Warren Buffett: Lehrstücke über Erfolg

Jeder muss für sich persönlich seinen Weg zum Erfolg finden und diesen auch gehen. Doch kann es dabei helfen, sich an bereits erfolgreichen Vorbildern zu orientieren. Ein solches Vorbild ist Warren Buffett. Der Großinvestor und Unternehmer ist einer der reichsten Männer der Welt, wird gilt als Finanzgenie und wurde schon als Mozart der Finanzwelt angepriesen. Der Erfolg von Warren Buffett sucht Seinesgleichen: Wer vor gut 50 Jahren mit 1000 Dollar in seine Holding investierte, dürfte sich heute über mehrere Millionen Dollar freuen.

Vorbildlich ist aber nicht nur Warren Buffetts Erfolg. Er gilt weiterhin als bodenständigsondern auch seine Persönlichkeit. Er gilt weiterhin als bodenständigDennoch gilt dieser Mann als bodenständig, lebt immer noch in dem Haus, das er in den 1950er Jahren kaufte und will 85 Prozent seines Reichtums an wohltätige Zwecke spenden, um der Gesellschaft etwas zurückzugeben. Mehrere Milliarden hat er bereits in Form von Aktienpaketen an Stiftungen gespendet. Wir zeigen, was Sie von Warren Buffett über Erfolg lernen können…

Warren Buffett: Lehrstücke über Erfolg

Anzeige

Warren Buffett: Leben und Erfolgsgeschichte

Warren Buffett wurde am 30. August 1930 in Omaha, Nebraska, geboren. Schon in Kindertagen zeigte er sein unternehmerisches Geschick, als er im Alter von fünf Jahren Coca Cola Sixpacks für 25 Cent einkaufte und für 5 Cent pro Flasche wieder verkaufte. Seine ersten drei Aktien kaufte er im Alter von 11 Jahren und machte Witze darüber, dass er früher mit dem Kauf hätte beginnen sollen.

1956 gründete er mit nur 100 Dollar Eigenkapital und weiteren 105.000 Dollar, die er von seiner Familie erhielt, die „Buffett Partnership“. Als er diese Partnership im Jahr 1969 auflöste, betrug das zugehörige Kapital 105 Millionen Dollar. Sein größter Coup ist jedoch die ehemalige Textilfabrik „Berkshire Hathaway“, von der er 1962 Aktien für durchschnittlich 14,86 Dollar pro Stück kaufte.

Da das Textilgeschäft schlecht lief, baute er Berkshire Hathaway zu seiner eigenen Investmentholding um. Durch sein unnachahmliches Finanzgeschick, das ihm den Spitznamen „Orakel von Omaha“ einbrachte, fuhr das Unternehmen jährlich weit überdurchschnittliche Gewinne ein und explodierte förmlich. Der Aktienkurs dieser Investmentholding liegt heute bei mehr als 250.000 Dollar pro Aktie und einem Marktwert von über 350 Milliarden Dollar. Durch seine Anteile daran wird Buffetts Privatvermögen auf mehr als 72 Milliarden Dollar geschätzt.

Wo Warren Buffett jetzt investiert

Warren Buffett feierte gerade seinen 90. Geburtstag – und feiert diesen mit einer riesigen Investition. Die Berkshire Hathaway hat Anteile an den fünf größten Japanischen Handelsgesellschaften erworben. Das ganze zum stolzen Preis von insgesamt mehr als sechs Milliarden Dollar.

Wenn sich die Wirtschaft von der aktuellen Krise erholt, wird erwartet, dass diese Unternehmen besonders stark profitieren – womit sich auch das große Investment bezahlt machen würde. Warren Buffett macht also trotz hohem Alter keine Anstalten, aufzuhören. Vielmehr gab er in einem Interview an, arbeiten zu wollen, bis er über 100 Jahre alt ist.


Anzeige

9 Zitate und Lehren von Warren Buffett

Die Definition von Erfolg ist immer auch etwas Persönliches, da Erfolg für jeden etwas Anderes bedeuten kann. Finanzielle Sicherheit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder eine tolle Arbeitsatmosphäre. In den folgenden neun Zitaten von Warren Buffett zeigen sich seine Werte und Sichtweisen in Bezug auf Erfolg. Doch man kann auch eigene Erkenntnisse daraus ziehen und sich inspirieren lassen…

Seien Sie ein Experte auf Ihrem Gebiet

Risiko entsteht, wenn Sie nicht wissen, was Sie tun.

Wer seine Fähigkeiten kennt und weiß, was er kann, minimiert das Risiko eines Misserfolgs. Ein beliebtes Beispiel an dieser Stelle sind Pokerspieler. Ist es für einen Weltklassespieler wirklich ein Risiko, sich an den Pokertisch zu setzen? Durch Glück kann auch ein Anfänger gewinnen, doch auf lange Sicht wird sich der bessere Spieler durchsetzen. Um die Metapher vom Poker aufrecht zu erhalten: Glück gewinnt vielleicht eine Hand, aber die besseren Fähigkeiten gewinnen das Turnier.

Durchdenken Sie Ihre Entscheidungen

Ich bestehe darauf, dass viel Zeit aufgewendet wird, um zu denken. Ich lese, denke und mache weniger impulsive Entscheidungen.

Impulsive Entscheidungen können sich auszahlen und großen Gewinn bedeuten, doch da diese weniger gut durchdacht sind, können sie ebenfalls nach hinten losgehen und große Verluste verursachen. Deswegen sollte es Ihr Ziel sein, möglichst durchdachte und sachliche Entscheidungen zu treffen. Erfolg ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Es geht nicht nur darum, möglichst schnell erfolgreich zu sein. Viel wichtiger ist es, diesen Erfolg auch langfristig zu erhalten und auszubauen.

Gehen Sie behutsam vor

Es dauert 20 Jahre, um einen Ruf aufzubauen, aber nur fünf Minuten, um ihn zu zerstören.

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste oder in diesem Fall der Karriere. Das eigene Ansehen ist schneller beschädigt, als man denkt. Legen Sie deshalb besonderern Wert darauf, wie Sie sich nach außen präsentieren. Dabei ist es nicht wichtig, ob es sich um den Kontakt mit Kunden oder das Gespräch mit dem Chef oder Kollegen handelt. Legen Sie die gleiche Sorgfalt und Professionalität in all Ihre beruflichen Interaktionen, denn Sie wissen nie, welche davon für Ihre Karriere vielleicht entscheidend sind.

Machen Sie die Dinge nicht schlimmer als sie sind

Das Wichtigste, wenn Sie sich in einem Loch wiederfinden, ist es, aufzuhören zu graben.

Es kann nicht immer nur bergauf gehen. Fehler und Rückschläge gehören zum Leben und zur Karriere. Entscheidend ist, wie Sie mit Fehlern und Niederlagen umgehen. Dabei kommt es immer wieder vor, dass der Versuch, einen Fehler zu beseitigen, alles nur noch schlimmer macht. Zum Erfolg gehört es auch, zu erkennen, wann das eigene Handeln gefragt ist und in welchen Momenten es die bessere Option ist, abzuwarten und erstmal nichts zu tun.

Pflegen Sie Ihr Netzwerk

Man kann keinen guten Deal mit einem schlechten Menschen machen.

Ein berufliches Netzwerk ist immer auch ein wichtiger Erfolgsfaktor. Im beruflichen Umfeld sind diese Beziehungen sehr wertvoll, denn Sie ermöglichen es einem, sich weiterzuentwickeln, Ideen und Neuigkeiten auszutauschen und von den Erfahrungen der anderen zu profitieren. Auch Menschen, denen man Vertrauen schenkt, sollten sich im beruflichen Umfeld wiederfinden. Denn mit Menschen, denen Sie nicht vertrauen, werden Sie auch keine erfolgreichen Geschäfte abschließen, denn diese werden Ihre Erwartungen nicht erfüllen.

Seien Sie nicht zu vertrauensselig

Ich versuche in Unternehmen zu investieren, die so wundervoll sind, dass ein Idiot sie leiten könnte. Denn früher oder später wird es einer tun.

Auch wenn Vertrauen wichtig ist, heißt es doch so schön: Kontrolle ist besser. Genau wie Sie, verfolgt auch Ihr Umfeld eigene Ziele und diese stimmen nicht immer mit Ihren überein. Verlassen Sie sich also nicht darauf, dass andere die Dinge für Sie erledigen, sondern tun sie es selbst.

Zeigen Sie Dankbarkeit

Heute sitzt jemand im Schatten, weil ein anderer vor langer Zeit einen Baum gepflanzt hat.

Es ist unglaublich schwer, erfolgreich zu sein, wenn man komplett auf sich allein gestellt ist. Im Leben gibt es immer Menschen, die einem helfend mit Rat und Tat zur Seite stehen. Das können Familie, Mentoren, Kollegen, Vorgesetzte oder Freunde sein. Vergessen Sie nicht dankbar zu sein, für die Unterstützung, die Sie bereits erfahren haben und weiterhin erfahren.

Wissen Sie, wann es Zeit ist, den Absprung zu wagen

Wer in einem dauerhaften undichten Boot sitzt, sollte seine Energie in einen Wechsel des Fahrzeuges investieren, nicht in das Flicken der Löcher.

Zum Erfolg gehört es auch, zu Wissen wann man sich von einer Idee, einem Geschäftspartner oder notfalls auch dem jetzigen Arbeitgeber trennen muss. Es ist kein Weltuntergang, eine falsche Entscheidung getroffen zu haben, aber man muss daraus lernen und die Konsequenzen ziehen.

Vermeiden Sie schlechte Gewohnheiten

Die Ketten der Gewohnheit sind zu leicht, um sie zu spüren, bis sie zu schwer sind, um gebrochen zu werden.

Unordnung oder Unpünktlichkeit sind Gewohnheiten, die man sich schneller aneignet, als einem lieb ist. Problematisch ist es, diese wieder loszuwerden. Doch die gute Nachricht: Wer es schafft, sich positive Gewohnheiten zuzulegen, wird diese genauso langfristig beibehalten. Gewöhnen Sie sich also Ordnung, Pünktlichkeit oder beispielsweise Gelassenheit in stressigen Situationen an. Je länger Sie diese Gewohnheiten kultivieren, desto mehr gehen sie in Fleisch und Blut über.

Anzeige

Echte Tipps vom falschen Warren Buffett

In Echtzeit ein wenig vom Wissen und den Erfahrungen eines der reichsten Männer der Welt profitieren? Wer wollte das nicht. Das erklärt dann auch, warum ein Twitteraccount mit dem Namen „warrenbuffet99“ (trotz Tippfehler im Namen und fehlender Verifizierung) in kurzer Zeit große Aufmerksamkeit und viele Follower bekam. Der Account war jedoch ein Fake und ist von Twitter gesperrt worden. Dies ändert aber nichts daran, dass die Posts und Tipps vom falschen Warren Buffett eine Menge Wahrheit enthalten haben. Das Erfolgsgeheimnis: Die Posts waren spannend, motivierend und regten zum Nachdenken und Handeln an.

Wir haben ein paar der besten Tipps und Tweets des falschen Warren Buffett für Sie gerettet. Diese stammen zwar nicht vom echten Finanzguru, können aber trotzdem informativ und inspirierend sein. Viel Spaß und Erfolg bei der Lektüre – wir haben die Tipps gleich ins Deutsche übersetzt.

Tipps für jungen Menschen

Gerade am Anfang der Karriere oder auch noch während Schule, Studium und Ausbildung suchen viele junge Menschen nach Rat, Tipps und Inspirationen. Bereits mit seinem allerersten Tweet hat sich der falsche Warren Buffett genau diese Zielgruppe ausgesucht und 10 Tipps für die junge Generation verbreitet:

Ratschlag für alle jungen Menschen:

1. Lest und schreibt mehr
2. Bleibt gesund und fit
3. Netzwerken bedeutet geben
4. Trainiert vor Menschen zu sprechen
5. Bleibt belehrbar
6. Findet einen Mentor
7. Haltet den Kontakt zu Freunden aufrecht
8. Ihr seid nicht euer Job
9. Erkenne, wann es Zeit ist zu gehen
10. Gebt nichts aus, was ihr nicht habt

Tipps für Feedback

Beim Feedback gibt es gleich mehrere Probleme. Es fällt schwer, überhaupt danach zu fragen, weil man sich eingestehen muss, dass andere es besser wissen – und oftmals noch schwieriger ist es, dass Feedback zu akzeptieren und wirklich umzusetzen. Auch dazu hat der falsche Warren Buffett einige weise Worte bei Twitter veröffentlicht: „Nach Feedback zu fragen ist kein Zeichen der Schwäche. Es zeigt, dass du stark genug bist, Kritik hinzunehmen – und motiviert genug, um besser zu werden.“

Tipps für Veränderungen

Träume, Wünsche und Ziele hat jeder, doch schaffen es viele nicht, diese in die Tat umzusetzen. Zu schwer fallen die Veränderungen, zu groß die Angst, dass es vielleicht doch nicht der richtige Weg ist. Damit es damit doch klappt, hat der falsche Warren Buffets einige Tipps:

Schritte um dein Leben zu verändern:

1. Hör auf zu jammern, sondern erkenne, wie glücklich du jeden Tag bist.
2. Begrüße das Alleinsein und erfinde dich in diesem Prozess neu.
3. Lasse Menschen zurück, die keine positive Energie in dein Leben bringen.
4. Verschreibe dich deinen Zielen und schau nicht zurück.

Tipps für schlaue Menschen

Was macht einen schlauen Menschen aus? Die einfache und offensichtliche Antwort ist natürlich Intelligenz. Doch wie zeigt sich diese und wie verhalten sich wirklich schlaue Menschen? Das hat der falsche Warren Buffet dazu zu sagen:

Die smartesten Menschen, die ich kenne:

1. Sind nicht schnell beleidigt
2. Lesen mehr als sie reden
3. Freuen sich über eine intelligente Rede
4. Können schnell zugeben, wenn sie falsch liegen
5. Sind in der Lage, Ihre Meinung zu ändern
6. Wollen jede Facette eines Themenfelds verstehen

Tipps zum Verhalten und Benehmen

Gute Manieren, freundliches und zuvorkommendes Verhalten oder auch einfach ein netter Umgang untereinander – leider finden diese Dinge zunehmend weniger Beachtung. Der falsche Warren Buffett ruft dazu auf, diese wieder zu verinnerlichen:

Das ist cool:

1. „Danke“ sagen
2. Sich entschuldigen, wenn man falsch liegt
3. Pünktlich sein
4. Nett zu Fremdem sein
5. Zuhören ohne zu unterbrechen
6. Zugeben, wenn man falsch liegt
7. Seine Träume verfolgen
8. Ein Mentor sein
9. Sich Namen zu merken und diese zu benutzen
10. Türen aufhalten

Tipps für mehr Erfolg

Dies ist wohl der Bereich, zu dem die meisten Menschen dem echten Warren Buffett einige Fragen stellen würden. Was macht erfolgreicher und worauf sollte man auf dem Weg achten? Ein Thema, das natürlich auch der falsche Warren Buffett nicht ausgelassen hat:

10 Erfolgstipps:

1. Hör auf so viel zu reden.
2. Lies mehr.
3. Geduld ist eine Tugend.
4. Kluges Arbeiten macht sich immer bezahlt.
5. Iss gesund, arbeite an deiner Kondition.
6. Halte Abstand zu toxischen Menschen.
7. Geben ist besser als Nehmen.
8. Räume dein Zimmer auf.
9. Organisiere deinen Tag.
10. Verschwende weder Zeit noch Geld.

Tipps zur Gesundheit

„Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts“ soll schon Arthur Schopenhauer gesagt haben. Zum Abschluss deshalb noch die Tipps zur Gesundheit vom falschen Warren Buffett:

Eine gesunde Liste:

1. Wach‘ auf und lächle
2. Meditiere / bete
3. Trink mehr Wasser
4. Iss weniger Zucker
5. Räume deinen Wohnraum auf
6. Lies und schreib mehr
7. Entferne unnötiges Durcheinander
8. Antworte nicht auf Unsinn
9. Verbringe wirklich Zeit mit deiner Familie
10. Zeig Dankbarkeit
11. Vergebe zuerst
12. Trainiere

Was andere Leser noch gelesen haben

[Bildnachweis: Marina Linchevska by Shutterstock.com]
Anzeige
★★★★★ Bewertung: 4,92/5 - 6625 Bewertungen.
1. September 2020 Nils Warkentin Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.


Weiter zur Startseite