger, wägt aber gleichzeitig ab und nutzt ihren gesunden Menschenverstand. Solche Bewerbertypen zeichnen sich durch viel Energie aus, können gleichzeitig telefonieren und mailen – nur bitte nicht im Straßenverkehr! Angefahren werden, stellt keinen nachhaltigen Fortschritt dar. Deshalb passen die Umsichtigen auch den perfekten Moment ab, um auf dem kürzesten Weg zum Ziel zu kommen.

Idealbesetzung: Projektleiter, Ingenieur, Entwickler.

Der Sprunghafte

Auch dieser Typ ist in der Lage, mehrere Dinge auf einmal zu erledigen: telefonieren, orientieren, Kreuzungen überqueren – alles kein Problem. Das macht ihn dem Umsichtigen ziemlich ähnlich – jedoch mit einer Ausnahme: Der Sprunghafte besitzt weniger Konsequenz. Er geht spontan los und erkennt: Das herannahende Auto ist doch zu schnell. Also kehrt er wieder um – oder macht plötzlich halt. Er wechselt die Richtung, das Tempo, mäandert durch die Straße und kommt zuweilen ganz woanders an als geplant. Kurz: Es fehlt ihm ein wenig die Geistesgegenwart und das Zutrauen in die eigene Urteilskraft.

Idealbesetzung: Kreative, Marketeer, Programmierer – nur keine übergeordneten Aufgaben, sonst droht Chaos.

Die Opportunistin

Sie beginnt ihre Reise mit lauteren Absichten: Bei Grün gehen, bei Rot stehen. Erst recht wenn Kinder in der Nähe sind. Doch dann merkt sie, dass sie schon eine Minute zu spät ist oder dass sich gerade eine günstige Gelegenheit auftut. Mit anderen Worten: Sie merkt, dass lautere Absichten auch Ballast auf dem Weg zum Ziel sein können. Und so wird aus Dr. Jekyll für einen Moment Mrs. Hyde. Solange es nützt, merkt ja keiner…

Idealbesetzung: Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und Manager mit versteckten Tätowierungen.

Der Orthodoxe

Egal, wie leer die Straße ist: Dieser Typ würde niemals die Straße auch nur betreten, solange die Ampel Rot zeigt. Das wäre ja illegal. Überhaupt setzen sich diese Bewerbertypen erst bei Grün in Bewegung und sollte die Ampel mitten auf der Kreuzung gelb werden, neigen sie dazu, zu zögern und zu überlegen, ob sie weitergehen können oder lieber schnell umkehren (was die Typen ab und an zur Kühlerfigur von Kavalierstartern macht).

Idealbesetzung: Buchhalter, Controller, Statistiker, Beamter und alle anderen Berufe, bei denen man feste Regeln befolgen muss und Improvisationstalent als Schwäche angesehen wird.

Sicher fallen Ihnen noch mehr Typen ein. Oder Sie machen mit Ihren Bewerbern mal den sogenannten „Ziegelstein-Test“ – geht in dieselbe Richtung…

[Bildnachweis: Karrierebibel.de]

Anzeige
Jetzt Karrierebibel Insider werden + Vorteile sichern!
Kostenlose News, frische Impulse für den Erfolg sowie geniale Deals mit satten Rabatten – exklusiv nur für Insider! Jetzt Newsletter holen...

Mit der Anmeldung zum Newsletter gibt es in den kommenden 4 Tagen täglich eine neue Folge unserer exklusiven Video-Serie zum Kennenlernen. Danach folgt unser regulärer Newsletter mit wertvollen Karrieretipps, Impulsen sowie exklusiven Deals und Rabatten. Die Einwilligung zum Empfang kann jederzeit widerrufen werden. Dazu gibt es am Ende jeder Mail einen Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und dient zur Personalisierung. Die Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Versand und eine Auswertung des Leseverhaltens werden über Klick-Tipp verarbeitet. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Nutzen Sie unsere kostenlosen Webinare!

Webinar Jobwechsel Platz Sichern Webinar Gehalt Platz Sichern
Weiter zur Startseite