Bewerbungsseminar: Vorbereitung für die Jobsuche

Die Jobsuche hat schon so manchen Bewerber an den Rand der Verzweiflung gebracht. Es will einfach nicht klappen, die ersehnte Zusage bleibt aus stattdessen flattert eine Absage nach der anderen in den Briefkasten. Um die Chancen zu verbessern und endlich mit den eigenen Unterlagen zu punkten, kann ein Bewerbungsseminar die richtige Adresse sein. Wer sich lange nicht beworben hat oder nach dem Abschluss in den Arbeitsmarkt tritt, kennt oft nicht alle Kriterien, Anforderungen oder auch formalen Bewerbungsstandards. Diese Lücken sollen in Bewerbungsseminaren geschlossen werden um zu einer erfolgreichen Jobsuche zu verhelfen. Allerdings müssen Sie auch das passende Bewerbungsseminar auswählen, um Ihre Ziele zu erreichen. Was Sie in einem solchen Seminar erwartet, wann es für Sie sinnvoll ist und wie Sie das passende Bewerbungsseminar für sich finden…

Bewerbungsseminar: Vorbereitung für die Jobsuche

Bewerbungsseminar: Wie unterscheidet es sich?

Bewerbungsseminar Definition Unterschied Anbieter InhaltWer sich auf die Suche nach Seminaren macht, findet dabei nicht nur verschiedene Anbieter, sondern auch diverse Begriffe, die erst einmal unterschieden werden müssen, um am Ende auch wirklich das zu erhalten, was Sie persönlich für Ihre Situation benötigen. Sonst besuchen Sie vielleicht einen Workshop und lernen etwas, das zwar interessant, für Sie aber nicht zu verwenden ist. Zwei Kategorien von Seminaren können dabei leicht verwechselt werden:

  • Karriereseminare legen den Fokus auf alle Themenbereiche, die für die Planung und Gestaltung des beruflichen Werdegangs relevant sein können. Dazu zählen Beispielsweise Motivation, Soft Skills oder auch der Entwurf eines Karriereplans.
  • Bewerbungsseminare befassen sich hingegen mit konkreten Hilfestellungen zur Bewerbung, zur Jobsuche und zum Vorstellungsgespräch. Hier geht es darum, dass Sie Wissen oder auch Fähigkeiten erlernen, mit denen Sie möglichst schnell den Job finden, den Sie haben wollen.

Im Idealfall stattet ein Bewerbungsseminar Sie also mit dem nötigen Handwerkszeug aus, das Sie erfolgreich durch Ihre Jobsuche bringt – und zwar von Anfang bis Ende. Was dabei genau vermittelt wird, wo die Schwerpunkte liegen und was Sie aus dem Bewerbungsseminar mitnehmen können, unterscheidet sich individuell je nach Anbieter.

Es gibt allerdings klassischerweise einige Inhalte, die sich in vielen Bewerbungsseminaren finden:

  • Stellensuche

    Wo finde ich Jobangebote, die zu meinem Profil passen? Wie identifiziere ich Arbeitgeber und Branchen, in denen ich meine berufliche Zukunft sehe? Welche Informationen sind in der Stellenanzeige besonders wichtig und wie nutze ich diese für meine Bewerbung?

  • Bewerbung

    Wie erstelle ich eine Bewerbung? Welche Dokumente muss sie enthalten? Wie optimiere ich mein Bewerbungsanschreiben? Welche Fehler sollte ich vermeiden? Wie stelle ich meine Stärken und Fähigkeiten am besten dar?

  • Lebenslauf

    Was gehört unbedingt in den Lebenslauf? Welche Punkte sind überflüssig? Wie strukturiere ich das Dokument? Welches Design empfiehlt sich? Worauf muss ich bei meinem Lebenslauf unbedingt achten?

  • Online-Bewerbung

    Wie unterscheidet sich die Online-Bewerbung von der klassischen Variante? Welche Rolle können Soziale Medien spielen? In welcher Form reiche ich meine Unterlagen ein? Wie erstelle ich ein Online-Profil, das Unternehmen überzeugt?

  • Vorstellungsgespräch

    Was kommt auf mich zu? Wie kann ich mich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten? Mit welchen Fragen muss ich rechnen? Wie verhalte ich mich in bestimmten Situationen? Womit kann ich punkten und meinen Gesprächspartner überzeugen?

Für wen ist ein Bewerbungsseminar sinnvoll?

Bewerbungsseminar Training Coaching Weiterbildung Bewerbungstraining ZielgruppeGrundsätzlich lässt sich natürlich sagen, dass zunächst einmal jeder von einem Bewerbungsseminar profitieren kann. Es kann wohl kaum jemand von sich behaupten, alles über den Bewerbungsprozess zu wissen und jeden Tipp und Trick zu kennen, der dabei die Erfolgschancen erhöhen kann. In welchem Maß Sie vom Bewerbungsseminar profitieren, hängt jedoch in erster Linie von Ihnen selbst ab.

Eine ganze Menge Wissen, Informationen und auch Hilfestellungen, die Sie für die Bewerbung brauchen, finden Sie auch in unseren Zahlreichen Ratgebern und Dossiers zum Thema (eine große Übersicht finden Sie im Kasten am Ende dieses Artikels). Die Frage ist deshalb letztlich, wie Sie mit den Informationen umgehen und was für Sie persönlich am besten ist.

Verfügen Sie über gute autodidaktische Fähigkeiten, können gelesene Informationen schnell selbst anwenden und gehen Probleme am liebsten alleine an, bis Sie für sich selbst die passende Lösung gefunden haben, brauchen Sie vielleicht kein Bewerbungsseminar, sondern sollten die Zeit investieren, um zu recherchieren und für sich an Ihren Unterlagen zu arbeiten und die Vorbereitung für die Jobsuche zu planen.

So tickt aber noch lange nicht jeder. Viele Menschen brauchen genauere Erklärungen, Hilfestellungen und jemandem, den sie bei Unklarheiten fragen können. Genau das bieten Bewerbungsseminare. Das Wissen wird Stück für Stück vermittelt, meist kombiniert mit Übungen oder Erfahrungsberichten.

Bewerbungsseminar: Tipps für die Seminarwahl

Wenn Sie ein Bewerbungsseminar besuchen wollen, haben Sie zunächst einmal die Qual der Wahl. Es gibt unterschiedliche Anbieter, die oft auch noch unterschiedliche Versprechungen machen. Das ist auf der einen Seite natürlich Ihr Vorteil, da Sie entscheiden können, was zu Ihnen passt, bringt aber auch die Unsicherheit mit, worauf geachtet werden muss, um das passende Bewerbungsseminar auszuwählen.

Ein wichtiges Entscheidungskriterium ist dabei der Trainer selbst, der das Bewerbungsseminar veranstaltet. Dieser ist es schließlich, der Ihnen Wissen vermitteln soll, mit dem Sie dann Ihren Traumjob bekommen. Um dessen Eignung und Kompetenz beurteilen zu können, braucht es ein wenig Recherche. Informieren Sie sich über seinen fachlichen Hintergrund, seine Berufserfahrung und deren Aktualität.

Im besten Fall kennt der Trainer sich gut mit der Personalbranche aus, hat vielleicht selbst auf der Seite des Personalers gearbeitet oder kann anderweitig zeigen, dass er weiß, wovon er redet. Wer ein Bewerbungsseminar gibt, sollte immer auch die Praxis kennen und selbst erlebt haben. Diese Erfahrung hilft ungemein dabei, anderen bei deren Weg zum neuen Job zu helfen.

Neben der Erfahrung und Kompetenz des Trainers spielen jedoch auch andere Faktoren eine Rolle. Dazu gehören:

  • Die Erfahrung des Anbieters mit entsprechenden Kursen.
  • Erfahrungen und Beurteilungen anderer Teilnehmer, die das Bewerbungsseminar bereits gemacht haben
  • Die Erfolgsquote nach Besuch des Bewerbungsseminars.
  • Art und Umfang der im Vorfeld verfügbaren Informationen und Unterlagen.
  • Ihr persönlicher Eindruck von Anbieter, Kursaufbau und Trainer.
  • Die Zielsetzung des Kurses und inwiefern diese mit Ihren Zielen übereinstimmt.
  • Dauer und Kosten des Seminars.

Das letztgenannte Kriterium ist für die Qualität des Seminars nur bedingt ausschlaggebend. Mehrtägige Kurse bieten grundsätzlich zwar die Möglichkeit, auf Details und individuelle Fragen einzugehen. Ob diese jedoch genutzt wird – und die Qualität des Seminars wirklich verbessert – steht auf einem anderen Blatt. Die Kosten lassen sich als Qualitätskriterium gar nicht nutzen, da es an verschiedenen Hochschulen beispielsweise kostenlose Kurse auf einem sehr hohen Niveau gibt, während sich auch teure Seminare als Reinfall erweisen können.

Bewerbungsseminar: Bitte mit realistischen Erwartungen

Beachten Sie die genannten Kriterien, sind Sie auf jeden Fall in der Lage, ein für sich passendes Bewerbungsseminar zu finden. Vor einem häufig anzutreffenden Fehler schützen diese Kriterien Sie jedoch nicht: zu hohen Erwartungen. Denn auch das beste Bewerbungsseminar kann Ihnen lediglich Grundlagen und Tipps bieten.

Für die Qualität Ihrer Bewerbung sind Sie am Ende dennoch selbst verantwortlich, da Sie Ihre Bewerbung auch selbst verfassen, diese an verschiedene Unternehmen anpassen und Ihr Profil zeichnen.

Gehen Sie daher bitte nicht davon aus, dass Sie mit Hilfe eines Bewerbungsseminars über Nacht zum perfekten Autor werden und Ihre Bewerbungen damit alles in den Schatten stellen. Sie erhalten dort die notwendigen Informationen und Grundlagen, mit denen Sie Ihre Bewerbung voranbringen können. Das ist zwar wichtig, Ihre Bewerbungen sind dadurch jedoch noch nicht geschrieben.

Leider unterliegen viele Teilnehmer von Bewerbungsseminaren dem Irrglauben, dass Sie sich im Anschluss um kaum noch etwas kümmern müssten. Schließlich wurde ja das Seminar belegt… Das entpuppt sich jedoch meist recht schnell als großer Fehler.

[Bildnachweis: Monkey Business Images by Shutterstock.com]

Lesen Sie hier noch mehr Bewerbungstipps & Dossiers:

Tipps zur Bewerbung

Bewerbung Checkliste
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsvorlagen
Bewerbungsmuster
Bewerbungsmappe
Anschreiben
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Kurzprofil
Profilseite
Dritte Seite
Bewerbungsflyer
Bewerbung schreiben
Professionelle Bewerbung
Bewerbungscoaching

Tipps zum Lebenslauf

Lebenslauf Checkliste
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Amerikanischer Lebenslauf
Professioneller Lebenslauf
Ausführlicher Lebenslauf
Online Lebenslauf
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf
Brüche im Lebenslauf
Dünner Lebenslauf?

Tipps zum Anschreiben

Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Bewerbung Briefkopf
Überschrift
Betreffzeile im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Jobwechsel begründen
Eintrittstermin nennen?
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen

Besondere Bewerbungsformate

11 Bewerbungsformen
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Guerilla Bewerbung

Tipps zum Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis bewerten
Arbeitszeugnis Formulierungen
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps Specials

Bewerbung ohne Berufserfahrung
Interne Bewerbung
Diskret bewerben
Bewerben mit Behinderung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung für eine Ausbildung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung als Werkstudent
Bewerbung mit Bachelor
Bewerbung nach Kündigung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Arbeitsagentur Jobbörse
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbungsabsage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben
Datenschutz
Bewerbungshilfe
Bewerbungskosten absetzen
Bewerbung Vordrucke

Bewerben im Ausland

Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch


21. Oktober 2013 Nils Warkentin Autor Profilbild Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und sammelte Erfahrungen im Projektmanagement. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px


Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.


Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!