Jobsicherheit: Bei welchem Arbeitgeber gibt es die?

Gerade in der Krise gewinnt Jobsicherheit an Bedeutung. Es geht nicht nur um großen Erfolg, schnellen Aufstieg oder hohe Gehälter. Arbeitsplatzsicherheit steht für viele Arbeitnehmer ganz oben auf der Liste mit Prioritäten. Sie suchen nach Jobs und Arbeitgebern, von denen sie sich das versprechen. Wir stellen Jobs und Branchen vor, in denen Sie besonders sichere Jobs finden können. Auf der anderen Seite gilt die Warnung: Jobsicherheit ist eine Illusion, der Sie sich bewusst sein sollten. Ansonsten droht ein böses Erwachen…

Jobsicherheit: Bei welchem Arbeitgeber gibt es die?

Anzeige

Jobsicherheit Definition

Jobsicherheit ist für Arbeitnehmer die Gewissheit, dass der eigene Job in Zukunft nicht in Gefahr ist. Es ist die Sicherheit, dass es auf absehbare Zeit nicht zur Kündigung kommt und Sie sich darauf verlassen können, weiter beschäftigt zu werden. Synonym wird auch von Arbeitsplatzsicherheit, Jobgarantie oder einem sicheren Job gesprochen.

Anzeige

Darum ist Sicherheit im Job so wichtig

Studien und Umfragen zeigen, dass Jobsicherheit für Berufseinsteiger aber auch langjährige Mitarbeiter immer wichtiger werden. Neben einer guten und fairen Bezahlung für die eigene Arbeit rangiert die Sicherheit des eigenen Arbeitsplatzes regelmäßig auf den höchsten Platzierungen entscheidender Jobfaktoren. Die aktuelle Krise verschafft dem Thema noch einmal größere Brisanz. Angst und Unsicherheit fördern den Wunsch nach einer Konstanten. Arbeitnehmer suchen diese in einem möglichst sicheren Job.

Dass die Arbeitsplatzsicherheit gegenüber anderen Aspekten bevorzugt wird, ist wenig überraschend. Mit der Sicherheit im Berufsleben werden gleich mehrere grundlegende Bedürfnisse befriedigt:

  • Planungssicherheit
    Jobsicherheit bedeutet Planungssicherheit. Es ermöglicht langfristige Ziele zu setzen und sich ein Leben um den aktuellen Arbeitsplatz herum aufzubauen. Das Gegenteil zeigt sich bei unsicheren Jobs oder etwa bei einem befristeten Arbeitsvertrag. Hier muss größere Flexibilität möglich sein.
  • Finanzielle Sicherheit
    Ein ausschlaggebender Punkt ist natürlich die finanzielle Sicherheit, die mit dem sicheren Job verbunden ist. Wer sich darauf verlassen kann, dass er ein festes Einkommen erhält, braucht sich weniger finanzielle Sorgen zu machen.
  • Berufliche Sicherheit
    Wer möchte schon regelmäßig einen neuen Job suchen und sich erneut auf dem Arbeitsmarkt behaupten müssen? Das ist anstrengend, nervenaufreibend und frustrierend. Mit der nötigen Jobsicherheit brauchen Sie sich darum nicht zu kümmern. Zusätzlich kommt mit der Sicherheit im Job die Chance, sich auf die Karriere und den Erfolg zu konzentrieren.
Anzeige

Wo gibt es Jobsicherheit?

Mit dem Wunsch nach Jobsicherheit kommt auch die Frage: Wo gibt es diese? Bei der Suche sollten Sie genau hinschauen, denn längst nicht alle Branchen und Berufe versprechen ein besonders sicheres Arbeitsumfeld. Zur Orientierung haben wir einige Branchen aufgelistet, bei denen Sie gute Chancen auf Jobsicherheit haben. Denken Sie aber bitte daran: Dies ist natürlich keine Garantie.

Branchen mit Jobsicherheit

Zu den Branchen mit vergleichsweise großer Jobsicherheit zählen auf der einen Seite die Bereiche, in denen eine große Nachfrage nach qualifizierten Arbeitnehmern besteht. Der Fachkräftemangel sichert viele Arbeitsplätze, da Unternehmen das Personal dringend brauchen. Auf der anderen Seite sind es Branchen, die in Zukunft voraussichtlich weiter wachsen und deshalb einen steigenden Personalbedarf haben. Wer sich hier gut positioniert, kann ebenfalls auf einen sicheren Job hoffen.

  • Pflege
  • Ingenieurwesen
  • IT
  • Ärzte
  • Wirtschaftsmathematik
  • Öffentlicher Dienst

Arbeitgeber mit Jobsicherheit

Auch Arbeitgeber haben erkannt, welchen Wert die Jobsicherheit für Arbeitnehmer und Bewerber hat. Entsprechend versuchen Betriebe sich in diesem Punkt zu positionieren und als Unternehmen besonders attraktiv zu werden. In Stellenanzeigen wird damit geworben, die Unternehmenskultur ist auf langfristige Zusammenarbeit und Loyalität ausgelegt und Mitarbeitern werden verschiedene Möglichkeiten für den beruflichen Aufstieg und die persönliche Entwicklung in Aussicht gestellt.

Das ist zum Teil geschicktes Employer Branding um Talente anzulocken und zu überzeugen, einige Arbeitgeber bieten aber tatsächlich bessere Jobsicherheit als andere. Als Faustregel gilt: Große und etablierte Unternehmen versprechen mehr Sicherheit als kleine Betriebe oder Startups. Leider gibt es Ausnahmen, wie große Entlassungswellen und Stellenkürzungen zeigen.

Anzeige

Illusion der Jobsicherheit

Der Wunsch nach einem gesicherten Arbeitsplatz ist verständlich, doch sollten Arbeitnehmer vorsichtig sein. Jobsicherheit ist eine Illusion. Wir wollen diese gerne glauben, weil sie ein gutes Gefühl vermittelt und es beruhigt, den Job gesichert zu wissen. Existieren tut diese Form der Arbeitsplatzsicherheit jedoch nicht wirklich. So hart es klingen mag, am Ende gilt: Jeder Arbeitnehmer ist ersetzbar und in schwierigen Zeiten für das Unternehmen auch verzichtbar.

Selbst ein unbefristeter Arbeitsvertrag, der durchaus Jobsicherheit verspricht, ist letztlich keine Garantie. Unternehmen müssen wirtschaftlich erfolgreich sein, wenn es zur Krise kommt, sind Personalkosten oft die erste Ausgaben, die sich kurzfristig und falls nötig in größerem Ausmaß einsparen lassen. Umsatzeinbrüche, technologische Veränderungen oder äußere Umstände, die eine Umstrukturierung nötig machen, lassen sich nicht vorhersehen und können – wie die aktuelle Zeit zeigt – jede Branche und jeden Beruf treffen.

Wer sich auf die scheinbare Jobsicherheit verlässt, kann böse überrascht werden, wenn die sicher geglaubte Arbeitsstelle doch plötzlich auf der Kippe steht. Besser ist es, vorbereitet zu sein, den eigenen Arbeitsplatz selbst zu sichern und gleichzeitig für den Ernstfall vorbereitet zu sein. Diese Tipps helfen dabei:

  • Überzeugen Sie mit Leistung
    Je besser Ihre Leistungen und je wichtiger Sie für den Erfolg des Unternehmens sind, desto sicherer ist Ihre Position. Ihr Chef wird alles daran setzen, einen Leistungsträger zu halten. Zeigen Sie durch fortlaufend herausragende Leistungen und großen Einsatz, dass Sie ein Erfolgsfaktor im Unternehmen sind.
  • Bleiben Sie auf dem Laufenden
    Um Ihre Jobsicherheit zu erhöhen, müssen Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten aktuell sein. Machen Sie Fortbildungen, informieren Sie sich über neue Entwicklungen und zeigen Sie diese Qualifikationen auch im Arbeitsalltag. Gerade wenn Sie zu einem gefragten Experten in Ihrem Bereich werden, steigt die Sicherheit Ihres Jobs.
  • Vernetzen Sie sich
    Kontakte schaden nur dem, der keine hat. Ein gutes berufliches Netzwerk liefert nicht nur wichtige Informationen. Durch einen guten Draht zum Führungspersonal stehen Ihre Chancen gut, dass Ihr Job sicherer ist als der eines Kollegen.

Was andere Leser noch gelesen haben

[Bildnachweis: Branislav Nenin by Shutterstock.com]
Anzeige
22. September 2020 Nils Warkentin Autor: Nils Warkentin

Nils Warkentin studierte Business Administration an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Auf der Karrierebibel widmet er sich Themen rund um Studium, Berufseinstieg und Büroalltag.


Ebenfalls interessant:
Weiter zur Startseite