Darum brauchen Sie geerdete Menschen in Ihrem Leben

Geerdete Menschen stehen mit beiden Beiden fest auf dem Boden, haben klare Meinungen und sind selbstbewusst. Viele positive Charaktereigenschaften, von denen man bereits dann profitieren kann, wenn sich häufig mit ihnen umgibt. In den meisten Fällen besteht das eigene Umfeld aber eher aus Problem-Wälzern, Schwarzsehern, Nörglern oder anderen Persönlichkeiten, die keinen nennenswerten positiven Einfluss auf das eigene Wohlbefinden haben. Warum es ein Fehler ist, die Menschen, mit denen man sich täglich umgibt, nicht gezielter auszusuchen und warum Sie geerdete Menschen in Ihrem Leben haben sollten…

Darum brauchen Sie geerdete Menschen in Ihrem Leben

Du bist, mit wem du dich umgibst

Du bist der Durchschnitt der fünf Menschen, mit denen du dich am meisten umgibst. Die Freunde, Familienmitglieder, Kollegen und Bekanntschaften, die wir um uns scheren, sind weit mehr als nur die Menschen, mit denen wir unsere Zeit verbringen.

Je mehr wir uns mit einer Person umgeben, desto eher gleicht man sich aneinander an. Man teilt Ideen, Emotionen, Ansichten und auch Wünsche oder grundsätzliche Einstellungen.

Ganz konkret kann man das jeden Tag beobachten: Das Umfeld hat großen Einfluss darauf, wie wir uns fühlen. Gute Laune kann im Nu verflogen sein, wenn der Partner oder ein guter Freund uns von seinen Problemen berichtet oder einen Ratschlag bei einer wichtigen Frage braucht. Andersrum kann das Umfeld uns aufbauen und ein Lächeln wirkt sofort ansteckend, selbst wenn uns bis dahin eigentlich gar nicht nach Freude zumute war.

Mit wem Sie sich tagtäglich umgeben, sollte also keinesfalls reiner Zufall sein. Natürlich lässt sich mancher Kontakt nicht verhindern oder auch erzwingen, so haben Sie nur bedingt die Chance, Einfluss darauf zu nehmen, mit welcher Art von Arbeitskollegen Sie mindestens acht Stunden täglich zubringen. Im Extremfall bleiben da nur Kündigung und Jobwechsel, doch auch da bleibt die Unsicherheit, wer im neuen Job im Nachbarbüro sitzt oder im Team mitarbeitet. Anders sieht es hingegen im privaten Rahmen aus: Hier hat man sehr wohl die Möglichkeit, das eigene Umfeld aktiv zu gestalten und gezielt mehr Zeit mit der richtigen Sorte Mensch zu verbringen.

Das muss nicht gleich bedeuten, dass Sie Ihrem gesamten Freundeskreis den rücken kehren müssen, um sich ausschließlich neuen Personen zuzuwenden. In der Regel schart man bereits unbewusst die Menschen um sich, die einem gut tun. Dann gibt es aber immer auch die Menschen, die man eigentlich nicht braucht, die hauptsächlich für Stress und Negativität verantwortlich sind – und genau diese sollte man ersetzen – beispielsweise durch geerdete Menschen, mit denen man sich häufiger umgeben sollte.

Warum Sie geerdete Menschen in Ihrem Leben haben sollten…

[Bildnachweis: Jacob Lund by Shutterstock.com]
3. August 2019 Nils Warkentin Autor Profilbild Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und sammelte Erfahrungen im Projektmanagement. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.



Mehr von der Redaktion und aus dem Netz


Weiter zur Startseite

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close