INSEL-Methode: Selbstanalyse für Bewerber

Fachliche Qualifikationen allein reichen bei der Bewerbung nicht aus. Personaler achten zunehmend auf Persönlichkeit und soziale Kompetenzen – die sogenannten Soft Skills. Aber mit welchen davon können Bewerber punkten? Die sogenannte INSEL-Methode ist hierfür ein nützliches Selbstanalyse-Tool, mit dem Bewerber nicht nur ihre Stärken besser identifizieren, sondern auch gewinnbringend präsentieren können…

INSEL-Methode: Selbstanalyse für Bewerber

Anzeige

Was ist die INSEL-Methode?

Bei der INSEL-Methode handelt es sich um ein Modell, das aus fünf Fähigkeiten besteht, die in den Jobs der Zukunft eine immer größere Rolle spielen. Gut also, wenn Bewerber diese in großen Teilen mitbringen und in Bewerbungsschreiben und Lebenslauf auch irgendwie zeigen, dass Sie diese Eigenschaften besitzen.

Entwickelt wurde die INSEL-Methode vom Coach Markus Väth, der diese auch in seinem Buch „Cooldown. Die Zukunft der Arbeit und wie wir sie meistern“ vorstellt. Die Methode soll Bewerbern bei der Selbstanalyse helfen und so zugleich auf das Bewerbungsgespräch vorbereiten. Der Begriff INSEL ist ein Akronym, das sich aus den Anfangsbuchstaben der folgenden 5 Skills, die laut Väth in Zukunft immer wichtiger werden.

Informationsverarbeitung

Von jedem Bewerber wird erwartet, dass er oder sie am Puls der Zeit ist und neue Informationen wissbegierig aufnimmt, aber auch filtern kann. Also beispielsweise Wichtiges von Unwichtigem trennen kann und eine persönliche Informationshygiene entwickelt. Denn: Wer neu im Unternehmen ist und noch nicht alles wissen, muss noch viel lernen (wollen), was wiederum nur mit gutem Informationsmanagement gelingt. Dazu gehört natürlich auch der Umgang mit neuen Medien oder aktuellen Apps und Programmen.

Netzwerken

Beziehungen schaden nur dem, der keine hat. Netzwerken können, ist der Schlüssel zu jeder Karriere. Ohne Ausnahme. Arbeitgeber aller Branchen erwarten, dass ihre Mitarbeiter mit unterschiedlichen Charakteren zusammenzuarbeiten, Smalltalk führen und Kontakte zu neuen Geschäftspartnern pflegen können. Netzwerken ist damit eine Form der Professionalität und Empathie.

Selbstmanagement

Auch die Fähigkeit zum Selbstmanagement wird in Zukunft immer wichtiger. Aus zwei Gründen: Die Arbeit selbst wird immer flexibler: Arbeitszeiten, Homeoffice, Projektmanagement, … – Die steigenden Freiheiten erfordern zugleich mehr Eigenverantwortung und -organisation. Überdies sorgt die Globalisierung für Zeitblasen und Zeitverschiebungen. Der Tagesablauf muss darauf besser abgestimmt werden.

Ethik

Arbeitgeber fragen sich bei Bewerbern immer: Passt der oder die zu uns? Zum Team? Welche Werte hat er oder sie? „Hire for attitude – train for skills“, lautet ein amerikanischer Imperativ, der die Überzeugungen und Einstellungen von künftigen Mitarbeitern höher bewertet als deren Hard Skills und bisherigen Erfahrungen. Umso wichtiger ist es für Bewerber schon in den Bewerbungsunterlagen deutlich zu machen, dass Sie die Werte und Visionen des Unternehmens teilen.

Leadership

Der Begriff Leadership bedeutet nicht automatisch, andere zu führen. Leadership bedeutet in erster Linie, sich selbst führen zu können. So wie „Führungskraft“ zwar auch eine Rolle und Position im Unternehmen sein kann, in erster Linie aber eine Eigenschaft beschreibt: Die Kraft, sich und andere zu führen. Dies zeigt sich häufig in Sekundärtugenden wie Disziplin, Verantwortung und emotionaler Reife.

Anzeige

Wie kann ich die INSEL-Methode als Bewerber nutzen?

An der INSEL können sich Bewerber orientieren und verstehen, welche Punkte für Personaler ausschlaggebend sein können – abseits von fachlichen Qualifikationen. Durch die Selbstanalyse anhand der 5 Punkte vorneweg können Sie vorhandene Stärken umso besser betonen und so Ihre Bewerbungschancen bei der Jobsuche steigern.

Die INSEL-Methode kann Ihnen helfen, bessere Argumente und Beispiele zu finden und so die Bewerbung glaubwürdiger und überzeugender zu machen. Nur wer sich selbst gut kennt, kann sich auch gut verkaufen! Tipps für die Anwendung der INSEL-Methode:

  • Informationsverarbeitung

    Starten Sie mit einer persönlichen Bestandsaufnahme. Welche Information beziehen Sie und aus welchen Quellen: Newsletter, Internet, Social Media, Fernsehen, Presse, Gespräche? Überlegen Sie, wie Sie diese Informationen filtern, analysieren, verarbeiten, speichern oder nutzen. Schreiben Sie beispielsweise ein eigenes Fachblog oder einen Linkedin-Account mit vielen Followern ist das ein aussagekräftiger Beleg für eine hohe Kompetenz in diesem Bereich.

  • Netzwerk

    Beobachten Sie sich und Ihr Umfeld: Wie gut knüpfen Sie neue Kontakte – und noch wichtiger: Wie professionell pflegen Sie diese? Fragen Sie sich aber auch, wo Sie Grenzen ziehen und wie Sie mit schwierigen Kontakten umgehen. Selbstkontrolle und Selbstführung sind ebenfalls wichtige Stärken im Umgang mit anderen.

  • Selbstmanagement

    Denken Sie bei dieser Eigenschaft nicht nur an Produktivzeiten, sondern an Ihre Tages- oder Wochenarbeitszeit insgesamt. Achten Sie auch auf Pausen, um produktiv bleiben zu können? Nutzen Sie Ihren Biorhythmus beim Zeitmanagement? Und wie planen Sie Ihren Alltag? Wer kluge und realistische Ziele setzt, erlebt weniger Stress und erhöht im Unternehmen seine zeitliche Zuverlässigkeit.

  • Ethik

    Nehmen Sie sich Zeit und suchen Sie sich einen Sparringspartner für folgende Fragen: Was sind meine wirklich wichtigen Werte im Leben? Welche davon sind so bedeutend, dass sie an den Kern meiner Identität rühren und die darum unverhandelbar sind, auch im Berufsleben? Auf welche könnte ich verzichten? Anschließend versuchen Sie, die Liste auf maximal 5 Kernwerte einzudampfen und diese mit dem Wunschunternehmen abzugleichen. Passen diese, sollten Sie das im Anschreiben oder Vorstellungsgespräch erwähnen?

  • Leadership

    Identifizieren Sie eine Sache, die Sie verändern wollten und umgesetzt haben. So etwas macht in der Regel am Anfang keinen Spaß. Die Befriedigung kommt aber mit dem wachsenden Erfolg. Und genau um den geht es auch in der Bewerbung: Zeigen Sie hierin Ihre Führungsqualitäten, indem Sie genau eine solche Geschichte erzählen.

Was andere Leser dazu gelesen haben

[Bildnachweis: Karrierebiebl.de]

Anzeige
Kb Instagram Werbung
Bewertung: 4,99/5 - 8231 Bewertungen.
Hol dir hier unseren E-Mail-Kurs für deine Bewerbung!
Du kennst unsere Bewerbungs-Ratgeber? Dann hol dir jetzt noch den 7-teiligen E-Mail-Kurs für DEINE Bewerbung. 7 Tage - 70 Tipps. Unser Mini-Coaching - 100% kostenlos - gleich hier anmelden!
Success message

Mit der Anmeldung zum Newsletter erhalten Sie in den nächsten 7 Tagen täglich eine neue Folge unseres kostenlosen E-Mail-Kurses. Danach senden wir nur noch unregelmäßig Newsletter mit Hinweisen zu neuen Services oder Angeboten. Sie können Ihre Einwilligung zum Empfang jederzeit widerrufen. Dazu finden Sie am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und wird nur zur Personalisierung der Mail genutzt. Ihre Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens werden über ActiveCampaign, USA, verarbeitet. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr von uns hier:

Instagram Icon Kb Linkedin Icon Kb Youtube Icon Kb Twitter Icon Kb Facebook Icon Kb Pinterest Icon Kb

Die besten Video-Tipps

Aktuell in dieser Rubrik

Weiter zur Startseite