Anzeige
Anzeige

Soziopath erkennen: 9 starke Anzeichen + 17 Merkmale

Einem Soziopathen zu begegnen, ist gar nicht mal so unwahrscheinlich. Nicht alle davon sind sofort auffällig oder kriminell. Ein Soziopath ist allerdings eingeschränkt oder gar unfähig, Mitgefühl zu zeigen und zu empfinden. Es sind Menschen, die oft rücksichtslos, kaltschnäuzig und heimtückisch agieren – auch im Job. Welche Bedeutung das hat und 17 typische Merkmale von Soziopathen. Plus eine Art Test: So lässt sich ein Soziopath erkennen…

Soziopath erkennen: 9 starke Anzeichen + 17 Merkmale

Anzeige

Bedeutung: Was ist ein Soziopath?

Ein Soziopath ist skrupellos, hinterhältig, ohne jedes Mitgefühl. Dahinter steckt eine gefährliche Persönlichkeitsstörung, bei der der Soziopath Lust daran hat, andere Menschen zu verletzen, zu quälen oder zu unterwerfen. Weil das natürlich nicht erlaubt und dem Soziopathen bewusst ist, findet er meist Wege, sein rücksichtsloses und egoistisches Wesen im Verborgenen auszuleben. Soziopathen fehlt dennoch jedes Schuldbewusstsein. In der Psychologie spricht man daher auch von einer dissozialen oder antisozialen Persönlichkeit.

Geprägt wurde der Begriff „Soziopath“ vom deutschen Psychiater Karl Birnbaum und dem US-Psychologen George Partridge. Letzterer nutzte die Bezeichnung in Abgrenzung zum Psychopathen. Beiden gemein ist, dass sie ein gestörtes Sozialverhalten aufweisen, bewusst gegen Normen und Werte verstoßen und dabei keinerlei Empathie, Rücksicht oder Reue besitzen. Psychopathen sind allerdings nach außen auffällig, Soziopathen dagegen schaffen es, ihre antisoziale Persönlichkeitsstörungen (ASPD) zu verbergen – sind deswegen aber nicht weniger krank und toxisch.

Anzeige

Unterschiede: Soziopath, Psychopath oder Narzisst?

Alle drei Typen – Soziopath, Psychopath, Narzisst – sind für andere Menschen gefährlich. Synonyme sind es aber nicht. Ob in der Beziehung, im Job oder generell im sozialen Umfeld: Beachten Sie die Unterschiede! Generell lässt sich sagen: Psychopathen werden geboren, Soziopathen gemacht. Hier die wichtigsten Merkmale zur Unterscheidung:

Psychopathen

(Rund 1% der Bevölkerung)

Psychopathen besitzen keinerlei Zugang zu eigenen Gefühlen oder denen anderer. Empathie und Mitgefühl sind Psychopathen genauso fremd wie Moralvorstellungen. Sie sind nicht in der Lage Kognition und Emotion zu verbinden. Es sind Menschen ohne jede Menschlichkeit.

Soziopathen

(Rund 3,8% der Bevölkerung)

Der Soziopath ist nicht emotionslos, will es aber sein. Meistens aufgrund früher Traumata. Weil die seelischen Schmerzen nie verheilt sind, wählt der Soziopath einen Weg, sie zu kanalisieren: Er verletzt andere. Das entlastet ihn und reguliert seine Emotionsausbrüche, macht ihn aber auch besonders hinterhältig. Oft entwickelt sich daraus eine Sucht – nach der Macht, andere (ungestraft) verletzen zu können.

Narzisstenen

(Rund 8% der Bevölkerung)

Der Narzisst findet sich grundsätzlich toll und pflegt gegenüber anderen ein hohes Überlegenheitsgefühl. Um das zu erhalten, giert er nach Anerkennung und Aufmerksamkeit – zur Not auch über die Gefühle anderer hinweg. Hinter dem egoistischen oder arroganten Auftreten steckt oft ein geringes Selbstwertgefühl. Krankhafter Narzissmus kann ebenfalls zerstörerisch wirken – in Beziehungen, Partnerschaften und Job.

AnzeigeCoaching Kurs Bewerbung Vorstellungsgespräch Angebot

Merkmale: Soziopath Symptome + Eigenschaften

Das Krankheitsbild der dissozialen Persönlichkeitsstörungen, der Soziopathie und Psychopathie ist breit gefächert. Unter den Betroffenen finden sich drei Viertel Männer und ein Viertel Frauen. Neben einigen gemeinsamen Merkmalen und Eigenschaften gibt es noch ein paar typische Soziopathie Symptome.

Checkliste: 17 Merkmale für Soziopathen + Psychopathen

  • Aggressivität
  • Gewaltbereitschaft
  • Gefühlskälte und Gewissenlosigkeit
  • Rücksichtslosigkeit
  • Gleichgültigkeit gegenüber Gesetzen und Regeln
  • Weder Scham- noch Schuldgefühle
  • Kaum Impulskontrolle
  • Unverantwortlichkeit
  • Fehlendes Einfühlungsvermögen
  • Parasitärer Lebensstil
  • Promiskuitives Sexualverhalten
  • Viele Kurzzeit-Beziehungen und -Jobs
  • Herrschsucht und Manipulation
  • Ständiges Bedürfnis nach Stimulation
  • Krankhaftes Lügen
  • Hohe kriminelle Energie

Soziopath Symptome

Der Soziopath ist häufig ein geschickter Täuscher und eine tickende Zeitbombe. Überdies verrät er sich gern an diesen Symptomen:

  • Oberflächlich charmant und charismatisch
  • Manipulierend, um Vertrauen zu gewinnen
  • Leicht reizbar und nervös
  • Sprunghaft und planlos
  • Schnell beleidigt
  • Reagieren waghalsig und unkontrolliert
  • Neigt zu emotionalen Anfällen und Wutausbrüchen
  • Keine langfristigen Bindungen
  • Lebt als Außenseiter mit geringem Einkommen
Anzeige

Ursachen: Wie wird ein Mensch Soziopath?

Eines der wesentlichen Merkmale von Soziopathen ist, dass sie zwar zu Gefühlen fähig sind, sie allerdings schlecht kontrollieren können oder ganz unterdrücken. Ihre impulsive, unkontrollierte und rücksichtslose Art macht sie unfähig zu langfristigen Beziehungen und rückt sie an den Rand der Gesellschaft. Ursache für das dissoziale Verhalten sind meist seelische Verletzungen und Traumata in der Kindheit. Das können (sexuelle) Gewalt oder Vernachlässigung sein.

Soziopathen haben allerdings für sich einen Weg gefunden, ihren seelischen Schmerz zu ventilieren. Immer wenn ihre Emotionen überkochen, verletzen sie nicht sich selbst, sondern andere. Und zwar in genau dem Maß, das sie brauchen, um ihre eigenen Gefühle zu regulieren. Leider kann sich das zu einer regelrechten Sucht entwickeln, sodass Soziopathen immer mehr danach gieren, andere zu manipulieren, zu unterdrücken oder zu quälen. Es ist eine gefährliche, antisoziale Krankheit und Störung, die letztlich an den Symptomen laboriert, statt die Ursachen zu heilen.

Soziopathie ist somit ein erlerntes Verhalten, teils sogar Überlebensstrategie für die das (frühere) Umfeld verantwortlich ist. Anders bei Psychopathen: Bei ihnen ist nachweislich die Gehirnregion für Mitgefühl und Impulskontrolle unterentwickelt. Sie handeln überwiegend aus einem genetischen Defekt heraus.

Bekannte Soziopathen

Steve Jobs
Dem verstorbenen Apple-Chef werden einige soziopathische Merkmale nachgesagt. Er sei einerseits magische charismatisch gewesen, aber gleichzeitig auch unbekümmert rücksichtslos gegenüber Mitarbeitern und Weggefährten.

Dominique Strauss Kahn
Der ehemalige Direktor des Internationalen Währungsfonds beendete seine Karriere durch diverse Skandale. Sowohl die Merkmale Impulsivität, geringe Verhaltenssteuerung als auch promiskuitives Sexualverhalten passen in die Checkliste.

Richard Fuld
Der ehemalige Chef von Lehman Brothers war der Prototyp eines erfolgreichen Soziopathen: skrupellos, risikoliebend, selbstherrlich – und verantwortlich für einen 600-Milliarden-Dollar-Bankrott.

Neil Armstrong
Auch der erste Mensch auf dem Mond soll das Paradebeispiel eines Soziopathen gewesen sein. Armstrong war stets fokussiert, aber auch eiskalt. Als er den Mond betrat, soll laut Kontrollzentrum in Houston kein erhöhter Herzschlag feststellbar gewesen sein.


Anzeichen: Soziopathen erkennen – im Job

Wer will schon mit einem Soziopathen zusammenleben oder arbeiten? Umso wichtiger ist, frühzeitig Soziopathen zu erkennen. Tatsächlich gibt es hierfür ein paar gute Anzeichen. Und auf den ersten Blick gar nicht mal abschreckende: Hohe Intelligenz, Charme und Charisma sowie eine gewisse Raffinesse im Umgang mit anderen. Tatsächlich sind wir regelmäßig von solchen Typen beeindruckt und fühlen uns angezogen.

Genau darin liegt die Gefahr. Soziopathen sind oft gut darin, sich zu verstellen. Ihr gestörtes Sozialverhalten offenbart sich auch nicht ständig, sondern blitzt nur hin und wieder auf. Achten Sie daher auf die folgenden Anzeichen und Warnzeichen für einen Soziopathen:

  • Er ist spontaner als andere

    Klingt positiv, geht aber häufig mit Sprunghaftigkeit und mangelnder Zuverlässigkeit einher. Wird das Verhalten zuweilen völlig irrational und kaum nachvollziehbar, ist das ein starkes Anzeichen.

  • Er sieht die Schuld nie bei sich

    Ein Soziopath macht seinem Umfeld das Leben schwer, um seines zu erleichtern. Viele schüren deswegen sogar Konflikte, manipulieren diese zu ihren Gunsten oder verstoßen aus Prinzip gegen Regeln. Reue oder Verantwortung dafür streiten sie aber vehement ab.

  • Ihm ist nichts peinlich

    Soziopathen kennen kaum Scham, ihnen ist kaum etwas peinlich. Das wirkt anfangs oft mutig und kühn. Entpuppt sich aber bald als grob und gewissenlos. Dabei werden sie nämlich nur von eigenen Wünschen gelenkt: Vorteilen, Aufmerksamkeit, Anerkennung. Dazu ist ihnen jedes Mittel recht – und egal, wenn andere dadurch Schaden nehmen oder unter den „Scherzen“ leiden.

  • Er lügt wie gedruckt

    Frei von einem schlechten Gewissen lässt es sich hervorragend lügen. Betrug und Manipulation, um zu bekommen, was sie wollen, gehört zum festen Repertoire eines Soziopathen. Natürlich wird er die Lüge immer abstreiten.

  • Er geht große Risiken ein

    Ein typischer Soziopath macht sich keine Sorgen, dass etwas schiefgehen könnte – solange es auf Kosten anderer geht. Gerade als Führungskraft neigen Sie zu waghalsigen Entscheidungen und diffamieren jeden Widersacher als Feigling.

  • Er zeigt keinerlei Anteilnahme

    Soziopathen besitzen keinerlei Einfühlungsvermögen. Sie sind mitunter eiskalt und kaschieren das als objektiv, rational oder nüchtern. Dabei ist ihnen die Gefühlswelt anderer völlig fremd. Wer bei schlechten Nachrichten beobachtet, dass ein Kollege völlig unbeteiligt bleibt, sollte dies als Soziopathie Anzeichen werten.

  • Er hatte bereits viele Jobs

    Jobhopping ist nicht per se ein Zeichen für Soziopathen. Es ist aber typisch für sie, selten langfristige Jobs zu haben. Das hängt teils vor allem mit ihrer Bindungsunfähigkeit und dem fehlenden Verantwortungsgefühl zusammen, hat aber auch viel mit Sympathien zu tun. Irgendwann wird die Störung erkannt und das Immunsystem der Organisation stößt den Soziopathen ab.

  • Er kann sich nicht beherrschen

    Soziopathen haben eine schlechte Impulskontrolle. Viele Reaktionen und Verhaltensweisen bei sich können sie gar nicht oder nur schwer kontrollieren. Das führt zu unüberlegten Handlungen. Werden sie kriminell, sind ihre Verbrechen meist schlecht geplant. Außerdem neigen sie zu aggressiver Gewalt.

  • Er ist unfähig zur Kritik

    Ein Soziopath kann nur schlecht mit Kritik umgehen. Bedeutet: Wenn Sie ihn zur Rede stellen oder kritisieren, wird er höchstwahrscheinlich den Streit eskalieren und zum Gegenangriff ausholen (siehe: Vorwärtsverteidigung).

Natürlich ist keines dieser Anzeichen einzeln und für sich schon ein veritables Indiz für einen Soziopathen. Je mehr Merkmale, Symptome und Eigenschaften sich aber zeigen, desto größer die Gefahr. Beobachten Sie einen Soziopath daher bitte eine Weile, ebenso sein Verhalten gegenüber Mitmenschen und Kollegen und hören Sie auf Ihre Intuition: Trifft Vieles zu, könnte es sich um einen echten Horrorkollegen und Soziopath handeln.

[Bildnachweis: Karrierebibel.de]

Bewertung: 5/5 - 8008 Bewertungen.
Kostenloser Bewerbungs-Kurs per Mail!
Holen Sie sich hier unseren 7-teiligen E-Mail-Kurs für die perfekte Bewerbung. 7 Tage Online-Coaching - 100% kostenlos - jetzt eintragen!
Success message

Mit der Anmeldung zum Newsletter erhalten Sie in den nächsten 7 Tagen täglich eine neue Folge unseres kostenlosen E-Mail-Kurses. Danach senden wir nur noch unregelmäßig Newsletter mit Hinweisen zu neuen Services oder Angeboten. Sie können Ihre Einwilligung zum Empfang jederzeit widerrufen. Dazu finden Sie am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink. Die Angabe des Vornamens ist freiwillig und wird nur zur Personalisierung der Mail genutzt. Ihre Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens werden über ActiveCampaign, USA, verarbeitet. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Jetzt Stellenangebote finden

Weiter zur Startseite