Werbung
Werbung

Charakterstärke: Definition, Bedeutung + wie entwickeln?

Stärke zeigt sich immer dann, wenn es uns nicht so gut geht. Mit dem Charakter ist es nicht anders: Charakterstärke offenbart sich an den Rändern – dort wo wir Gefahr laufen, entweder überheblich und abgehoben zu werden oder dort, wo es Vorteile hätte, die eigenen Werte zu verraten. Wir gehen den Fragen nach, woran sich Charakterstärke erkennen lässt und wie wir sie entwickeln können…



Charakterstärke: Definition, Bedeutung + wie entwickeln?

Anzeige

Definition: Was ist Charakterstärke?

Charakterstärke bedeutet, authentisch zu sein und sich selbst treu zu bleiben, Rückgrat zu zeigen und sich nicht zu verbiegen – selbst wenn es Nachteile hat. Charakterstärke zeigt sich daran, dass Menschen für Ihre eigenen moralischen Werte eintreten und (Zivil-)Courage, Güte und Größe zeigen.

Wahre Charakterstärke zeigt sich allerdings immer erst in Konflikten, bei Gegenwind oder wenn unterschiedliche Charaktere aufeinander treffen. Oder wie das Sprichwort sagt: „Charakter ist das, was vom Menschen übrig bleibt, wenn es unangenehm wird.“

Bedeutung: Was macht einen starken Charakter aus?

Der Begriff „Charakter“ beschreibt wesentliche Eigenschaften und Merkmale einer Persönlichkeit. Er prägt und beeinflusst unser Denken, Handeln sowie viele Entscheidungen und macht uns einzigartig: Jeder Mensch besitzt nur EINEN Charakter – dafür unterschiedlicher Charakterzügen und Charaktereigenschaften.

Mit einem „starken Charakter“ verbinden die meisten Menschen zahlreiche Tugenden und positive Wesensmerkmale, wie Ehrlichkeit, Sinn für Gerechtigkeit, Geduld und Empathie sowie Durchsetzungsvermögen und Resilienz – also die Fähigkeit, schwere Krisen zu bewältigen.

Anzeige

Charakterstärke entwickeln: 11 wichtige Eigenschaften

Charakterstärke ist schwer zu fassen – eben weil sie sich nicht täglich zeigt, sondern eher in extremen Situationen. Dann, wenn klare Prinzipien wichtiger sind als bequeme Konformität.

Grundsätzlich ist unsere Charakter formbar und veränderbar. Er entwickelt sich über Jahre und kann auch später noch trainiert werden – allerdings steigen mit dem Alter auch die Anstrengungen dazu.

Wir haben im Folgenden 11 Wesensmerkmale und Charaktereigenschaften identifiziert, woran Sie einen starken Charakter erkennen können – und die zugleich Charakterstärke ausmachen:

1. Sie sind mutig

Wir alle sind jedes Mal beeindruckt, wenn sich jemand seinen Ängsten stellt, über den eigenen Schatten springt und Mut beweist. In allen Fällen sind damit Risiken verbunden oder Nachteile wahrscheinlich. Trotzdem werden sie überwunden. Dahinter stecken oft Selbstvertrauen und Selbstglaube (siehe auch: Selbstwirksamkeit) – und beides verbinden wir mit Stärke.

2. Sie stehen zu Ihrer Meinung

Fähnchen im Wind gibt es genug: Menschen, die Ihre Meinung opportun wechseln, wenn es für Sie unmittelbaren Nutzen hat. Charakterstärke dagegen vertritt auch die eigene Meinung und steht für Überzeugungen ein – selbst wenn man damit keine Sympathien oder Instant-Erfolge erzielt. Damit ist allerdings auch kein Sturkopf gemeint, sondern das Eintreten für moralische Werte, die man selbst für wichtig hält.

3. Sie kennen Ihre Stärken

Die eigenen Stärken kennen erstaunlich wenige. Wir haben oft ein gespaltenes Verhältnis zu unseren natürlichen Talenten: Entweder Sie sind uns nicht bewusst oder wir stellen unser Licht unter den Scheffel. Ein starker Charakter dagegen weiß, worin er oder sie gut ist und steht auch dazu – ohne falsche Bescheidenheit, aber auch nicht, um damit zu prahlen.

4. Sie akzeptieren Ihre Schwächen

Neben den Stärken hat jeder Mensch persönliche Schwächen – blinde Flecken. Auch hierin zeigt sich Charakterstärke: Sie stehen zu Ihren Defiziten, arbeiten daran oder ergänzen diese durch Menschen, die entsprechende Stärken besitzen. Mit seinen Schwächen offen und konstruktiv umgehen zu können, ist eine wesentliche Voraussetzung für persönliches Wachstum.

5. Sie setzen sich für andere ein

Egoismus in Maßen ist gesund. Nur wer sich selbst liebt und für seine Bedürfnisse einsteht, hat die Kraft, für andere dazusein. Starke Charaktere suchen dabei aber nicht den eigenen Vorteil, sondern handeln selbstlos – und gewinnen dabei unmittelbaren Respekt. Der Grund ist aber ein anderer: Ihr Charakter ist so stark, dass sie gar nicht erst nach Bewunderung oder Bestätigung streben (müssen).

6. Sie sind loyal

Ob gegenüber Freunden oder im Job: Wahre Charakterstärke offenbart sich dann, wenn es leichter wäre, sich wegzuducken oder Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen. Genau hier beweisen wahre Freunde uneingeschränkte Loyalität. Ebenso gute Kollegen. Statt abzutauchen, stehen sie uns zur Seite und finden gemeinsam Lösungen.

7. Sie sind ehrlich

Die Wahrheit ist kein Kleidungsstück, das man bei Bedarf an- oder auszieht. Starke Menschen – Männer und Frauen – schaffen es, stets aufrichtig zu bleiben und die Wahrheit nicht zu ihren Gunsten zu verbiegen oder sich in Lügen zu flüchten. Auch das hat etwas damit zu tun, loyal zu bleiben oder zu seinen Überzeugungen und Werten zu stehen.

Charakterstärke Meinung äußen Unbequeme Wahrheiten Karriere Kehrseiten

8. Sie sind zufrieden mit sich

Charakterstärke und Selbstliebe sind enge Verwandte: Wer sich in seine Haut unwohl fühlt, neigt dazu, sich zu verstellen, hat häufig Selbstzweifeln oder passt sich an. Umgekehrt: Sind Sie mit sich im Reinen, wirft Sie so leicht auch nichts um oder aus der Bahn.

9. Sie können Nein sagen

Ein Problem, mit dem viele kämpfen: Es immer allen recht machen wollen. Meist aus Angst vor Ablehnung oder andere dabei vor den Kopf zu stoßen. Doch ab und an auch mal Nein zu sagen und die eigenen Grenzen zu wahren, ist nicht nur sinnvoller Selbstschutz, sondern notwendig, um den Respekt zu behalten – auch vor sich selbst (siehe: INGA-Prinzip).

10. Sie übernehmen Verantwortung

Es ist leicht für Erfolge die Lorbeeren einzustreichen. Aber wie sieht es aus mit Niederlagen oder eigenen Fehlern? Nicht wenige drücken sich davor und delegieren Schuld und Verantwortung. Genau das macht ein starker Charakter nicht: Er steht zu eigenen Versäumnissen, lernt daraus und löst das Problem für die Zukunft.

11. Sie haben Geduld

Geduld und Gelassenheit sind zwei große Charakterstärken. Sie bedeuten, auch unter enormem Stress oder Druck ruhig bleiben zu können und einen kühlen Kopf zu bewahren. Das hat nicht nur Vorteile für anschließende Entscheidungen – es strahlt aus und beruhigt zugleich die Umgebung. Charakterstärke wirkt damit nicht nur nach innen, sondern ganz oft auch nach außen…

Charakterstärke Sprüche und Zitate

  • „Warum sind Menschen eigentlich immer mit ihrem schlechten Aussehen unzufrieden, aber so selten mit ihrem Charakter?“
  • „Denn der Weg zu einem guten Charakter ist niemals zu spät.“ (Lucius Annaeus Seneca)
  • „Man erkennt den Charakter eines Menschen an den Späßen, über die er lacht.“ (Alfred Biolek)
  • „Charakterstärke entwickelt sich langsam, kann aber sehr schnell nachlassen.“ (Faith Baldwin)
  • „Der Charakter ruht auf der Persönlichkeit, nicht auf den Talenten.“ (Johann Wolfgang von Goethe)
  • „Zwischen Gelingen und Mißlingen, in Streit, Anstrengung und Sieg bildet sich der Charakter.“ (Leopold von Ranke)
  • „In der Krise beweist sich der Charakter.“ (Helmut Schmidt)

Charakterstärke Paradoxon Macht Spruch Zitat Abraham Lincoln Gib Einem Menschen Macht



Was andere dazu gelesen haben

AnzeigePodcast Ohmyjob Karrierebibel Teaser