Anzeige
Anzeige

5-Stunden-Regel: Das Geheimnis der Erfolgreichen!

Einige der erfolgreichsten Menschen nutzten die sogenannte 5-Stunden-Regel: Mark Zuckerberg, Elon Musk, Bill Gates, Warren Buffet… Erfunden wurde sie allerdings schon vor 300 Jahren – von Benjamin Franklin. Kurz: Die Regel besagt, dass Sie jeden Tag mindestens 1 Stunde Ihrer Zeit in die persönliche Weiterentwicklung investieren sollten – 5 Tage pro Woche. So kommen Sie auf 5 Stunden. Mindestens. Das ist nicht viel – hat aber große Wirkung…

5-Stunden-Regel: Das Geheimnis der Erfolgreichen!

Anzeige

Definition: Was ist die 5-Stunden-Regel?

Die 5-Stunden-Regel ist eine denkbar einfache Methode aus dem Zeitmanagement und fordert dazu auf täglich mindestens 1 Stunden in die persönliche und professionelle Entwicklung zu investieren. An 5 Tagen in der Woche. Entweder am Morgen oder nach Feierabend. So ergeben sich 5 Stunden pro Woche. Mehr schaden aber auch nicht.

Das tägliche Pensum klingt einfach, erfordert aber vor allem anfangs viel Disziplin. Der Effekt ist dafür enorm: Studien zeigen zum Beispiel, allein das Bücher lesen bringt langfristig bis zu 21 Prozent mehr Gehalt.

Anzeige

Lesen, lernen, reflektieren ist der Weg zum Erfolg

Die Idee, sich regelmäßig und bewusst der eigenen Weiterbildung und Persönlichkeitsentwicklung zu widmen, nutzen bereits zahlreiche der erfolgreichsten Menschen der aktuellen Zeitgeschichte. Ob Bill Gates, Warren Buffett, Elon Musk, Oprah Winfrey oder Mark Zuckerberg: Sie alle schwören auf die 5-Stunden-Regel.

  • Elon Musk hat schon in seiner Kindheit Jahren zwei Bücher am Tag gelesen.
  • Bill Gates liest nach eigenen Angaben 50 Bücher pro Jahr.
  • Mark Zuckerberg liest alle 2 Wochen mindestens ein Buch.
  • Warren Buffett liest bis zu 6 Stunden täglich, darunter allein fünf Tageszeitungen.

Gerade das tägliche lesen, lernen und reflektieren sorgt für ein permanentes Gehirntraining und erweitert den geistigen Horizont. Kurz: Wir kommen auf neue Gedanken und Ideen, werden weiser und klüger. In der Folge stecken sich diese Menschen höhere Ziele und erreichen auch mehr (weil sie lernen, wie es geht).

AnzeigeCoaching Kurs Bewerbung Vorstellungsgespräch Angebot

Tipps für die 5-Stunden-Regel

Was kann man in 5 Stunden machen? Eine ganze Menge! Eine Stunde täglich klingt nicht viel – in Summe aber werden daraus 260 Stunden pro Jahr – oder umgerechnet knapp 11 Tage, die Sie jährlich in Ihre grauen Zellen und in Ihre Fortbildung investieren!

Um das Maximum aus dieser Zeit zu machen, sollten sich zunächst dafür klare Ziele setzen: Wohin will ich mich entwickeln? Was will ich langfristig erreichen? Welche Fähigkeiten will ich lernen oder stärken? Mit diesem Ziel vor Augen nutzen Sie die 5-Stunden-Regel effektiv. Zum Beispiel so:

  • Lesen Sie Bücher und Zeitschriften

    Lesen ist die meist genutzte Tätigkeit bei der 5-Stunden-Regel. Zahlreiche Studien zeigen einen starken Zusammenhang zwischen der Anzahl der gelesenen Bücher und dem späteren Erfolg einer Person. Lesen bildet, steigert das Verständnis von Zusammenhängen oder trainiert neue Kompetenzen. Idealerweise lesen Sie verschiedene Sachbücher, Biografien, Zeitschriften oder Blogs. Eben nicht nur Bekanntes.

  • Üben Sie neue Fähigkeiten

    In einer Stunde täglich können Sie ebenso Ihre Stärken stärken oder neue Fertigkeiten erlernen. Eine Fremdsprache zum Beispiel oder Computerkenntnisse wie das Programmieren. Entscheidend ist, dass Sie es regelmäßig tun. So entwickeln Sie sich kontinuierlich weiter – und genau dafür sorgt die 5-Stunden-Regel.

  • Reflektieren Sie Ihre Ziele

    Für den erfolgreichen Einsatz der 5-Stunden-Regel brauchen Sie nicht nur Neues lernen. Genauso effektiv ist, die Zeit zur Selbstreflexion oder zur Meditation zu nutzen. In der Stille lernen wir uns selbst besser kennen, können den bisherigen Werdegang Revue passieren lassen und uns neu orientieren. Die Ideen, die dabei entstehen, bringen uns ebenfalls weiter.

  • Sprechen Sie mit anderen

    Während der 5-Stunden-Regel müssen Sie nicht zwangsläufig alleine sein. Es geht zwar um Ihre Entwicklung, doch die gelingt auch im persönlichen Austausch mit anderen – etwa in einer Mastermind-Gruppe. Durch neue Ansichten, Erfahrungen und Meinungen gewinnen viele neue Erkenntnisse oder werden gefestigt, den eigenen Weg weiterzugehen.

Der Trick ist, es sich zur Gewohnheit zu machen, jeden Tag an sich zu arbeiten – und sei es nur um jeden Tag 1 Prozent besser zu werden als gestern.

Anzeige

Zeit schaffen für die 5-Stunden-Regel

Auch wenn die Regel so heißt: Es müssen natürlich nicht immer genau 5 Stunden pro Woche sein. Trotzdem sollten Sie es versuchen und keine faulen Ausreden zulassen: Eine Stunde am Tag geht immer. Zur Not verzichten Sie eben auf eine Netflix-Serie. Es geht schließlich um die eigene Entwicklung!

Wessen Tag schon randvoll gepackt ist, der oder die will sicher den wohlverdienten Feierabend genießen und nicht auch noch lernen, wenn der Kopf schon raucht und der Körper müde ist. Aber Hand aufs Herz: Kurz vor dem Einschlafen eine halbe Stunde lesen, ist immer drin. Oder was ist mit der Hin- und Rückfahrt zur Arbeit? Warum nicht die Zeit für Hörbücher oder gute Podcasts nutzen? Problematisch ist eigentlich nie die fehlende Zeit, sondern der fehlende Wille, sich diese Zeit zu nehmen.

Investieren Sie Ihre Energie nicht darin, Gründe zu finden, warum es nicht geht, sondern in Wege, wie es geht. Erst recht, wenn Sie Ihre Karriere vorantreiben und genauso erfolgreich sein wollen wie andere. Die 5-Stunden-Regel ist einfach und ein erster, aber mächtiger Schritt, um die eigenen Ziele besser zu erreichen.

Was andere Leser dazu gelesen haben

[Bildnachweis: Karrierebibel]

Bewertung: 4,99/5 - 8331 Bewertungen.
Kostenloser Bewerbungs-Kurs per Mail!
Holen Sie sich hier unseren 7-teiligen E-Mail-Kurs für die perfekte Bewerbung. 7 Tage Online-Coaching - 100% kostenlos - jetzt eintragen!
Success message

Mit der Anmeldung zum Newsletter erhalten Sie in den nächsten 7 Tagen täglich eine neue Folge unseres kostenlosen E-Mail-Kurses. Danach senden wir nur noch unregelmäßig Newsletter mit Hinweisen zu neuen Services oder Angeboten. Sie können Ihre Einwilligung zum Empfang jederzeit widerrufen. Dazu finden Sie am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und wird nur zur Personalisierung der Mail genutzt. Ihre Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens werden über ActiveCampaign, USA, verarbeitet. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Jetzt Stellenangebote finden

Weiter zur Startseite