Führungsqualitäten: Diese sollten Sie mitbringen

Führungsqualitäten sind in aller Munde. Seit Jahren wird zwischen zwischen bestimmten Begrifflichkeiten unterschieden – Chef oder Vorgesetzter sein kann jeder. Führungsqualitäten muss er deshalb noch lange nicht besitzen. Dabei sind sich die meisten Diskutanten darüber einig, dass bestimmte Eigenschaften unerlässlich für den Erfolg sind – und zwar nicht nur auf unternehmerischer Ebene, sondern auch auf menschlicher. Denn beides ist eng miteinander verknüpft: Sind die Mitarbeiter unzufrieden, weil sie sich und ihre Leistung nicht gesehen fühlen, lässt irgendwann auch der Erfolg des gesamten Unternehmens spürbar nach. Woran Sie eine gute Führungskraft erkennen und welche Eigenschaften sie auszeichnet…

Führungsqualitäten: Diese sollten Sie mitbringen

Führungsqualitäten: Was ist darunter zu verstehen?

Führungsqualitäten Eigenschaften EnglischWer sich dem Begriff Führungsqualitäten (englisch = leadership skills) annähern will, muss überlegen, was mit „Führung“ gemeint ist. In manchen Unternehmen drängen sich unweigerlich das Bild vom „Alphatier“, vom „Silberrücken“ auf. Es gab Zeiten, in denen bewies ein Chef Führungsqualitäten, wenn er möglichst autoritär auftrat.

Im Laufe der Zeit haben sich verschiedene Führungsstile herausgebildet, die den jeweiligen Stand der Gesellschaft widerspiegeln. In einem freiheitlichen, demokratischen Land passt ein aufbrausender Vorgesetzter, der seine Mitarbeiter wie unmündige Kinder behandelt, nicht mehr zum Selbstverständnis der Bürger.

Vielmehr wird unter Führungsqualitäten eine Führungskompetenz verstanden. Die Person verfügt qua Position und bestimmte Top Skills über eine natürliche Autorität.

Sie schafft es so, die Teammitglieder oder Mitarbeiter so zu lenken, dass die anvisierten Ziele erreicht werden. Diese Führungsqualitäten beruhen zum Teil auf Charaktereigenschaften, zum Teil lassen sie sich erlernen.

Warum sind diese Eigenschaften wichtig?

Hier und da mag bei manchen Vorgesetzen ein solches Sozialverhalten noch zu beobachten sein. Glücklicherweise ermöglichen gute Arbeitnehmerrechte es jedem, sich aus solchen Arbeitsverhältnissen zu befreien. Der Weg zum Betriebsrat (soweit vorhanden) kann vieles regeln und eine gute Arbeitsmarktlage erleichtert nötigenfalls die Kündigung.

Tatsächlich sind es auch solche Umstände, die so manchen Manager zum Umdenken veranlassen. Denn Führung bedeutet nicht nur die Leitung von Menschen und Entscheidungen zu treffen. Auch wenn diese Eigenschaften zweifellos dazu gehören.

Bestimmte Führungsqualitäten sind unabdingbar. Dazu gehören wichtige Sozialkompetenzen, die jedem gut zu Gesicht stehen. Sie wirken sich entscheidend auf das Betriebsklima aus. Ist das schlecht, leidet die Arbeitsleistung des Mitarbeiters. Unternehmen müssen außerdem in Zeiten des Fachkräftemangels ein umso größeres Interesse daran haben, qualifizierte Mitarbeiter zu halten.

Welche Führungsqualitäten braucht es?

Eine klassische Eigenschaft, die bei Führungskräften immer genannt wird, ist Durchsetzungsvermögen. Das mag im ersten Moment nach der Brechstange klingen, hat aber viel mit der eigenen Wahrnehmung zu tun.

Durchsetzungsstarke Menschen verfolgen ihre Pläne zielgerichtet. Daneben sind es eine Reihe von Soft Skills, die sie auszeichnen. Darunter die folgenden:

  • Vorbildfunktion

    Als Chef haben Sie automatisch eine exponierte Position. Was Sie tun, wird registriert. Wasser predigen und Wein trinken kommt in den seltensten Fällen gut an. Nur wer das lebt, was er von anderen verlangt, vertritt glaubwürdig seine Werte.

    Mehr dazu lesen Sie hier:

  • Kommunikationsfähigkeit

    Als Vorgesetzter vertreten Sie das Unternehmen nach innen und außen. Das heißt, Sie müssen Unternehmensentscheidungen oder auch unbequeme Inhalte verständlich transportieren. Dazu gehört weiterhin die Fähigkeit, sich auf unterschiedliche Menschen einstellen und sich entsprechend der individuellen Anforderungen anpassen zu können. Und schließlich ist Kommunikation keine Einbahnstraße: Sie erfordert nicht nur Reden, sondern auch gutes Zuhören.

    Mehr dazu lesen Sie hier:

  • Selbstbewusstsein

    Eine typische Führungsqualität ist Selbstbewusstsein. Man stelle sich eine Führungskraft vor, die völlig unsicher und unentschlossen vor jeder Entscheidung zurückschreckt – das mag vorkommen, ist dann aber ein Negativbeispiel. Selbstbewusste Menschen hingegen vertrauen auf ihr Erfahrungswissen und glauben, dass sie selbst bei unerwarteten Schwierigkeiten eine Lösung finden. Dieses Selbstvertrauen überträgt sich auf die Mitarbeiter und ist besonders in heiklen Phasen Gold wert.

    Mehr dazu lesen Sie hier:

  • Flexibilität

    In Zeiten globaler Konkurrenz und weitreichender Vernetzung gehört Flexibilität zu den wichtigsten Eigenschaften, nicht nur für Führungskräfte. Schnelles Handeln in unvorhergesehenen Situationen statt Schockstarre trägt dazu bei, dass jemand sich als guter Chef erweist.

    Mehr dazu lesen Sie hier:

  • Verantwortungsbewusstsein

    Zu den Führungsqualitäten zählt, Verantwortung für sein Team zu übernehmen. Das heißt beileibe nicht nur, für die Fehler der Mitarbeiter gerade zu stehen. Vielmehr heißt es, auch unbequeme Entscheidungen zu treffen, sich der Konsequenzen seines Handelns bewusst zu sein. Dazu gehört auch das Abgeben von Verantwortung – denn nichts anderes ist Delegieren.

    Mehr dazu lesen Sie hier:

  • Netzwerk

    Gute Führungskräfte haben bereits vor langer Zeit ein Netzwerk aufgebaut, von dem sie profitieren. Ehemalige Kollegen und Kommilitonen, Mentoren oder Geschäftskontakte tragen dazu bei, thematisch auf der Höhe der Zeit zu bleiben. Idealerweise betrifft das nicht nur fachliche Bereiche, sondern auch die persönliche Entwicklung.

    Mehr dazu lesen Sie hier:

  • Gelassenheit

    Führungsqualitäten beweist, wer die nötige Gelassenheit mitbringt. Das gilt bei Fehlern von Mitarbeitern, denn die können immer mal passieren. Eine gute Fehlerkultur sorgt dafür, dass Mitarbeiter sich trauen, Schwierigkeiten anzusprechen.

    Mehr dazu lesen Sie hier:

  • Menschenkenntnis

    Diese Führungsqualität hilft Managern dabei abschätzen zu können, welche Mitarbeiter für welche Aufgaben und Bereiche geeignet sind. Wichtig ist diese Eigenschaft außerdem bei der Zusammenstellung von Teams, die zwar harmonieren sollen, im Idealfall aber nicht zu ähnlich sind.

    Mehr dazu lesen Sie hier:

  • Motivationstalent

    Gute Vorgesetzte verfügen über die Fähigkeit, andere mitreißen und mit ihrer Begeisterung anstecken zu können. Sie denken visionär und malen zukünftige Ziele aus. Das alles funktioniert, weil sie ihre Mitarbeiter an Erfolgen teilhaben lassen.

    Mehr dazu lesen Sie hier:

  • Selbstkritik

    Jeder Mensch macht Fehler, auch Vorgesetzte. Eine gute Führungskraft zeichnet die Fähigkeit zur Selbstreflexion aus – der kritische Blick aufs eigene Verhalten und Handeln. Können Sie einen Fehler zugeben, wird es Ihren Angestellten deutlich leichter fallen, Fehler im Job zu beichten. Außerdem macht es Sie menschlich.

    Mehr dazu lesen Sie hier:

  • Humor

    Der Spaß auf der Arbeit sollte nicht zu kurz kommen. Er hilft in stressigen Situationen die Zähne zusammenzubeißen und ist für viele Menschen die größte Motivation, morgens aufzustehen und zur Arbeit zu gehen.

    Mehr dazu lesen Sie hier:

[Bildnachweis: Pressmaster by Shutterstock.com]
7. Januar 2019 Autor: Anja Rassek

Anja Rassek studierte u.a. Germanistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Sie arbeitete danach beim Bürgerfunk und einem Münsteraner Verlag. Bei der Karrierebibel widmet sie sich Themen rund ums Büro, den Joballtag und das Studium.



Mehr von der Redaktion und aus dem Netz


Weiter zur Startseite

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close