Kontern: So geht es richtig

Ein dummer Spruch, eine beleidigende Bemerkung, abfällige Kommentare oder unverschämte Fragen – Sie kommen in verschiedene Situationen, in denen Sie auf verschiedene Weisen verbal angegriffen werden. Was Sie dann tun sollten, liegt eigentlich auf der Hand: Kontern und dem Gegenüber zeigen, dass Sie sich seine Spitzen nicht gefallen lassen. Das fällt vielen jedoch sehr schwer und statt zurückzuschlagen oder überhaupt zu reagieren, bleiben die Anmerkungen unbeantwortet. Richtig zu kontern ist durchaus eine Kunst für sich, gerade weil Sie aus der Verteidigung heraus zum Gegenangriff ansetzen, doch kann es sehr lohnenswert sein, sich diese Fähigkeit anzueignen. Wie das Kontern funktioniert, welche Hürden und Schwierigkeiten Sie dabei überwinden müssen und wie es Ihnen gelingt, Angriffe auszukontern…

Kontern: So geht es richtig

Kontern: Angriff aus der Defensive

Kontern wird oftmals zunächst mit verschiedenen Sportarten assoziiert. Beim Fußball kann ein Konter gelaufen werden, beim Tennis wird von Konterschlägen gesprochen und auch in Kampfsportarten kann der Kontrahent ausgekontert werden. Das Prinzip bleibt dabei jedoch stets gleich: Es wird zum Angriff angesetzt, wenn man gerade selbst unter Druck steht und eigentlich in eine Verteidigungsposition gedrängt wird.

Diese Analogie lässt sich gut auf den beruflichen Alltag übertragen. Ob nun im Meeting, wo ein Kollege Ihre Idee runterputzt, dumme Sprüche am Arbeitsplatz oder vielleicht bei einem Vortrag, wo Ihre Präsentation oder auch Inhalte kritisiert werden – es kann viele Situationen im Job geben, in denen Sie attackiert und in die Defensive gezwungen werden. Ihre Chance, um selbst in die Offensive überzugehen, sich freche Kommentare, Beleidigungen oder Schmähungen und Erniedrigungen Ihrer Arbeit und Person nicht gefallen lassen.

Ziel eines solchen Konters ist es allerdings nicht, ein langes und offenes Wortgefecht zu beginnen. Wie im Sport soll auch das verbale Kontern einen schnellen und möglichst präzisen Gegenangriff darstellen, mit dem Sie Ihren Gegenüber in die Schranken weisen und der im besten Fall dafür sorgt, dass sich das Thema und die Diskussion im Anschluss erledigt haben.

Darum fällt das Kontern vielen so schwer

Kontern Sprüche Synonym Konter geben Angriffe auskontern Defensive OffensiveKönnen Sie dumme Sprüche einfach auf sich sitzen lassen, so tun, als wäre nichts passiert und Angriffe ignorieren? Den meisten Menschen fällt das sehr schwer, gerade wenn das Ego gekränkt wird, Leistungen oder auch die eigene Persönlichkeit angegriffen und schlecht gemacht werden. Dennoch tun erstaunlich viele Menschen genau das: Nämlich gar nichts! Es wird kein Paroli geboten, die Aussagen nicht gekontert und auch sonst keine wirkliche Reaktion gezeigt.

Doch warum lassen wir uns spitze Bemerkungen oder sogar offensichtliche Anfeindungen und Beleidigungen gefallen? Gleich mehrere Gründe können dafür verantwortlich sein, dass nicht mit einem Konter, sondern ausschließlich passiv reagiert wird:

  • Sie sind eingeschüchtert

    Einmal in die Defensive gedrängt, fehlt schnell das Selbstbewusstsein, um selbst zum Gegenangriff auszuholen und dem Gegenüber mit einem Konter zu zeigen, dass Sie so nicht mit sich umgehen lassen.

  • Sie wollen nicht beleidigen

    Selbst bei verbalen Attacken von anderen, können viele nicht mit eigenen forschen Bemerkungen reagieren. Sie scheuen sich davor, den Gesprächspartner zu beleidigen oder ausfällig zu werden – eine grundsätzlich positive und sympathische Charaktereigenschaft, doch birgt diese die Gefahr, dass Sie sich zu viel gefallen lassen.

  • Sie sorgen sich um Ihren Ruf

    Im Job wollen Sie durch Professionalität und gute Leistungen auffallen, eine verbale Auseinandersetzung mit Kollegen gehört nicht in den Plan. Um nicht in eine größere Auseinandersetzung gezogen zu werden, die möglicherweise noch lauter wird und Ihrem Ruf schadet, entscheiden Sie sich dazu, nicht auf die Provokationen einzugehen und in den sauren Apfel zu beißen.

  • Sie haben keine passende Antwort parat

    Besonders häufig ist der Grund, für einen fehlenden Konter, dass in der Hitze des Gefechts keine passende Erwiderung einfällt. Sie würden vielleicht gerne antworten, doch vor lauter Schock und Ärger über den dreisten Kommentar fallen Ihnen einfach keine guten Antworten und Konter ein, weshalb Sie stattdessen gar nichts sagen.

Kontern: Tipps, um sich nicht in die Defensive drängen zu lassen

Je mehr Sie anderen durchgehen lassen, desto häufiger werden Sie Opfer solch verbaler Attacken werden. Unterbinden Sie dies, so früh es geht und stehen Sie mit gezielten Kontern für sich ein. Damit es Ihnen besser gelingt, haben wir abschließend einige Tipps und Ratschläge, die beim erfolgreichen Kontern helfen können:

  • Trauen Sie sich

    Lassen Sie sich nicht einschüchtern und üben Sie sich nicht in falscher Zurückhaltung. Wenn Sie offen von Sprüchen oder Kommentaren angegriffen werden, sollten Sie sich trauen, darauf mit einem Konter zu reagieren. Dies erfordert ein gewisses Selbstvertrauen, an dem Sie arbeiten sollten, wenn Sie Probleme damit haben, anderen Kontra zu geben und Grenzen zu setzen. Zum Beispiel:

    Sag mal, hast du keinen Friseur, den das interessiert?

    Hast du ein Problem mit den Ohren? Oder liegt das Problem dazwischen?

    Wenn ich dir jetzt recht gebe, liegen wir beide falsch.

    Schon kleine Konter reichen aus, um Übung zu bekommen und sich zunehmend wohler zu fühlen, wenn Sie sich nicht mehr alles gefallen lassen. Sie können auch mit Kontern beginnen, die schlagfertig sind, aber Ihren Gegenüber nicht direkt angreifen.

    Konter Sprüche Beispiel Bild

  • Werden Sie nicht persönlich beleidigend

    Offene Schimpfwörter oder persönliche Beleidigungen sind ein absolutes Tabu. Egal, wie sehr Ihr Gegenüber sich im Ton vergreift und auch wenn dieser unter die Gürtellinie zielt – Ihre Konter sollten sticheln und den anderen auch treffen, doch lassen Sie sich nicht auf ein niedriges Niveau herunterziehen. So beweisen Sie, dass Sie die Situation weiterhin im Griff haben und professionell sowie souverän damit umgehen können.

    Statt ihn einen Dummkopf zu nennen, können Sie beispielsweise sagen:

    Konter Sprüche Schlagfertig Antwort Reaktion

  • Kontern Sie sofort

    Ein Konter sollte sofort erfolgen, um seine volle Wirkung zu entfalten. Direkte Antworten lassen die meisten Angreifer sofort verstummen und auch beim nächsten Mal werden diese es sich sehr genau überlegen, ob Ihnen gegenüber noch einmal eine dumme Bemerkung gemacht wird. Eine solche Schlagfertigkeit ist nicht ganz leicht, lässt sich aber durchaus trainieren.

    Für den Anfang können Sie auch ein paar schlagfertige Konter verinnerlichen, die Sie in der jeweiligen Situation parat haben. Sollte jemand eine dumme Frage stellen oder einen frechen Gegenvorschlag zu Ihrer Idee machen, versuchen Sie es beispielsweise mit:

    Ich habe nichts gegen ein geistiges Duell, aber wie ich sehe, sind Sie leider unbewaffnet.

    Ich bin sicher, du wirst weit kommen. Am besten gehst jetzt schon.

    Komm, geh auf der Autobahn spielen.

    Sag mal, warum verdrehst die Augen? Auf der Suche nach Gehirn?

    Oder:

    Das Niveau lässt übrigens grüßen: Ihr seht euch in letzter Zeit ja nicht mehr so oft.

  • Hinterfragen Sie das Verhalten des Gegenübers

    Als bewährte Strategie für das Kontern hat sich das offene Hinterfragen des aktuellen Verhaltens erwiesen. Das Vorgehen dabei ist denkbar simpel. Wenn jemand einen dummen Spruch macht, beleidigend wird oder sich Ihnen Gegenüber auf andere Weise falsch verhält, fragen Sie in einem ruhigen Ton nach:

    Finden Sie Ihr Verhalten angemessen?

    Oder auch:

    Wollen Sie sich wirklich so vor allen anderen präsentieren?

    So zwingen Sie Ihren Gegenüber dazu, sein Handeln zu überdenken und bringen ihn gleichzeitig in die Situation, sich erklären zu müssen. Den meisten fällt darauf schon nichts mehr ein und der Konter war mehr als erfolgreich.

  • Bleiben Sie möglichst subtil

    Für Ihren Konter müssen Sie nicht unbedingt große Geschütze auffahren, um einen Effekt zu erzielen. Kleine, dafür aber gezielte Sticheleien, funktionieren oftmals mindestens genauso gut und lassen sich ganz subtil in die Konversation einstreuen. Wenn ein Kollege beispielsweise Ihre Idee kritisiert, können Sie in aller Ruhe sagen

    Wie ich sehe, sind Sie mit den neuesten Entwicklungen in diesem Bereich nicht vertraut und haben die aktuellen Studien nicht gelesen, deshalb kann ich die Bedenken verstehen, wenn Sie auf dem aktuellen Stand sind, werden Sie mir aber sicher zustimmen.

    Auf professionelle Art und Weise haben Sie in diesem Konter deutlich gemacht, dass Sie über deutlich mehr Wissen verfügen und Ihr Gegenüber erst einmal seine Hausaufgaben machen sollten, bevor er Sie kritisieren will.

    Wenn Sie direkter mit einem Konter zurückschießen wollen, können Sie auch sagen:

    Das ist aber ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung.

[Bildnachweis: Yuriy Maksymiv by Shutterstock.com]
14. August 2018 Nils Warkentin Autor Profilbild Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und sammelte Erfahrungen im Projektmanagement. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.

Mehr von der Redaktion und aus dem Netz



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!