Bewerbungsberatung: Wie finde ich die richtige?

Eine Bewerbungsberatung zu machen ist kein Zeichen des eigenen Unvermögens, sondern vielmehr der konsequente Schritt, wenn Ihre Bemühungen, einen neuen Job zu finden, bisher keine Früchte getragen haben. Warum sollten Sie immer weiter Bewerbungen schreiben und eine Absage nach der anderen erhalten, wenn Sie sich auch durch eine professionelle Bewerbungsberatung Hilfe holen können, damit es in absehbarer Zukunft endlich mit dem ersehnten Traumjob klappt? Allerdings trauen sich viele Bewerber nicht so richtig an eine Beratung heran – aus unterschiedlichen Gründen. Ein besonders häufiger ist die Unsicherheit und Angst, nicht die richtige Bewerbungsberatung zu finden und am Ende das Geld aus dem Fenster zu schmeißen. Die Vorsicht mag verständlich sein, doch können Sie die richtige Bewerbungsberatung finden, wenn Sie auf einige Punkte achten…

Bewerbungsberatung: Wie finde ich die richtige?

Mehr Mut zur Bewerbungsberatung

Der Markt der Bewerbungsberatung ist riesig und im Internet finden sich viele Anbieter – beispielsweise hier, hier oder hier – die mit verschiedenen Modellen, Angeboten und Preisen werben. Wird auf der anderen Seite jedoch die große Zahl von Bewerbern und Jobsuchenden betrachtet, ist der Anteil derjenigen, die sich tatsächlich für eine Beratung entscheiden, erstaunlich gering. Als Ursache könnte nun angebracht werden, dass viele Kandidaten eben keine Hilfe brauchen und den Erfolg bei der Jobsuche auch alleine in kurzer Zeit erreichen können – allerdings gibt es genügend Beispiele und Erfahrungsberichte die zeigen, dass es eben längst nicht immer wie erhofft läuft.

Vielmehr liegt der Grund oftmals in der Angst, etwas falsch zu machen, genauer gesagt auf das falsche Pferd zu setzen. Im schlimmsten Fall sind Sie bei einer schlechten Bewerbungsberatung am Ende genauso schlau wie vorher, dem angestrebten Ziel der neuen Anstellung kein Stück näher, aber dafür auf der anderen Seite durchaus ärmer. Eine Befürchtung, die nicht von ungefähr kommt, die Kosten für eine Bewerbungsberatung können schnell jenseits der 100 oder 150 Euro pro Stunde liegen.

Wer gerade auf Jobsuche ist, kann sich dies vielleicht gar nicht leisten oder scheut das Risiko, weil er nicht vom Nutzen überzeugt ist. Schuld daran sind schwarze Schafe, die es leider in jeder Branche gibt und wer schon einmal gehört hat, wie jemand mehrere Hundert Euro für nahezu gar nichts ausgegeben hat, scheut umso mehr davor, einen ähnlichen Fehler zu begehen.

Es braucht für Bewerber deshalb mehr und neuen Mut, der Bewerbungsberatung zu vertrauen und daran zu glauben, dass diese zum Bewerbungserfolg beitragen kann. Damit das auch wirklich gelingt, müssen Sie die für sich richtige Bewerbungsberatung finden – was nicht immer ganz leicht, aber auch wahrlich nicht unmöglich ist.

Was können Sie von einer Bewerbungsberatung erwarten?

Bewerbungsberatung Anbieter individuell Bewerbung Beratung ArbeitsagenturWenn Sie mit dem Gedanken spielen, eine Bewerbungsberatung zu machen, stehen Sie immer auch vor der Frage, was der Service Ihnen bringt, wie Sie davon profitieren und was Sie von dem Experten erwarten können. Ganz so allgemein lässt sich das allerdings gar nicht beantworten. Um zu wissen, wobei die Beratung Ihnen genau hilft, auf welche Aspekte eingegangen wird und welche Unterstützung Sie erhalten, müssen Sie die verschiedenen Anbieter vergleichen.

Hier kann es durchaus einige Unterschiede geben, weshalb Sie sich im Vorfeld immer informieren sollten, um am Ende nicht enttäuscht zu sein oder eine böse Überraschung zu erleben, dass die Bewerbungsberatung ganz anders verläuft, als Sie es sich vorgestellt haben.

Dennoch gibt es einige Aspekte, die klassischerweise in das Portfolio einer Bewerbungsberatung gehören und bei fast allen Anbietern gleich sind:

  • Analyse und Verbesserung der Bewerbungsunterlagen.
  • Hilfe bei der Suche von passenden Angeboten.
  • Optimierung oder Neuaufstellung einer Bewerbungsstrategie.
  • Vorbereitung und Training für Vorstellungsgespräche.

Einige Bewerbungsberater können auch gleich den Kontakt zu Unternehmen und möglichen Arbeitgebern herstellen.

So finden Sie die richtige Bewerbungsberatung

Bewerbungsberatung finden individuell persoenlich Tipps Beratung

Verständlicherweise präsentiert sich jeder Anbieter als bestmögliche Option, um möglichst viele Kunden anzulocken. Da die Bewerbungsberatung sehr individuell ist, lässt sich nur schwer definieren, was das Beste ist. Das beginnt schon bei der einfachen Gestaltung der Zusammenarbeit. Der eine wünscht sich persönlichen Kontakt, andere suchen Beratung über das Internet.

Am Ende müssen Sie eine Bewerbungsberatung finden, die zu Ihren Vorstellungen und Zielen passt. Damit Ihnen dieses Vorhaben gelingt, zeigen wir Ihnen sechs Punkte auf die Sie bei der Auswahl achten sollten, um die für Sie richtige Bewerbungsberatung zu finden:

  • Wissen und Erfahrung

    In der Bewerbungsberatung sollen Sie etwas lernen und vom Wissen und der Erfahrung des Experten profitieren. Damit das klappen kann, muss diese ausreichend vorhanden sein. Will heißen: Achten Sie bei der Auswahl darauf, welche Erfahrung vorhanden ist. Im besten Fall sollte der Berater sich sehr gut in der Personalbranche auskennen und vielleicht sogar selbst dort gearbeitet haben.

    Ein weiterer Pluspunkt kann es sein, wenn der Berater Wissen oder sogar Beziehungen in Ihre Zielbranche mitbringt, wodurch sich die Chancen auf eine erfolgreiche Bewerbung noch weiter steigern lassen.


  • Ausbildung und Kenntnisse

    Die Jobtitel Coach oder auch Berater sind nicht oder kaum geschützt. Somit kann sich theoretisch jeder als Coach bezeichnen, eine Internetpräsenz gestalten und versuchen, Kunden anzuwerben. Um wirklich gute Beratung zu erhalten, sollten Sie deshalb Wert auf die Ausbildung und die Kenntnisse des Beraters legen. Hat dieser eine Ausbildung oder einen Lehrgang gemacht, der ihn zu seiner Tätigkeit qualifiziert?


  • Preis und Leistung

    Auch an der Bezahlung der Bewerbungsberatung kommen Sie als Auswahlkriterium natürlich nicht vorbei. Wie bereits angesprochen können die Preise für eine Beratung pro Stunde schnell bei weit mehr als 100 Euro liegen. Wenn Sie das für Sie passende Angebot finden wollen, sollten Sie deshalb unbedingt verschiedene Preise und die damit verbundenen Leistungen vergleichen.

    Was ist alles im Angebot enthalten? Wie viele Stunden werden voraussichtlich benötigt? Wo sind die Unterschiede zwischen den Beratern, den Preisen und Leistungen? Kann ein höherer Preis vielleicht durch bessere Qualität gerechtfertigt werden?


  • Vorgespräch und Analyse

    Seriöse Anbieter von Bewerbungsberatung bieten in der Regel immer ein kostenloses Erstgespräch an. In diesem Gespräch wird konkret darauf eingegangen, was Sie erwarten, was der Experte Ihnen bieten kann, welche Ziele erreicht werden sollen und natürlich auch wie lang und damit wie teuer die Zusammenarbeit voraussichtlich wird.

    Nutzen Sie das Vorgespräch, bevor Sie endgültige Entscheidungen treffen. Achten Sie dabei auch auf das Verhalten und die Fragen des Experten. Gute Bewerbungsberatungen gehen immer individuell auf jeden Klienten ein – haben Sie hingegen das Gefühl, nur Allgemeinheiten und Oberflächlichkeiten zu besprechen, kann das ein Indiz gegen diesen Anbieter sein.


  • Berichte und Meinungen

    Sie selbst können sich bisher nur ein Bild durch die Informationen machen, die eine Bewerbungsberatung selbst preisgibt – eine neue Perspektive können Sie bekommen, wenn Sie Erfahrungsberichte oder Meinungen von ehemaligen Klienten finden. Nutzen Sie dabei nicht nur die einseitigen, die sich oft auf der Homepage des Anbieters befinden.

    Durchstöbern Sie auch ein wenig das Netz und verschiedene Bewertungsportale. Mit ein wenig Glück finden Sie hier die Erfahrungen anderer, die bereits in der Vergangenheit mehr oder weniger erfolgreich mit dem Berater zusammengearbeitet haben. Ein solcher Blick hinter die Fassade kann sehr wertvoll für die Entscheidung sein.


  • Bauchgefühl und Stimmung

    Zu guter Letzt hängt erfolgreiche Bewerbungsberatung immer auch von Sympathie und einem guten Draht zueinander ab. Der Berater sollte Ihnen das Gefühl geben, in guten Händen zu sein. Sie müssen ihm vertrauen können und darauf zählen, dass er ihnen wirklich weiterhelfen kann. Haben Sie daran Zweifel, sollten Sie lieber weiter suchen.

    Ihr Bauchgefühl ist an dieser Stelle ein guter Indikator. Oftmals spüren wir sehr schnell, wie wir uns in der Nähe einer Person fühlen. Je besser die Verbindung zwischen Ihnen und dem Berater ist, desto größer ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass die Zusammenarbeit erfolgreich ist und möglichst bald zu einem neuen Job für Sie führt.

[Bildnachweis: Sergey Nivens by Shutterstock.com]

Lesen Sie hier noch mehr Bewerbungstipps & Dossiers:

Tipps zur Bewerbung

Bewerbung Checkliste
ABC der Bewerbungstipps
Bewerbungsvorlagen
Bewerbungsmuster
Bewerbungsmappe
Anschreiben
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Kurzprofil
Profilseite
Dritte Seite
Bewerbungsflyer
Bewerbung schreiben
Professionelle Bewerbung
Bewerbungscoaching

Tipps zum Lebenslauf

Lebenslauf Checkliste
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Amerikanischer Lebenslauf
Professioneller Lebenslauf
Ausführlicher Lebenslauf
Online Lebenslauf
Praktika im Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf
Brüche im Lebenslauf
Dünner Lebenslauf?

Tipps zum Anschreiben

Bewerbungsschreiben
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Bewerbung Briefkopf
Überschrift
Betreffzeile im Anschreiben
Interessen im Anschreiben
Stärken im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Jobwechsel begründen
Eintrittstermin nennen?
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen

Besondere Bewerbungsformate

11 Bewerbungsformen
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Guerilla Bewerbung

Tipps zum Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis bewerten
Arbeitszeugnis Formulierungen
Zwischenzeugnis
Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps Specials

Bewerbung ohne Berufserfahrung
Interne Bewerbung
Diskret bewerben
Bewerben mit Behinderung
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung für eine Ausbildung
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für Minijobs
Bewerbung als Werkstudent
Bewerbung mit Bachelor
Bewerbung nach Kündigung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Arbeitsagentur Jobbörse
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbungsabsage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben
Datenschutz
Bewerbungshilfe
Bewerbungskosten absetzen
Bewerbung Vordrucke

Bewerben im Ausland

Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch


26. Oktober 2017 Nils Warkentin Autor Profilbild Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und sammelte Erfahrungen im Projektmanagement. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.

Karrierefragen Hinweis Artikel Unten 1000px

Andere Besucher lesen gerade diese Artikel:



Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.


Fertig gelesen? Zurück zur Startseite!