Leistungsbilanz: Die Extra-Seite in der Bewerbung

Bei der Jobsuche stehen Bewerber immer wieder vor dem gleichen Problem: Jeder will sich von den anderen abheben und aus der Masse hervorstechen, gleichzeitig bieten die Unterlagen aber nur sehr geringen Spielraum, wenn es darum geht, positiv aufzufallen. Gleiche Dokumente, ähnlicher Inhalt, wenig Abwechslung. Eine Möglichkeit, etwas anders zu machen, als all die anderen Kandidaten: Eine Leistungsbilanz in der Bewerbung. Diese Extra-Seite bietet zusätzlichen Platz, um die optimalen Bewerbungsunterlagen zu gestalten und Personalern zu zeigen, dass Sie alles mitbringen, was für die Stelle wichtig ist. Allerdings sollten Sie nicht einfach so eine Leistungsbilanz beifügen. Nur wenn diese durchdacht ist und zur restlichen Bewerbng passt, hinterlässt die Leistungsbilanz wirklich den erwünscht guten Eindruck…

Leistungsbilanz: Die Extra-Seite in der Bewerbung

Was ist die Leistungsbilanz in der Bewerbung?

Die Leistungsbilanz wird unter verschiedenen Namen geführt, die am Ende aber alle das gleiche meinen: Erfolgbilanz, Dritte Seite, Kurzprofil oder aucch Qualifikationsprofil – immer handelt es sich um eine zusätzliche Seite, die den Bewerbungsunterlagen gleich hinter Anschreiben und Lebenslauf beigefügt wird.

Wie der Name bereits andeutet, ziehen Sie an dieser Stelle noch einmal Bilanz über Ihre bisherigen Leistungen, Erfolge, Erfahrungen, Qualifikationen und auch Ihre Motivation. In der Regel wird die Leistungsbilanz als Auflistung oder tabellarisch gestaltet, um die größtmögliche Übersichtlichkeit zu erreichen und Personalern auf einen Blick die wichtigsten Informationen zur Verfügung zu stellen.

Dabei sollte die Leistungsbilanz einige grundlegende Fragen des Lesers beantworten:

  • Über welche Kompetenzen und Qualifikationen für den Job verfügen Sie?
  • Welche Aufgaben und Projekte haben Sie bisher erfolgreich abgeschlossen?
  • Was sind Ihre für den Job relevanten Erfahrungen und Leistungen?
  • Welche Motivation bringen Sie mit?
  • Was ist der rote Faden Ihrer Bewerbung und Ihrer Angaben?

Eine Leistungsbilanz kann damit alle Stärken und relevanten Leistungen und Qualifikationen eines Bewerbers zusammenfassen und dem Personaler übersichtlich präsentieren.

Ist eine Leistungsbilanz immer eine sinnvolle Ergänzung?

Leitungsbilanz Bewerbung Vorlage Beispiel erstellen ErfolgsbilanzEine weitere Möglichkeit, um die eigene Bewerbung zu verbessern, sich abzuheben und in der Leistungsbilanz noch einmal auf die eigenen Erfolge zu verweisen, klingt für Jobsuchende erst einmal sehr vielversprechend. Sollte also jeder Bewerber sofort loslegen, eine persönliche Leistungsbilanz erstellen und seine Unterlagen durch die Extra-Seite ergänzen? Nein, denn eine Leistungsbilanz ist längst nicht immer wirklich sinnvoll – genau das muss sie aber sein, um Personaler zu überzeugen und einen positiven Effekt auf die Jobsuche zu haben.

An erster Stelle steht dabei der zusätzliche Nutzen für den Personaler. Bevor Sie eine Leistungsbilanz für Ihre Bewerbung erstellen, sollten Sie sich deshalb zunächst fragen: Was hat der Personaler davon, wenn er diese liest? Bedenken Sie dabei, dass vorher bereits Ihr Bewerbungsanschreiben und auch der Lebenslauf studiert wurden. Nur wenn Ihre Leistungsbilanz dann trotzdem noch einen zusätzlichen Mehrwert bietet, handelt es sich dabei um eine sinnvolle Ergänzung.

Stumpfe Wiederholungen der Angaben und Informationen aus den anderen Dokumenten sollten Sie unbedingt vermeiden. Das bringt einem Personaler überhaupt nichts – und dieser ist eher verärgert von der unnötigen Seite in der Bewerbung, die ihn nur Zeit gekostet hat.

Besonders hilfreich kann eine Leistungsbilanz etwa dann sein, wenn Sie in Ihrer Arbeit sehr viele Projekte mitgemacht haben, für die in den anderen Dokumenten schlichtweg kein Platz ist, obwohl diese für die Stelle durchaus sehr wichtig sind. Gleiches gilt, wenn Sie bereits in verschiedenen Jobs und Branchen gearbeitet haben und daher aus unterschiedlichen Bereichen Wissen, Erfahrung und Fähigkeiten mitbringen, die Sie nun gesammelt für die neue Herausforderung nutzen wollen.

Leistungsbilanz: Darauf sollten Sie achten

Wenn Sie für sich die Entscheidung getroffen haben, dass eine Leistungsbilanz einen Mehrwert für Personaler bietet und Sie diese deshalb in Ihre Unterlagen aufnehmen wollen, sollte diese auch den Erwartungen gerecht werden. Denn fest steht: Als Teil der Bewerbung wird die Leistungsbilanz ebenso in die Analyse und Bewertung des Personalers eingebunden wie die anderen Dokumente.

Soll heißen: Mit einer guten Leistungsbilanz können Sie die Wahl des Personalers im besten Fall zu Ihren Gunsten beeinflussen – fällt die Extra-Seite hingegen negativ auf, machen Sie vielleicht den guten Eindruck der restlichen Bewerbungsmappe zunichte.

Damit das nicht passiert, haben wir einige Tipps zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen sollen, eine optimale Leistungsbilanz für Ihre Bewerbung zu erstellen:

  • Die Form einer Leistungsbilanz

    Anders als im Anschreiben oder dem Lebenslauf gelten für die Leistungsbilanz kaum formale Vorgaben. Bei der Gestaltung sind Sie entsprechend relativ frei und müssen sich nicht an viele Regeln oder Richtlinien halten. Da Übersichtlichkeit und Struktur jedoch wichtig sind, empfiehlt sich eine Liste mit kurzen Überschriften und Stichpunkten oder eine Tabellenform.

    Falls es zu Ihnen, Ihrer Arbeitsweise und auch dem Beruf passt, können Sie die Leistungsbilanz durchaus auch kreativ gestalten. Wieso als angehender Webseiten-Designer die zusätzliche Seite nicht als Homepage aufbauen?


  • Die Gliederung einer Leistungsbilanz

    Welche Struktur Sie Ihrer Leistungsbilanz geben, hängt von Ihrem bisherigen Werdegang und auch dem Unternehmen und der Stelle ab, auf die Sie sich bewerben. Natürlich sind Leistungen und Erfolge ein wichtiger Teil, doch können auch weitere Informationen auf der Seite untergebracht werden.

    So können Sie die Auflistung Ihrer Leistungsbilanz beispielsweise in verschiedene Überschriften unterordnen. Hier einige Beispiele, wie diese lauten könnten:

    • Stärken und Fähigkeiten
    • Erfahrung in Branche und Beruf
    • Schwerpunkte der bisherigen Arbeit
    • Leistungen und Erfolge
    • Projekte und Aufgaben
    • Weitere berufliche Ziele

  • Der Inhalt einer Leistungsbilanz

    Einige Inhalte gehören in jedem Fall zu Ihrer Leistungsbilanz. Dazu zählen zum einen Ihre Daten – also Name, Anschrift und Kontaktmöglichkeiten – sowie eine passende Überschrift für die gesamte Seite. Diese kann einfach Leistungsbilanz oder Erfolgsbilanz lauten, spannender klingt aber beispielsweise Was Sie über mich wissen sollten oder Warum Sie mich einstellen sollten.

    Ansonsten orientiert sich der Inhalt einer Leistungsbilanz daran, was für die angestrebte Position relevant ist und was Ihrer Bewerbung einen runden Gesamteindruck verleiht. Wie im Lebenslauf gilt daher auch hier: Wählen Sie die Informationen und Angaben aus, die wirklich wichtig sind.


  • Die Fehler einer Leistungsbilanz

    Leider werden bei Leistungsbilanzen in der Bewerbung immer wieder Fehler gemacht, die leicht hätten vermieden werden können. Häufig werden beispielsweise konkrete Beispiele und Erfahrungen vergessen, die Erfolge oder Kompetenzen belegen und nachvollziehbar machen.

    Vorsichtig sollten Sie auch bei Überschneidungen von Lebenslauf und Leistungsbilanz sein. Es kann eine gute Strategie sein, die beiden Dokumente zu verbinden und in der Leistungsbilanz auch auf Aspekte einzugehen, die bereits im Lebenslauf erwähnt sind – doch reines Wiederholen ist ein großer Fehler. Geben Sie stattdessen zusätzliche Informationen oder weitere Details, für die im Lebenslauf kein Platz mehr war.

[Bildnachweis: Pressmaster by Shutterstock.com]

Lesen Sie hier noch mehr Bewerbungstipps & Dossiers:

Tipps zur Bewerbung

Bewerbung Checkliste
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsvorlagen
Bewerbungsmuster
Bewerbungsmappe
Anschreiben
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Kurzprofil
Profilseite
Dritte Seite
Bewerbungsflyer
Bewerbung schreiben
Professionelle Bewerbung
Bewerbungscoaching

Tipps zum Lebenslauf

Lebenslauf Checkliste
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Amerikanischer Lebenslauf
Professioneller Lebenslauf
Ausführlicher Lebenslauf
Online Lebenslauf
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf
Brüche im Lebenslauf
Dünner Lebenslauf?

Tipps zum Anschreiben

Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Bewerbung Briefkopf
Überschrift
Betreffzeile im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Jobwechsel begründen
Eintrittstermin nennen?
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen

Besondere Bewerbungsformate

11 Bewerbungsformen
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Guerilla Bewerbung

Tipps zum Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis bewerten
Arbeitszeugnis Formulierungen
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps Specials

Bewerbung ohne Berufserfahrung
Interne Bewerbung
Diskret bewerben
Bewerben mit Behinderung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung für eine Ausbildung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung als Werkstudent
Bewerbung mit Bachelor
Bewerbung nach Kündigung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Arbeitsagentur Jobbörse
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbungsabsage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben
Datenschutz
Bewerbungshilfe
Bewerbungskosten absetzen
Bewerbung Vordrucke

Bewerben im Ausland

Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch


16. März 2018 Nils Warkentin Autor Profilbild Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und sammelte Erfahrungen im Projektmanagement. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px

Andere Besucher lesen gerade diese Artikel:



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.


Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!