Anzeige
Anzeige

Gedächtnis verbessern? 10 belegte Übungen + Tipps

Sie wollen Ihr Gedächtnis verbessern? Dann ist es wichtig aktiv zu werden und der nachlassenden Gedächtnisleistung und Konzentration gezielt entgegenzuwirken. Dafür brauchen Sie weder Tabletten oder besondere Vitamine. Schon einfache, wissenschaftlich belegte Übungen reichen, um das Gehirn fit zu halten und die Gedächtnisleistung zu steigern…



Gedächtnis verbessern? 10 belegte Übungen + Tipps

AnzeigeKarrierebibel Podcast Teaser

Wie kann ich mein Gedächtnis verbessern? 10 Übungen

Ein starkes und gesundes Gedächtnis ist entscheidend, um im Alltag effektiv zu funktionieren. Obwohl die geistige Leistungsfähigkeit mit dem Alter abnimmt, können Sie einiges tun, um das Gedächtnis zu stärken und die kognitive Funktion zu unterstützen. Wir stellen Ihnen in diesem Ratgeber 10 wissenschaftlich belegte Tipps und bewährte Übungen vor, mit denen Sie ganz einfach Ihr Gedächtnis verbessern:

1. Regelmäßiges Gehirntraining

Training ist das beste Mittel gegen Vergesslichkeit. Die Betonung dabei liegt aber auf „regelmäßig“: Durch gezieltes Gehirntraining (salopp: Gehirnjogging) kann das Gedächtnis verbessert werden. Studien zeigen, dass kognitive Aktivität das Gehirn stärkt und den Rückgang der geistigen Fähigkeiten (siehe: fluide Intelligenz) verlangsamt. Geeignete Übungen dazu sind Kreuzworträtsel, Sudokus, Quizzes sowie Brainteaser. Sie alle können das Gehirn stimulieren und so die Gedächtnisleistung verbessern. Probieren Sie es gleich aus – mit Lösungen!

Knobelaufgabe Denksport Parkplatz

Knobelaufgabe Denksport Parkplatz Lösung

Denksport Raeumliches Denken Wuerfel

Denksport Raeumliches Denken Wuerfel Loesung

Logikraetsel Symbole Vervollstaendigen

Logikraetsel Symbole Vervollstaendigen Loesung

Brainteaser Zeichnung Haus

Brainteaser Zeichnung Haus Loesung

Kreativitaetstest Kerze Wand Schachtel

Kreativitaetstest Kerze Wand Schachtel Loesung

Denksport Busrichtung Frage

Denksport Busrichtung Antwort Lösung

Knobelaufgabe Denksport 10 Kühe

Knobelaufgabe Denksport 10 Kühe Lösung

Logikraetsel Eine Linie 9 Punkte

Logikraetsel Eine Linie 9 Punkte Loesung

Knobelaufgabe Denksport 16 Punkte 1 Linie

Knobelaufgabe Denksport 16 Punkte 1 Linie Lösung 1

Knobelaufgabe Denksport 16 Punkte 1 Linie Lösung 2

Knobelaufgabe Symbole Erkennen

Knobelaufgabe Symbole Erkennen Loesung

Knobelaufgabe Denksport Mathe Rätsel

Knobelaufgabe Denksport Mathe Rätsel Lösung

Knobelaufgabe Denksport Dog Search

Knobelaufgabe Denksport Dog Lösung

Knobelaufgabe Denksport Matheaufgabe

2. Körperliche Bewegung

Gleich mehrere psychologische Studien konnten einen Zusammenhang zwischen körperlicher Aktivität und Gedächtnisleistung belegen. Regelmäßiger Sport und Bewegung wirken sich nicht nur positiv auf den Körper aus, sondern auch auf das Gehirn! Die Aktivitäten fördern die Durchblutung und versorgen das Gehirn mit Sauerstoff und Nährstoffen. Hinzu kommt die Ausschüttung von Hormonen, wie etwa Noradrenalin, die die Aufmerksamkeit und Aufnahmefähigkeit verbessern. Bei einer Harvard-Studie stachen vor allem zwei Sportarten besonders positiv heraus: Tanzen und Schwimmen.

3. Ausreichender Schlaf

Ausreichender, gesunder Schlaf ist unerlässlich für eine optimale Gehirnfunktion. Während wir schlafen, lernen wir, das Gehirn verarbeitet Informationen und verschiebt Wichtiges vom Kurzzeitgedächtnis ins Langzeitgedächtnis. Schlafmangel oder Schlafstörungen können dagegen zu massiven Gedächtnisproblemen führen. Erwachsene sollten laut Empfehlungen der WHO zwischen 7-9 Stunden Schlaf pro Nacht tanken.

Einschlafrituale Optimale Schlafdauer Schlafmenge

4. Zeichnen

Eine kanadische Studie aus dem Jahr 2018 konnte nachweisen: Wir merken uns Wörter und Vokabeln leichter, wenn wir diese zeichnen statt aufschreiben. Dabei werden unterschiedliche Gedächtnisformen angesprochen – visuell, räumlich, motorisch, etc.) und je mehr Sinne wir beim Lernen einbeziehen, desto stärker steigt die Behaltenskurve (laut dem Psychologen Hermann Ebbinghaus). Das gilt für ältere Menschen sogar noch mehr als für jüngere.

Behaltenskurve Psychologie Lernen Sinne Ansprechen Grafik

Neurowissenschaftler sind heute überzeugt, dass vor allem der Hippocampus für das dauerhafte Behalten von Informationen wichtig ist – und dass wir Gelerntes umso besser behalten, je mehr Sinne dabei angesprochen werden, weil das Gehirn dann mehr neuronale Alternativrouten hat, um die Informationen abzurufen, falls eine ausfällt (siehe: Eselsbrücken).

5. Neue Herausforderungen

Tägliche Routinen sind der Tod für das Gedächtnis. Dabei schaltet das Gehirn erst auf Autopilot und dann ab. Trainieren Sie Ihre kognitiven Fähigkeiten, indem Sie sich geistig fordern und immer wieder für neue Erfahrungen und Erlebnisse sorgen. Unser Geist ist von Natur aus neugierig und WILL lernen. Füttern Sie den Kopf, indem Sie zum Beispiel mal einen ganz anderen Weg zur Arbeit nehmen oder mittags neue Speisen ausprobieren. Auch wer sich viel mit fremden Menschen unterhält (sog. soziale Interaktion), stärkt die Gehirnfunktionen.

6. Meditation praktizieren

Regelmäßige Meditation kann nicht nur Stress reduzieren und das psychische Gleichgewicht wiederherstellen. Forscher am Massachusetts General Hospital fanden bei Studien heraus, dass schon eine kurze Meditation von 27 Minuten am Tag und über 8 Wochen hinweg, die kognitive Leistungskraft förderte. Zu ähnlichen Ergebnissen kamen Untersuchungen um Fadel Zeidan der Wake Forest University School of Medicine: Hierbei verbesserte sich das Arbeitsgedächtnis nach 4 Tagen und jeweils 20 Minuten Meditation täglich ebenfalls deutlich.

7. Gedächtnistechniken nutzen

Gedächtnisweltmeister nutzen unterschiedliche Methoden und Techniken (sog. Mnemotechniken), um ihre Gedächtnisleistung zu steigern und Informationen effizienter abzurufen. Die bekannteste davon ist die Loci-Methode: Hierbei suchen Sie sich eine Route mit markanten Punkten oder Standorten, die Sie im Kopf immer wieder abschreiten. Anschließend platzieren Sie gedanklich an jedem dieser Orte eine der Informationen, die Sie sich einprägen wollen. Wenn Sie dann in Gedanken Ihre Route ablaufen, sammeln Sie die zugehörige Information an jedem einzelnen Ort wieder ein.

8. Gesund ernähren

Unser Gehirn verbraucht mehr als 20 Prozent des täglichen Energiebedarfs. Eine ausgewogene Ernährung ist daher gut für Körper UND Geist! Gerade der Verzehr von Omega-3-Fettsäuren, Antioxidantien und bestimmten Vitaminen kann die Konzentrationsfähigkeit steigern und helfen, das Gedächtnis zu verbessern. Grünes Blattgemüse, viel Fisch, Kurkuma, Beeren, Nüsse und dunkle Schokolade gelten zum Beispiel als sogenanntes Brainfood und tragen nachweislich zur Verbesserung des Gedächtnisses bei.

9. Kaugummi kauen

Klingt skurril, ist aber wissenschaftlich belegt: Kaugummi kauen beschleunigt unsere kognitive Fähigkeiten. Serge Onyper, Psychologe an der St. Lawrence Universität konnte zeigen, wie sich die kognitive Leistung von Studenten verbesserte, wenn diese 5 Minuten vor einer Prüfung Kaugummi kauten. Allerdings funktioniere der Trick nur in den ersten 15 bis 20 Minuten. Danach nehme die Wirkung des Kaugummis ab.

10. Wasser trinken

Oft unterschätzt, aber Trinken hilft! Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist wichtig für die generelle Gehirnfunktion. Dehydration kann zu Konzentrationsstörungen und Gedächtnisproblemen führen. Daher sollten Sie stets sicherstellen, dass Sie genügend Wasser trinken, wenn Sie Ihr Gedächtnis verbessern und unterstützen wollen. Mindestens 2 Liter am Tag.

Anzeige

Regelmäßiges Gedächtnistraining wichtiger als Dauer

Mit den genannten Übungen lässt sich nicht nur das Gedächtnis verbessern und die Merkfähigkeit steigern – Sie können damit ebenso altersbedingten Defiziten sowie einer Demenz vorbeugen. Um die geistige Leistungsfähigkeit zu erhalten, braucht es keine komplizierten Techniken oder Tabletten. Oft reicht schon eine Kombination aus einfachen, wissenschaftlich belegten Strategien und Übungen.

Und eine präventive Zeitinvestition von 10 Minuten am Tag – besser 20 Minuten. Sie werden sehen: Die Regelmäßigkeit ist hierbei ausschlaggebender als die Dauer oder Intensität.


Was andere dazu gelesen haben

Anzeige
Jetzt Karrierebibel Insider werden + Vorteile sichern!
Kostenlose News, frische Impulse für den Erfolg sowie geniale Deals mit satten Rabatten – exklusiv nur für Insider! Jetzt Newsletter holen...

Mit der Anmeldung zum Newsletter gibt es in den kommenden 4 Tagen täglich eine neue Folge unserer exklusiven Video-Serie zum Kennenlernen. Danach folgt unser regulärer Newsletter mit wertvollen Karrieretipps, Impulsen sowie exklusiven Deals und Rabatten. Die Einwilligung zum Empfang kann jederzeit widerrufen werden. Dazu gibt es am Ende jeder Mail einen Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und dient zur Personalisierung. Die Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Versand und eine Auswertung des Leseverhaltens werden über Klick-Tipp verarbeitet. Mehr Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Nutzen Sie unsere kostenlosen Webinare!

Webinar Jobwechsel Platz Sichern Webinar Gehalt Platz Sichern
KarriereBibel Channels IFrame
Weiter zur Startseite