Mosaik-Karriere: Bewerben mit buntem Lebenslauf

Die Mosaik-Karriere verdrängt zunehmend die klassische berufliche Laufbahn. Karrieren verlaufen heute nicht mehr linear und über Jahrzehnte bei ein und demselben Arbeitgeber. Die Lebensläufe werden bunter, vielfältiger, brüchiger. Das macht Bewerber mit Mosaik-Karriere einerseits spannend. Zugleich fürchten Personaler dahinter einen unsteten, ziellosen Charakter. Solche Mitarbeiter könnten bald wieder alles hinschmeißen – und werden so zur teuren Fehlbesetzung. Tipps, wie Sie sich trotzdem mit buntem Lebenslauf bewerben und Ihre Mosaik-Karriere erfolgreich in der Bewerbung verkaufen…

Mosaik-Karriere: Bewerben mit buntem Lebenslauf

Anzeige

Definition: Was ist eine Mosaik-Karriere?

Ein Mosaik ist ein Kunstwerk, das aus vielen verschiedenen (kleinen) Teilen zusammengesetzt wird. Wie ein Puzzle ergibt es am Ende ein stimmiges Gesamtbild. Diesem Prinzip folgt auch die Mosaik-Karriere: Sie verläuft nicht geradlinig, sondern besteht aus vielen unterschiedlichen Stationen, Positionen und Jobs. Mal angestellt, mal selbstständig. Zunächst muss das nicht einmal zusammenpassen. Erst am Ende der beruflichen Laufbahn und der Karriere ergibt sich ein rundes, schönes Bild. Manchmal sogar ein roter Faden, der zunächst unsichtbar blieb.

Die Digitalisierung hat Berufsleben und Karrierepfade kräftig verändert. Online finden Menschen neue Jobs und Berufe. Im Internet werden Sie zur Marke, zu Experten und Influencern oder sie machen sich dort selbstständig – mit eigenem Online-Business. Und das wechselweise. Effekt: Der Lebenslauf wird abwechslungsreich, bekommt aber auch Brüche und Lücken. Es entsteht die besagte Mosaik-Karriere.

Die wichtigsten Gründe für Mosaik-Karrieren

  1. Weniger Jobsicherheit
    Arbeitgeber melden Insolvenz an, Unternehmen fusionieren, Abteilungen werden geschlossen, Teams zusammengeführt und Personal gekürzt. Jobsicherheit wünschen sich die meisten Arbeitnehmer, finden sie aber immer seltener. Die Corona-Pandemie hat das nochmal gezeigt. Viele kurzfristige (und unfreiwillige) Jobwechsel fördern Mosaik-Karrieren.
  2. Mehr Praktika
    In den vergangenen Jahren haben sogenannte prekäre Arbeitsverhltnisse zugenommen. Heißt: Berufseinsteiger bekommen oft nur befristete Arbeitsverträge oder tingeln von Praktikum zu Praktikum. Schon ist die Rede von der „Generation Praktikum“ – so entsteht die Mosaik-Karriere noch vor dem Start ins richtige Berufsleben.
  3. Mehr Selbstverwirklichung
    Ein wichtiger Faktor ist gleichzeitig die Einstellung vieler Arbeitnehmer. Junge Generationen haben größere Erwartungen an den Beruf und Ihr Leben. Bis sie etwas Passendes finden, wollen sie sich ausprobieren, selbstverwirklichen, die perfekte Work-Life-Balance finden. Dafür nehmen sie viele Wechsel und Patchwork Jobs in Kauf.

Lesetipp: Ikigai-Modell: Mehr Sinn im Leben finden

Anzeige

Vor- und Nachteile einer Mosaik-Karriere

Der Trend zur Mosaik-Karriere ist seit Jahren zu beobachten. Experten sind sich einig, dass dieser in Zukunft sogar noch zunimmt. Bis die Mosaik-Karrieren zur Regel werden, dauert es aber noch eine Weile. Bis dahin gilt es, zwischen den Vor- und Nachteilen einer solchen Erwerbsbiographie abzuwägen.

Vorteile der Mosaik-Karriere

  • Vielseitige Erfahrungen

    Mit einer Mosaik-Karriere waren Sie in vielen Unternehmen tätig, kennen unterschiedliche Branchen, haben von diversen Bereichen und Fachleuten gelernt. Mit diesem Erfahrungsschatz sind Sie enorm flexibel einsetzbar und verstehen Zusammenhänge zwischen Branchen und Abteilungen wie kein anderer.

  • Gute Menschenkenntnis

    Jeder Job, jeder Arbeitgeber erweitert nicht nur Ihre Qualifikationen, sondern zugleich die sozialen Kompetenzen: Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Anpassungsfähigkeit, Menschenkenntnis – all diese Soft Skills zahlen sich ein Leben lang aus. Auch privat.

  • Klare Erwartungen

    Wer nur in einem Job arbeitet, kann schwer sagen, ob dieser wirklich sein Traumjob ist. Es fehlen die Vergleichsmöglichkeiten zu anderen Positionen. Dank der Mosaik-Karriere kennen Sie verschiedene Tätigkeiten und Arbeitsbedingungen. Daraus entwickelt sich eine genaue Vorstellung davon, was Sie vom Berufsleben erwarten. Zumindest aktuell.

Nachteile der Mosaik-Karriere

  • Weniger Planungssicherheit

    Planungssicherheit ist schwer für Menschen, die die Abwechslung lieben. Was in drei, fünf oder zehn Jahren ist, wissen sie nicht. Das erschwert aber auch manche Planung – wie etwa die Gründung einer Familie, die Finanzierung eines Eigenheims – nicht zu vergessen die private Altersvorsorge.

  • Kurzfristige Ziele

    Die vielen Wechsel und kurzfristigen Stationen der Mosaik-Karriere machen es schwieriger, berufliche Ziele zu erreichen. Zwar lässt sich ein Aufstieg auch durch Jobwechsel erreichen. Sie brauchen in der Regel aber längere Zeit bei einem Unternehmen, um wirklich wirksam zu werden und sich einen Ruf zu erarbeiten. Personalberater empfehlen hierfür mindestens drei Jahre bei einem Arbeitgeber.

  • Mehr Erklärungsbedarf

    Vor allem bei der Bewerbung. Zahlreiche Personaler sehen in der Mosaik-Karriere eher Probleme als Chancen. Kein klares Profil, sprunghaftes Verhalten, ein fehlender roter Faden im Lebenslauf… Im schlimmsten Fall werden die Mosaik-Bewerbungsunterlagen sofort aussortiert.

Anzeige

Mosaik-Karriere in der Bewerbung: Tipps

Bis sich Personaler und Recruiter an eine Mosaik-Karriere gewöhnen, müssen Bewerber einige Zweifel und Vorbehalte überwinden. Das macht die Bewerbung mit Mosaik-Karriere nicht unbedingt einfacher. Chancenlos ist sie aber auch nicht.

Generell gilt: Die Bewerbung mit einer Mosaik-Karriere wird dann erfolgreich, wenn Sie aus dem Flickenteppich ein Kunstwerk formen – und entsprechend verkaufen. Hier ein paar bewährte und nützliche Tipps dazu:

1. Anschreiben nutzen

Das Bewerbungsschreiben ist bei Bewerbern nicht allzu beliebt. Bei einer Mosaik-Karriere spielt es seine Vorteile aber voll aus: Weil im tabellarischen Lebenslauf der bisherige Zickzackkurs kaum zu verschleiern ist, können Sie ihn im Anschreiben gut erklären und begründen (nie rechtfertigen!).

Bleiben Sie dabei unbedingt selbstbewusst. Entschuldigungen entlarven ein schlechtes Gewissen. Sie bringen doch zahlreiche Stärken und Vorteile mit (siehe oben). Die sollten Sie ausspielen:

  • Welche übergreifenden Fachkenntnisse und Fähigkeiten haben Sie erworben?
  • Welche Problemlösungen kennen Sie und was lässt sich übertragen?
  • Warum benötigen Sie kaum Einarbeitung?
  • Wie wollen Sie Ihre Erfahrungen für den neuen Arbeitgeber nutzen?

2. Hin-zu-Motivation formulieren

Bei jedem Jobwechsel spielen Persönlichkeit und Wechselmotivation eine zentrale Rolle. Beim Ersten geht es darum, ob Sie ins Team passen; beim Zweiten um Ihre Zielstrebigkeit. Wie gesagt: Bei der Mosaik-Karriere fürchten Personaler einen unbeständigen Kandidaten, der permanent auf der Flucht ist. Vielleicht haben Sie sogar ein Autoritätsproblem!

Solche Stereotype entkräften Sie vor allem mit einer sogenannten Hin-zu-Motivation. Also warum Sie ausgerechnet „hin zu“ DIESEM Arbeitgeber und Job wollen. Je mehr Begeisterung und langfristige Pläne Sie schildern, desto mehr verflüchtigt sich der Verdacht eines Intermezzos. Schreiben Sie in der Bewerbung ruhig explizit:

  • Warum bewerben Sie sich genau bei diesem Unternehmen?
  • Wie hat Ihre Mosaik-Karriere Sie genau hierhin gebracht?
  • Warum begeistert Sie ausgerechnet diese Position?
  • Was planen Sie dort in den nächsten 5 Jahren zu bewirken?

3. Thematischen Lebenslauf gestalten

Der Tipp ist ungewöhnlich, ja. Ein „thematischer Lebenslauf“ kommt nur selten zum Einsatz. Bei der Mosaik-Karriere kann er aber helfen, den fehlenden roten Faden im Patchwork-Lebenslauf zumindest etwas zu verschleiern. Anders als beim tabellarischen Lebenslauf werden hierbei die Berufserfahrungen nicht in chronologischer beziehungsweise umgekehrt chronologischer Reihenfolge sortiert, sondern nach Themenschwerpunkten angeordnet.

Beim thematischen Lebenslauf werden die wichtigsten Qualifikationen und Erfahrungen zuerst genannt. Die Muss-Qualifikationen aus der Stellenanzeige stehen damit im Vordergrund. Viele Stationen oder Lücken im Lebenslauf fallen weniger auf. Die Mosaik-Karriere wird weniger sichtbar. Zumindest auf den ersten Blick. Denn viele Personaler wittern natürlich den Trick oder kennen ihn schon.

Trotzdem kein Grund zur Sorge: Die relevante Eignung für die Stelle bleibt erhalten und prägt auch weiterhin den ersten Eindruck. Wenn Sie jetzt mit einem aussagekräftigen Anschreiben und vielleicht noch einem Bewerbungsvideo punkten, steigen die Bewerbungschancen und die Einladung zum Vorstellungsgespräch wird wahrscheinlicher.

Bewerbungsvorlagen: 120+ kostenlose Muster
Nutzen Sie zur Bewerbung unsere professionellen Bewerbungsdesigns und kostenlosen Bewerbungsmuster. Mehr als 120 professionelle Vorlagen für Anschreiben, Deckblatt und Lebenslauf als WORD-Datei. Inklusive Mustertexte für verschiedene Berufe und Jobs. Sorgen Sie für den perfekten ersten Eindruck Ihrer Bewerbung.

Zum Download der Vorlagen
[Bildnachweis: Creatarka by Shutterstock.com]

Anzeige
Bewertung: 4,98/5 - 7192 Bewertungen.

Aktuelle Videos

Hier weiterlesen

Weiter zur Startseite