Arbeitssuche: Stellenangebote, Informationen, Tipps

Bevor es in einen neuen Job geht, steht eine teilweise anstrengende und langwierige Arbeitssuche. Die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt schläft nicht, Arbeitgeber haben hohe Erwartungen an neue Mitarbeiter und auch die eigenen Ansprüche an den Job müssen bei der Arbeitssuche beachtet werden. Ansonsten droht nach kurzer Anstellung die nächste Arbeitssuche, weil der Job nicht der richtige war. Doch wo sollte man mit der Arbeitssuche beginnen und wie wird diese zum Erfolg? Wir zeigen, was Sie zur Arbeitssuche wissen sollten, wo Sie freie Positionen finden und haben gleich einige Stellenangebote, die zu Ihrer Arbeitssuche passen…

Arbeitssuche: Stellenangebote, Informationen, Tipps

Arbeitssuche kann viele Gründe haben

Jede Arbeitssuche ist individuell. Manch einer freut sich, dass bereits die erste Bewerbung erfolgreich war, andere müssen sich über Monate immer wieder bei zahlreichen Unternehmen bewerben, erhalten eine Absage nach der anderen, müssen viel Frust ertragen und große Geduld mitbringen.

Dabei sind nicht nur Profil, Fähigkeiten, Berufserfahrung, Ziele, Job und Branche individuell. Auch die Gründe, warum jemand auf Arbeitssuche geht, können sehr unterschiedlich sein:

  • Berufseinstieg

    Sind Schule, Ausbildung oder Studium abgeschlossen, steht für viele die erste Arbeitssuche an. Sie ermöglicht den Berufseinstieg und ist damit der erste Schritt in der Karriere. In einigen Berufen gibt es spezielle Einstiegspositionen und Junior-Positionen, die sich an junge Berufseinsteiger richten und die bei der Arbeitssuche im Fokus stehen können.

  • Jobwechsel

    Für Arbeitnehmer, die bereits im Berufsleben stehen, ist der klassische Jobwechsel der häufigste Grund für eine Arbeitssuche. Dabei suchen Sie eine Position in Ihrem Beruf – aber eben bei einem anderen Arbeitgeber. Eine mögliche Motivation ist Unzufriedenheit beim bisherigen Unternehmen oder auch der Wunsch nach mehr Gehalt oder beruflichem Aufstieg.

  • Neuorientierung

    Auch eine komplette Neuorientierung kann zu einer Arbeitssuche führen. Möglicherweise steht im Vorfeld noch eine Umschulung an oder Sie schauen gleich auf dem Arbeitsmarkt nach Jobs in einem gänzlich anderen Bereich oder einer neuen Branche.

  • Information

    Tatsächlich kann auch das ein Grund für eine Arbeitssuche sein: Sie wollen wissen, was mit Ihren Kompetenzen und Ihrer Erfahrung auf dem Arbeitsmarkt möglich ist. Wie hoch ist Ihr Marktwert? Welche Verantwortungen könnten Sie übernehmen? Selbst wenn Sie nicht akut wechseln möchten, können Sie das Wissen nutzen, um beim eigenen Arbeitgeber Verhandlungen in Gang zu setzen.


Berufsbilder: Einstieg, Karriere & kostenlose Vorlagen

Neue Berufe Rubrik: In der Übersicht der wichtigste Berufsbilder und Jobprofile finden Sie alles zur Ausbildung, Studium, Karriere- und Gehaltsaussichten sowie berufsspezifische Tipps und kostenlose Bewerbungsvorlagen mit Beispieltexten.

Arbeitssuche: Wo finde ich einen neuen Job?

Die erste Frage, die Sie sich bei jeder Arbeitssuche stellen müssen, lautet: Wo finde ich einen passenden Job? Auf der Suche nach passenden Stellenangeboten haben Sie dabei zum Glück viele verschiedene Möglichkeiten und Anlaufstellen.

Dabei gilt: Kombinieren Sie für eine erfolgreiche Arbeitssuche möglichst mehrere Methoden und Möglichkeiten, um Stellenangebote zu finden. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihren Traumjob finden und gibt Ihnen eine größere Auswahl an Positionen, auf die Sie sich bewerben können.

Wir haben eine Übersicht verschiedener Möglichkeiten erstellt, die Sie bei Ihrer Arbeitssuche nutzen können und sollten:

  • Arbeitsagentur

    Nicht nur wenn Sie sich arbeitssuchend oder arbeitslos melden, ist die Arbeitsagentur Ihr Ansprechpartner. Über die Arbeitsagentur können Sie zahlreiche Stellenangebote finden, in der eigenen Jobbörse der Arbeitsagentur sind mehr als eine Millionen freie Stellen gelistet.

  • Jobbörsen

    Der wohl beliebteste Weg für die Arbeitssuche sind Online-Jobbörsen. In diesen können Sie die Arbeitssuche genau nach Ihren Vorstellungen einschränken und erhalten somit eine Übersicht von Stellenangeboten, die genau auf Ihren Beruf und Ihre Erwartungen zugeschnitten sind. Dank verschiedener Suchkriterien, die Sie individuell anpassen können, müssen Sie sich nicht durch Stellenangebote klicken, die Sie nicht interessieren – stattdessen sehen Sie nur, was potenziell zu Ihnen passt.

    Nutzen Sie für Ihre Arbeitssuche gleich unserer Jobbörse Karrieresprung! Einfach den angestrebten Job eingeben und schon erhalten Sie zahlreiche passende Stellenangebote:

    Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.
  • Jobmessen

    Über das gesamte Jahr verteilt finden zahlreiche Jobmessen in ganz Deutschland statt. Hier können Sie nicht nur aktuelle Informationen aus der Branche und über Arbeitgeber erfahren, sondern auch Ihre Arbeitssuche voran treiben. Viele Unternehmen bieten die Möglichkeit, gleich auf der Jobmesse ins Gespräch zu kommen und sogar Bewerungsunterlagen einzureichen. So können Sie sofort einen persönlichen Eindruck hinterlassen.

    Durch die aktuellen Vorgaben und Beschränkungen zur Eindämmung des Corona-Virus sind viele Jobmessen verschoben oder abgesagt – in unserem Jobmessen Kalender können Sie sich trotzdem ein Bild machen, wann und wo Jobmessen für Ihre Arbeitssuche stattfinden könnten.

  • Zeitungen und Magazine

    Es mag zunächst altmodisch klingen, doch Zeitungen und branchenspezifische Magazine sind weiterhin eine gute Möglichkeit für die Arbeitssuche. Gerade kleine und regionale Unternehmen inserieren hier weiterhin Stellenangebote mit allen wichtigen Informationen. Für Ihre Arbeitssuche ist ein Blick in die Tages- oder Wochenzeitung deshalb nie verkehrt.

  • Kontakte und Empfehlungen

    Oft unterschätzt wird die Bedeutung von Vitamin B bei der Arbeitssuche. Kontakte, Empfehlungen und ein berufliches Netzwerk können ein großer Vorteil sein, wenn Sie einen neuen Job finden wollen. Vielleicht erfahren Sie von einer frei werdenden Stelle, die noch gar nicht ausgeschrieben ist oder bekommen gleich eine Position angeboten.

  • Passive Arbeitssuche

    Bei der Arbeitssuche sollten Sie aktiv vorgehen und sich nach Stellenangeboten umschauen – gleichzeitig können Sie aber auch auf eine passive Bewerbung setzen. Im Kern geht es dabei darum, dass Sie von Unternehmen gefunden werden. Sie können beispielsweise ein eigenes Blog starten und dort über branchenrelevante Themen schreiben, Sie können aber auch Ihren Lebenslauf und ein professionelles Profil online hinterlegen. Viele Jobbörsen bieten diese Funktion an. Personaler können dann nach interessanten Kandidaten suchen und diese kontaktieren.

  • Initiativbewerbung

    Eine weitere besondere Form der Arbeitssuche ist die Initiativbewerbung. Bei dieser bewerben Sie sich bei einem Unternehmen, auch wenn dieses keine Stellenangebote veröffentlicht hat. Sie recherchieren einen Ansprechpartner beim Wunscharbeitgeber und senden Ihre Bewerbungsunterlagen ein – auf eigene Initiative.

Vorsicht vor diesen Fehlern bei der Arbeitssuche

Arbeitssuche Stellenangebote Arbeitsamt Arbeitsagentur Jobcenter TeilzeitBei der Arbeitssuche lauern einige Fehler und Fallstricke, die sich als Problem herausstellen können. Schlimmstenfalls zieht sich Ihre Arbeitssuche in die Länge, Sie erhalten einfach keine Zusage oder auch nur Einladung zum Vorstellungsgespräch und sind zunehmend frustriert.

Damit Ihnen das nicht passiert, können Sie von vornherein einige häufige Fehler bei der Arbeitssuche vermeiden:



Fehlendes Selbstbewusstsein

Ihre Jobsuche wird nur erfolgreich, wenn Sie mit dem nötigen Selbstbewusstsein vorgehen. Wer selbst glaubt, nicht gut genug zu sein oder einen Arbeitgeber ohnehin nicht überzeugen zu können, wird dies auch nicht schaffen. Reden Sie sich selbst nicht schlecht und beginnen Sie die Jobsuche nicht mit einer falschen, negativen Einstellung.

Keine Vorbereitung

Haben Sie eine konkrete Vorstellung, welche Position Sie mit der Jobsuche finden wollen? Kennen Sie die Branche und mögliche Arbeitgeber? Haben Sie sich über Anforderungen informiert? Wissen Sie, wie die typischen Gehaltsvorstellungen aussehen? Nur mit der nötigen Vorbereitung können Sie eine erfolgreiche Jobsuche gestalten.

Schlechte Organisation

Sie suchen nach Stellen, informieren sich, schicken Bewerbungen, erhalten Antworten – nur haben Sie bereits nach kurzer Zeit den Überblick verloren, wie viele Bewerbungen Sie überhaupt verschickt haben und welche Unternehmen bereits geantwortet haben. Ihre Jobsuche sollte organisiert ablaufen. Entwickeln Sie ein System, um stets zu wissen, wo Sie sich beworben haben und auf welche Rückmeldungen Sie gerade warten.

Einseitige Jobsuche

Es gibt viele unterschiedliche Wege der Jobsuche: Online-Jobbörsen, Initiativbewerbungen, Lebenslauf-Datenbanken, Karrieremessen, Tag der offenen Tür bei Unternehmen, ein berufliches Netzwerk, Social Media… Beschränken Sie sich nicht darauf, nur online nach freien Stellen zu suchen. Damit reduzieren Sie Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Jobsuche.

Überzogene Erwartungen

Es mag pessimistisch klingen, doch leider gilt: Die zu 100 Prozent perfekte Stelle gibt es fast nie. Wenn Sie viel zu hohe Erwartungen an die Jobsuche stellen, lassen Sie zahlreiche Chancen auf wirklich gute Jobs ungenutzt. Sie dürfen klare Erwartungen und Vorstellungen vom neuen Job haben, doch müssen Sie bereit sein, den ein oder anderen Kompromiss einzugehen.




Tipps: So klappt die Arbeitssuche

Die gute Nachricht: Sie können es auch besser machen und Ihre Arbeitssuche erfolgreich gestalten. Das ist zwar noch keine Garantie, dass es sofort auf Anhieb mit dem Job klappt – doch können Sie die Wahrscheinlichkeit erhöhen.

Wir haben einige Tipps zur Arbeitssuche zusammengestellt,

  • Bewerben Sie sich auf die richtigen Stellenangebote

    Wer nach dem Gießkannenprinzip möglichst viele Bewerbungen auf die unterschiedlichsten Stellenangebote verschickt, erhöht damit nicht die Chance auf eine erfolgreiche Arbeitssuche. Besser ist es, wenn Sie wirklich passende Stellenangebote herausfiltern und sich auf diese konzentrieren. Wenn Sie nicht die nötigen Qualifikationen mitbringen, werden Ihre Unterlagen ohnehin sofort aussortiert.

  • Legen Sie Kriterien für Ihre Arbeitssuche fest

    Welchen Job suchen Sie? In welchem Umkreis zu Ihrem Wohnort soll der Arbeitsplatz sein? Wie viel wollen Sie verdienen? Je genauer Sie Ihre Vorstellungen formulieren und als Kriterien festhalten, desto zielgerichteter kann Ihre Arbeitssuche ablaufen. Auch können Sie dann sicher sein, wirklich einen Job zu finden, der zu Ihren Erwartungen passt.

  • Gehen Sie strukturiert vor

    Ihre Arbeitssuche muss nicht kreuz und quer laufen, sondern sollte nach einer klaren Struktur ablaufen. So behalten Sie den Überblick über all Ihre Bewerbungsaktivitäten. Beliebt sind beispielsweise einzelne Aufgaben pro Tag. Den Wochenanfang können Sie zur Suche und Sichtung passender Stellenangebote nutzen, mittwochs nehmen Sie sich die Zeit, um die Bewerbungsunterlagen zu erstellen und abzuschicken. An anderen Tagen können Sie beispielsweise telefonischen Kontakt zu Personalern aufnehmen oder an Ihrer passiven Arbeitssuche arbeiten.

  • Erstellen Sie stets individuelle Unterlagen

    Leider erleben Personaler es immer wieder, dass Kandidaten Bewerbungsschreiben einreichen, die offensichtlich nicht speziell für diese freie Stelle geschrieben wurden. Ein absolutes Tabu für Ihre Arbeitssuche! So sinken Ihre Chancen schnell auf den absoluten Nullpunkt. Als Grundregel gilt: Die Unterlagen für Ihre Arbeitssuche sollten unbedingt für jede Position und für jeden Arbeitgeber individuell erstellt und angepasst werden.

  • Lassen Sie sich nicht entmutigen

    Das ist natürlich leichter gesagt, als getan. Doch leider kann eine Arbeitssuche auch Monate in Anspruch nehmen. Trotzdem sollten Sie nicht die Zuversicht verlieren und weiter machen. Es werden ständig neue Positionen frei und täglich Stellenangebote geschaltet. Das bedeutet auch für Sie jedes Mal eine neue Chance, dass der richtige Job dabei ist.

[Bildnachweis: WindAwake by Shutterstock.com]
14. Mai 2020 Nils Warkentin Autor Profilbild Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und sammelte Erfahrungen im Projektmanagement. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.

Mehr von Karrierebibel lesen
Weiter zur Startseite

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close